Unsere Innovation, Motivation und Vision ist das 100 % energieautarke, selbstversorgende Haus mit bester Luftqualität.
Grüne Wirtschaft

„Unsere Innovation, Motivation und Vision ist das 100 % energieautarke, selbstversorgende Haus mit bester Luftqualität.“

Im Gespräch mit Matthias Kleinhenz von der wir leben haus GmbH & Co. KG über gesundheitsbewusstes Bauen und Wohnen.

Im Gespräch mit Matthias Kleinhenz von der wir leben haus GmbH & Co. KG über gesundheitsbewusstes Bauen und Wohnen.

24.11.2014

UMWELTHAUPTSTADT.de: Wofür steht die Marke wir-leben-haus?

MATTHIAS KLEINHENZ: wir-leben-haus steht für partnerschaftliches Handeln und Denken. Alle am Bau Beteiligten werden in dieses Credo mit involviert. Vom Bauherren über die Mitarbeiter und Handwerker bis hin zu externen Fachleuten steht wir-leben-haus für ein gemeinsames Miteinander. Partnerschaft bedeutet Vertrauen, Ehrlichkeit, Sicherheit, Offenheit und Transparenz. Nur gemeinsam werden Ziele erreicht. Die Menschen stehen dabei im Vordergrund. Auf diese baut sich alles auf. Dabei ist eine frühe Einbindung aller notwendigen Experten und eine Zieldefinition genau so selbstverständlich, wie eine exakte Kostentransparenz, eine Risikominimierung sowie ein gemeinsames Controlling. Schließlich bringt die Partnerschaft für unsere Kunden Sicherheit und Freiheit. „Unabhängig sein“, frei entscheiden und auswählen zu können, ohne Druck und ohne Stress. Unabhängigkeit in Entscheidungen von Partnern, Mitarbeitern und Bauherren, unabhängig von Energiepreissteigerungen. Das ist für uns ein hohes Gut.

Auf welche Themen haben Sie sich in Ihrem Segment spezialisiert?

wir-leben-haus ist Experte für emissions-und schadstoffarmes Bauen. „Naturbewusstes Leben“ steht dabei an erster Stelle. Dabei geht es nicht nur um ÖKO und Bio, sondern uns ist das Emissionsverhalten eines Baustoffes bzw. eines Bauteiles wesentlich wichtiger. Was emittiert ein Baustoff und wie wirkt sich das auf Luftqualität und Gesundheit aus? Emissionsarme bzw. umweltfreundliche Materialien geben bekanntlich weniger Schadstoffe an die Raumluft ab als die klassischen undefinierten Standardprodukte. Durch Offenlegung aller verwendeten Materialien wie Parkettkleber, Fugenmaterialien, Gipsbauplatten usw. kann der Kunde selbst einschätzen, wie stark ein Material mögliche Schadstoffe emittiert und ggf. auch Materialtests durchführen lassen.

  • Luft als Lebenselixier

Der moderne Mensch hält sich einen Großteil seiner Lebenszeit in geschlossenen Räumen auf. Die Qualität seiner gebauten Wohn- und Arbeitsumgebung ist entscheidend für sein Wohlbefinden und seine Gesundheit. Luft ist das wichtigste Lebensmittel, das wir haben. Ein Mensch kommt 3-4 Wochen ohne Nahrung aus, 2-3 Tage ohne Wasser, aber nur 2-3 Minuten ohne Luft! Innenraumhygiene ist dabei der wichtigste Faktor zur Erhaltung der Gesundheit. Emissionsarme Materialien, ein funktionierendes Qualitätsmanagement und das richtige Lüftungskonzept sichern eine hohe Luftqualität.

  • Bauen für sensible Menschen

wir-leben-haus hat für Allergiker und allgemein schadstoffbelastete Menschen ein Konzept entwickelt wie man solch äußerst sensiblen Menschen ein Wohnumfeld schaffen kann, in dem Sie sich wieder wohl fühlen, frei atmen und Energie tanken können. Ein Umfeld, welches hilft, den Alltag zu bewältigen und positiv in die Zukunft blicken zu können.

  • Hausbau als Rentenabsicherung

Hocheffiziente Häuser sparen jahrzehntelang Energie. Unsere Passivhäuser sichern ihren Bewohnern im Alter durch geringsten Energieverbrauch eine höhere Rente. So können beispielsweise in 30 Jahren über 90.000 EUR Energiekosten mit einem echten „wir-leben-passivhaus“ eingespart werden. Unsere Aktivhäuser erzeugen mehr Energie als für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom benötigt wird. Mit dieser Investition schauen unsere Kunden gelassen in die Zukunft und haben somit im Alter mehr Geld zur Verfügung. Denn teure energetische Sanierungen und Modernisierungsmaßnahmen fallen nicht mehr an.

Was würden Sie sagen, macht wir-leben-haus besser als seine Wettbewerber?

Hier ist an erster Stelle der ganzheitliche Ansatz zu nennen. Uns geht es nicht nur um das eigentliche Haus, sondern in erster Linie um die Menschen, die in diesem Haus wohnen. Es geht um persönliche Bedürfnisse, Wünsche, Ziele, auch um Krankheiten und um die gemeinsame Festlegung aller wichtigen Punkte. Es geht um das Umfeld, wo das Haus gebaut wird. Es geht um die Lage, Lärm, Elektrostress, Bodenqualität, und Gerüche. Aber auch das Unternehmen trägt eine hohe Verantwortung zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. „Klüger bauen“ durch ein funktionierendes Qualitätsmanagement, durch hohes Fachwissen in Bauphysik, Baustoffauswahl und frühzeitiges Einbeziehen aller am Bau Beteiligten. wir-leben-haus verspricht keine Wohngesundheit. Gesundes Bauen kann man nicht versprechen. Hierfür ist die Datensicherheit der Baustoffe viel zu ungenau, gesetzliche Regelungen fehlen und viele Prüfzeugnisse sind schlichtweg falsch bzw. liegen bei vielen Naturbaustoffen überhaupt keine Nachweise hinsichtlich deren Emissionsverhalten vor. Wir versprechen Transparenz der Baustoffe und emissionsarmes und umweltfreundliches Bauen. Das machen wir mit Leidenschaft und hohem Fachwissen. Auch testen wir ganz genau, was in unseren Häusern verbaut wird. Wir gehen einfach offen mit diesem schwierigen Thema um. Wir kombinieren chemisch hergestellte Baustoffe mit Naturmaterialien, setzen diese Baustoffe ihrem Zweck und ihrer Funktion entsprechend ein und wissen, wann wir Top-Produkte berücksichtigen müssen. Wenn sich dann die Bewohner wohl fühlen, wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Diese Faktoren gemeinsam beeinflussen das Ergebnis „Haus“. Entspricht es den gesetzten Erwartungen, hält es alle Qualitätsmerkmale ein und ist es für die Zukunft nachhaltig gerüstet?

Welche 3 Nachhaltigkeitsziele sind für Sie am wichtigsten und wie erreichen Sie diese?

Gesundheit. Unser höchstes Gut. Häuser dürfen nicht krank machen. Häuser sollten dazu beitragen, die Gesundheit zu erhalten und sich dauerhaft sicher und wohl zu fühlen. Dies erreichen wir durch naturbewusste, schadstoffarme Materialien und ein umfassendes Baumanagement, welches auch die Handwerker und den Bauablauf mit einbezieht.

Natürliche Ressourcen einsparen. Unsere Passivhäuser sparen dauerhaft teure Energie. Holz als Baustoff, Luft als Wärmequelle zum Heizen und Sonne als zusätzliche natürliche Wärmequelle tragen zum CO2-verminderten Bauen bei. In Deutschland und Österreich wächst mehr Holz nach als verbraucht wird. Somit ist Holz ein einzigartiges und nachhaltiges Bauprodukt. Auch deshalb setzen wir auf Massivholzbauweise.

Schadensfreiheit. Eine hohe Bauqualität mit entsprechender Überwachung, Schulung der Handwerker, Aktualität in Bezug auf Bauprodukte, Baustoffe, Emissionen und Immissionen bedeuten weniger Mängel und somit wenige teure Erhaltungsmaßnahmen.

Welche Kaufkriterien sind für Ihre Kunden am wichtigsten und welche Rolle spielen Nachhaltigkeitsfaktoren hierbei?

Kaufkriterium Nummer Eins ist die Effizienz der Gebäudehülle, um dauerhaft niedrige Energiekosten zu erhalten. Als zweiter Punkt kann die Transparenz der Preisgestaltung, der Produkte und aller relevanten Vertragsbedingungen genannt werden. Alle Unterlagen werden vor Vertragsabschluss dem Kunden übergeben. Der Bauherr weiß, was er kauft, aber auch was nicht enthalten ist.

Weiterhin steht das naturbewusste Bauen ganz oben auf der Wunschliste. Häuser dürfen nicht krank machen. Unsere Bauherren achten sehr akribisch auf die richtige Materialauswahl, die Qualität der verwendeten Baustoffe und wie diese an der Baustelle verarbeitet werden. Offenheit und Transparenz spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Die Unabhängigkeit in der persönlichen Entscheidungsfindung ist weiterhin ein ganz wichtiges Kaufkriterium. Lockvogelangebote, Marketing-Parolen sowie das Versprechen falscher Eigenschaften sind bei wir-leben-haus fehl am Platz. Wir informieren ehrlich und mit fachmännischer Einschätzung. Wir zeigen auch mal Grenzen auf und warnen vor falschen Aussagen. Das schätzen unsere Kunden.

Wie schafft man es, Nachhaltigkeit als echtes Kaufkriterium in Ihrer Branche zu positionieren?

Dem Kunden zeigen, dass nachhaltige emissionsgeprüfte Bauweisen und Materialien dauerhaft sicherer sind, eine höhere Produktqualität bieten und ihm somit helfen, Kosten einzusparen. Durch das Wissen über die Eigenschaften der eingesetzten Materialien erreichen wir eine hohe Luftqualität, mehr Wohlbefinden und somit mehr Freude an den eigenen vier Wänden. Und das nicht nur in den ersten Jahren, sondern auch noch Jahrzehnte später. Durch von Anfang an niedrigste Energiekosten für den laufenden Unterhalt des Hauses sparen unsere Kunden über Jahrzehnte hinweg mehrere tausend Euro.

Wie stehen Sie zu der These, dass gesellschaftliches Engagement auch wirtschaftlichen Nutzen bringt?

Tue Gutes und rede darüber! wir-leben-haus engagiert sich sehr stark in der Vereinigung „plant-for-the-planet“. So spenden wir für jedes erstellte Haus 250 Bäume, die weltweit von Kindern als einzigartiges Nachhaltigkeitsprojekt gepflanzt werden. Als Geschäftsführer engagiere ich mich zudem ehrenamtlich in der DGUHT (Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V.). Hierbei steht Aufklärung und Prävention im Vordergrund in einem interdisziplinären Zusammenschluss von Umweltmedizinern, Umweltlaboren, Bauexperten und Fachleuten im Bereich Gesundheit, Bauen und Elektrosmog. Durch echtes, ehrlich gemeintes gesellschaftliches Engagement lässt sich ganz klar wirtschaftlicher Nutzen generieren.

Welches sind Ihrer Ansicht nach die größten Herausforderungen, mit denen Ihre Branche aktuell zu kämpfen hat?

Hier steht für uns der demografische Wandel ganz oben auf der Liste. Immer mehr Menschen zieht es in die Städte. Der Wohnraum in der Stadt wird knapp, die Umweltverschmutzung höher, mehr Stress durch Lärm, Smog und verdichtetes Bauen. Das Haus auf der grünen Wiese verliert zunehmend an Bedeutung. Investoren kaufen brachliegende Industriefelder, alte Häuser, erschließen auf eigene Rechnung, verkaufen teuer mit schlechter Bauqualität und beherrschen so den Markt in den Ballungsgebieten.

Als Zweites lässt sich ganz klar eine Tendenz zu den Themen Gesundheit und Energie erkennen. Gesundheit als höchstes menschliches Gut gewinnt immer mehr an Bedeutung. Was ist gesund? Naturbaustoffe oder doch eher chemisch hergestellte Baustoffe? Oder die Kombination aus beidem so wie wir es verstehen? Auch Naturbaustoffe können enormes Allergiepotenzial aufweisen und nicht immer sind diese Baustoffe frei von chemischen Zusätzen. Dagegen sind chemisch produzierte Baustoffe nicht immer nachhaltig. Deswegen steht für uns das Emissionsverhalten von Baustoffen an oberster Stelle.

Und schließlich die Frage: Wie lässt sich wirklich dauerhaft Energie einsparen? Eine Frage, die uns noch lange beschäftigen wird. Mit unseren echten Effizienzhäusern, Passivhäusern, Nullenergie- bis Plusenergiehäusern sind wir aber hervorragend für die Zukunft gerüstet und können schon heute den Standard garantieren, der erst in einigen Jahren gesetzlicher Mindeststandard sein wird.

Welches sind Ihrer Meinung nach relevante Trends und Innovationen im Bereich Hausbau?

Wie schon in der Frage nach den größten Herausforderungen lässt sich auch hier ganz klar ein Trend für Innovationen im Bereich Gesundheit und Energie erkennen. Die Erhaltung der Gesundheit und dauerhafte Energiekosteneinsparungen stehen hierbei an vorderster Stelle.

Welche Innovationen bzw. Meilensteine verfolgen Sie derzeit?

Unsere Innovation, Motivation und Vision ist das 100 % energieautarke, selbstversorgende Haus mit bester Luftqualität, um unseren Bewohnern dauerhaft ein optimales Wohnumfeld zu schaffen.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen