Grüne Wirtschaft

Ein nachhaltiges Beispiel aus der Logisitk-Branche

Im Interview: Jasmin Schürgers, Specialist Corporate Communications und Unternehmenssprecherin von HAVI Logistics. Das Unternehmen beliefert als Logistikdienstleister Schnellrestaurants, Tankstellenshops und Cateringunternehmen,

Im Interview: Jasmin Schürgers, Specialist Corporate Communications und Unternehmenssprecherin von HAVI Logistics. Das Unternehmen beliefert als Logistikdienstleister Schnellrestaurants, Tankstellenshops und Cateringunternehmen,

05. November 2013

Bild: (v.l.) Hans-Werner Krohn (Vice President Human Resources and Corporate Communications, HAVI Logistics), Jasmin Schürgers (Specialist Corporate Communications, HAVI Logistics), Dirk Bijok (Art Director, Sander Werbung) und Marco Pfotenhauer (Geschäftsführender Gesellschafter Sander Werbung)

UMWELTHAUPTSTADT.de: HAVI Logistics ist ein Unternehmen der US-amerikanischen The HAVI Group, LP und beliefert als Logistikdienstleister für die Lebensmittelindustrie Schnellrestaurants, Tankstellenshops und Cateringunternehmen, wie bspw. McDonald’s oder Vapiano. Insbesondere die Logistikbranche bietet viel Potenzial für die Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien. Hat HAVI Logistics eine Nachhaltigkeits-Vision formuliert?

JASMIN SCHÜRGERS: Im Jahr 2012 haben wir eine Nachhaltigkeitsstrategie formuliert, die für alle HAVI Logistics Unternehmen Gültigkeit hat. Das Ziel dieser Initiative ist es, die Effizienz und die Nachhaltigkeit der HAVI Logistics Gesellschaften in Asien und Europa zu steigern indem wir gleichzeitig unseren CO2-Fußabdruck und unsere Betriebskosten reduzieren, um so eine positive finanzielle Auswirkung auf das Wachstum und die Profitabilität von HAVI Logistics zu erreichen. Wir wollen die Effizienz und die Nachhaltigkeit unserer Aktivitäten auf ein Niveau steigern, das uns zum Branchenführer in Bezug auf Nachhaltigkeit macht. 

Welches sind die wichtigsten Maßnahmen und Erfolge im Bezug auf die ökologische Verantwortung von HAVI Logistics in den letzten 10 Jahren?

HAVI Logistics hat bereits frühzeitig die Herausforderung angenommen, kontinuierlich seine Ökobilanz zu verbessern. Seit der Gründung unseres Unternehmens im Jahr 1981 zählen umweltschonende Maßnahmen und die Etablierung nachhaltiger Geschäftsprozesse zu unseren Zielen. Nachhaltiges Handeln gehört zu den grundlegenden Leitzielen in der HAVI Logistics-Unternehmensstrategie. Heute umfasst unsere Umweltstrategie alle Bereiche der Supply Chain unserer Kunden: von einer grundlegenden Umweltausbildung der Mitarbeiter sowie modernen und umweltschonenden Lagertechniken über einen fortschrittlichen, mit verschiedenen alternativen Bio-Kraftstoffen betriebenen Fuhrpark und die optimierte Nutzung intermodaler Transportlösungen bis hin zu innovativen Reverse Logistics-Maßnahmen. Die gesamte Lieferkette bei HAVI Logistics folgt dem Grundsatz: „Vermeiden, vermindern, verwerten.“

Gemeinsam mit dem Zentrum für Zukunftsforschung und Wissensmanagement der EBS Business School, vielen Experten aus unterschiedlichen Ländern sowie eigenen Mitarbeitern, haben Sie 2012 die Zukunftsstudie „The Future of Food Service Logistics 2020+ veröffentlicht. Was war der Anlass zu dieser Studie?

Die Zukunft ist unbekannt und es ist immer eine Herausforderung Entscheidungen zu treffen - vor allem Business-Entscheidungen - wenn man mit einem unsicheren Umfeld konfrontiert wird. Wir wissen heute, dass Megatrends unsere Gesellschaft, die Wirtschaft und die Politik auf lange Sicht beeinflussen Urbanisierung, demographischer Wandel, Lebensmittelsicherheit, ökologische Gesundheit und Nachhaltigkeit sind nur wenige Megatrends, die die Art, wie wir Geschäfte machen verändern wird. Es reicht nicht aus, nur darauf zu reagieren. Wir müssen uns der Zukunft pro aktiv nähern. Der Anlass für die Erstellung unserer Future-Study war, dass wir unsere eigenen, einzigartigen Zukunftsszenarien mit der höchsten zu erwartenden Wahrscheinlichkeit, Wünschbarkeit und Auswirkung auf die Industrie, simulieren wollten.

Geben Sie doch bitte ein bis zwei Beispiele dafür, welche Megatrends Sie im Rahmen der Studie identifiziert haben und wie sich dies auf Ihre Unternehmensstrategie auswirkt?

Das Logistikunternehmen der Zukunft unterstützt seine Kunden von der Bedarfsplanung über die Lagerung und Belieferung bis hin zur Entsorgung, investiert in Innovationen und entwickelt nachhaltige Unternehmensprozesse: Das sind die zentralen Ergebnisse der Zukunftsstudie.

Nachhaltigkeit ist ein weiterer Megatrend in der Logistikbranche. „Der drohende Ressourcenmangel sowie die Pflicht, den CO2-Ausstoß immer weiter zu verringern, erfordern auch in der Food Service Industrie innovative Konzepte, beispielsweise in Bezug auf neue Transportwege.

Welche Transportwege werden in 10 Jahren voraussichtlich hauptsächlich genutzt werden? Welche neuen Transportwege wird es eventuell geben?

Als Logistikunternehmen sind wir heute auf unsere Lkw angewiesen. Unsere Alternativen dazu lauten aber bereits seit einigen Jahren: auf Schienen, zu Wasser und in der Luft! Mit dem unterirdischen Transportsystem CargoCap haben wir an unserem Standort in Russland im Jahr 2012 eine weitere, innovative Möglichkeit untersucht, um vielleicht einen Teil der Lkw-Transporte in Zukunft zu ersetzen.

In welcher Form hat diese umfangreiche Studie Ihre Unternehmensausrichtung noch geprägt? Welche weiteren Erkenntnisse gab es?

Geprägt wird die Zukunft der Food Service Logistik Industrie auch von einer noch engeren, langfristigen Zusammenarbeit zwischen Dienstleister und Kunden sowie einem wachsenden Leistungsangebot. So geht die Mehrheit unserer Befragten davon aus, dass sowohl die Bedarfsplanung des Kunden als auch die Entsorgung und Wiederverwertung von Abfällen zum Leistungsspektrum der Unternehmen in der Logistikwelt 2020+ gehören wird. „Alles aus einer Hand“ ist hier das Motto. Ein Trend, den auch die steigende Nachfrage nach One-Stop-Shopping-Konzepten, wie sie HAVI Logistics seit vielen Jahren anbietet, bestätigt.

Wie wichtig ist Innovationsstärke für HAVI Logistics, um sich vom Wettbewerb abzuheben?

HAVI Logistics hatte immer schon eine klare Vorstellung davon, was erfolgreiche Innovationen sind. So war auch der Auslöser für die Gründung unseres Unternehmens eine geniale Geschäftsidee. Mit oder durch diese Innovation sind wir gewachsen. Unser heutiger Erfolg basiert auf Innovationskraft und der ständigen Weiterentwicklung unserer Ideen.  Wir stehen jeden Tag wieder vor der Herausforderung, den Wünschen unserer Kunden gerecht zu werden. Was nicht immer einfach ist, denn die Gesellschaft und damit die Anforderungen unsere Kunden verändern sich ständig. Will man als Unternehmen erfolgreich bleiben, muss man sich diesem Wandel stellen. Eine besondere Sicht auf diesen Wandel ist dafür verantwortlich, dass die Innovationskraft von HAVI Logistics niemals nachlässt.

Wo sehen Sie in Ihrer Branche den größten Fachkräfte-Bedarf?

Wir bieten unseren Kunden individuelle Supply Chain-Lösungen an, die durch unsere eigenen, maßgeschneiderten IT-Systeme realisiert werden. Hierfür benötigen wir das Wissen und die Expertise von IT-Profis. Diese Experten sind, in einem immer stärker vom Wettbewerb geprägten Umfeld, nicht leicht zu identifizieren oder schwer für die Logistik-Branche zu begeistern.

Fachkräfte-Bedarf haben wir aber auch im Transportbereich. Der Markt für qualifizierte Lkw-Fahrer, insbesondere in Deutschland, wird immer enger.

Mit welchen nicht-monetären Anreizen möchten Sie Ihre Mitarbeiter zufrieden und eventuell sogar glücklich machen?

Währendglobale Unternehmen geeignete Mitarbeiter mitHilfe ihrerweltweiten Präsenzgewinnen, bieten wir intensiveSchulungen, eine ausgeprägte Work-Life-Balance und praktische ErfahrungeninunserenHAVI LogisticsUnternehmen in ganz Europa.

Uns ist es wichtig, die Mitarbeiter so stark wie möglich an HAVI Logistics zu binden. Hierfür veranstalten wir beispielsweise Weihnachtsfeiern, Sommerfeste und andere Firmenevents. Ein neuer Mitarbeiter erhält bei Arbeitsbeginn ein intensives Einführungstraining, einen Leitfaden zur Unternehmenskultur und wird von einem Paten unterstützt.

Zum sozialen Engagement bei HAVI Logistics zählen auch sportliche Aktivitäten. Diese bieten allen Mitarbeitern die großartige Möglichkeit, sich besser kennenzulernen, gemeinsam Erfahrungen zu sammeln und sich an Erfolgen zu freuen oder einfach nur Zeit miteinander zu verbringen, um zu einem großen Team zusammenzuwachsen. So feiern einige HAVI Logistics Unternehmen beispielsweise den „Tag der Frauen“, führen Go-Kart-Rennen und Reitsportwettbewerbe durch, treffen sich über Landesgrenzen hinweg zu gemeinsamen Fußballspielen und trainieren für Drachenbootrennen oder Volleyballturniere.

Ist HAVI Logistics auch ein attraktiver Arbeitgeber für Frauen oder zieht die Logistikbranche hauptsächlich männliche Mitarbeiter an? (Diese Frage findet in Kooperation mit der Women & Work statt, dem größten Frauenkongress Deutschlands)

Diversity ist für HAVI Logistics einer von sechs Pfeilern der Unternehmenskultur und damit von strategischer Bedeutung. Allerdings beschränkt sich der Ansatz nicht nur auf Gender Diversity sondern wir schätzen und fördern Vielfalt in jeder Hinsicht. Der Respekt für Andere und Anderes ist seit jeher in unserer Kultur verankert; der Förderung von Vielfalt widmen wir uns aktiv. Dies zeigen Initiativen wie unser gruppenweites, länderübergreifendes Netzwerk HAVI WISE, das Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unabhängig von Hierarchien und Hintergründen Möglichkeiten zum Austausch bietet und auf die Weiterentwicklung von Frauen fokussiert oder die 2011 geschaffene Projektgruppe „Diversity“. HAVI Logistics kooperiert beispielsweise auch mit dem externen Frauenverband Women’s Foodservice Forum.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen