Unsere Mitarbeiter denken mit und sind für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert.
Grüne Wirtschaft

„Unsere Mitarbeiter denken mit und sind für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert.“

Roman Mackert erläutert, wie Nachhaltigkeit im global agierenden Unternehmen SEW-EURODRIVE gelebt wird.

Roman Mackert erläutert, wie Nachhaltigkeit im global agierenden Unternehmen SEW-EURODRIVE gelebt wird.

16.01.2015 - Das Interview führte Katrin Jochem

UMWELTHAUPTSTADT.de: Das Motto von SEW-EURODRIVE lautet "Der Mensch braucht keine Produkte, sondern Lösungen". Wie spiegelt sich dieser Leitsatz in Ihren Produkten wieder?

ROMAN MACKERT: Entsprechend dieser Maxime hat sich SEW-EURODRIVE dafür entschieden, neben Getriebemotoren auch die dafür maßgeschneiderte Elektronik selbst zu entwickeln und herzustellen. Denn nur eine exakt auf die Antriebe abgestimmte Steuer- und Regelungstechnik sorgt für den optimalen Lauf der Dinge. So erhalten Entwickler, Konstrukteure und Planer von Anlagen und Projekten aus einer Hand Antriebslösungen, die es ermöglichen, einzelne Bewegungsvorgänge oder ganze Prozesse in Bewegung zu setzen und effizient zu steuern.

SEW-EURODRIVE bietet weltweit produktübergreifende, branchenorientierte Lösungen.

In Ihrem Nachhaltigkeitsbericht finden sich zahlreiche Maßnahmen, wie sich ihr Unternehmen in den verschiedenen Ländern für den Umweltschutz oder im sozialen Bereich einsetzt.
Gibt es hierbei Unterschiede oder verfolgen Sie einen zentralen globalen Masterplan, der dieselben Maßnahmen für jedes Land, in dem Sie tätig sind, vorsieht?

Im Rahmen der unternehmensweiten SEW-Nachhaltigkeitsstrategie wurden konkrete Handlungsfelder für eine nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens festgelegt. Die Entwicklung nachhaltiger und energieeffizienter Produkte stellt beispielsweise ein zentrales Handlungsfeld der SEW-EURODRIVE dar, mit direkten Einfluss auf die weltweiten Standorte und Niederlassungen. Neben diesen zentralen Handlungsfeldern ist Nachhaltigkeit natürlich ein integraler Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie und jede Niederlassung kann die lokale bzw. regionale Umsetzung frei entscheiden.

Haben Sie neue Maßnahmen für 2015 geplant?

Als offizielle Bestätigung für unser nachhaltiges Handeln hat SEW-EURODRIVE im Februar letzten Jahres ein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 eingeführt und vom TÜV zertifizieren lassen.

Nachhaltigkeit bedeutet aber auch energiesparendes Handeln in allen Funktionen und Bereichen der SEW-EURODRIVE. Aus diesem Grund hat die Geschäftsführung die Weiterentwicklung unseres Energiemanagementsystems zur Erfüllung der Anforderungen der ISO 50001 beschlossen und strebt die Zertifizierung durch den TÜV im Februar 2015 an.

Wird Nachhaltigkeit bereits von der Mehrheit der Mitarbeiter gelebt oder verstehen diese Umweltschutzauflagen eher als Vorschritten, die es zu einzuhalten gilt?
Wie schafft man es, Mitarbeiter für dieses Thema zu begeistern?

Wenn man sich das Beispiel von Herrn Bleif auf den Seiten 20/21 unseres aktuellen Nachhaltigkeitsberichts anschaut, erkennt man, dass unsere Mitarbeiter mitdenken und für das Thema sensibilisiert sind. Im Rahmen eines Betrieblichen Vorschlagswesens können Mitarbeiter Ideen zum Ressourcen schonenden Umgang mit Betriebsmitteln einbringen.

Viele unserer Mitarbeiter nutzen beispielsweise das Fahrrad, um zur Arbeit zu kommen – teilweise legen sie 25 km und mehr für den einfachen Weg zurück. Darauf angesprochen erfährt man, dass sie dies zum einen für sich und ihre Gesundheit tun, zum anderen aber auch, um die Umwelt zu schonen. Seit Mitte des Jahres 2014 bietet SEW-EURODRIVE in Bruchsal in einem neu errichteten Parkhaus Umkleiden und Duschen – auch um diesen Trend zu unterstützen.

Können Sie die Erfolge Ihres Nachhaltigkeitsengagement konkret messen? Ergeben sich auch signifikante Kostenvorteile bzw. Einsparungen?

Im Rahmen der Einführung des Umwelt- und Energiemanagementsystems wurden konkrete Handlungsfelder für die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes sowie für den energieeffizienten Einsatz aller benötigten Energien über den gesamten Produktlebenszyklus definiert. Insbesondere in unserer Produktion können durch die strukturierte Analyse der Energieverbraucher vorhandene Einsparpotentiale identifiziert und letztendlich Energie, CO2 und Betriebskosten gespart werden. (Beispiele NH-Bericht).



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen