Grüne Wirtschaft

Geld nachhaltig bei der UmweltBank anlegen

INTERVIEW | Du willst dein Geld nachhaltig anlegen? Hier erfährst du, mit welcher Bank du für eine bessere Zukunft sorgst. 

INTERVIEW | Du willst dein Geld nachhaltig anlegen? Hier erfährst du, mit welcher Bank du für eine bessere Zukunft sorgst. 

Mehr zu den Themen:   umweltbank bank geld grünes geld
17.06.2021 - Bild: Mert Guller / Unsplash

Geld nachhaltig anlegen, bedeutet, dass die Banken die Ersparnisse für die Förderung von Umweltprojekten nutzt. Dieses grüne Geld fließt in Unternehmen, die nachhaltig Produkte produzieren - wie erneuerbare Energie. Hierbei halten die Banken die ökologischen Standards ein. Die UmweltBank verfolgt mit deinem Geld dasselbe Ziel. Mehr dazu erfährst du im Interview mit Florian Schultz, Referent Marketing und PR bei der Umweltbank.


Bild: UmweltBank - Florian Schultz, Referent Marketing und PR

Florian, Kunden und Kundinnen, die ihr Geld nachhaltig anlegen möchten, sind bei der Umweltbank richtig, weil?

Florian: Weil es die Vision der UmweltBank ist, gemeinsam eine lebenswerte Welt für uns und kommende Generationen zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, geben wir unseren Kundinnen und Kunden die UmweltGarantie. Das bedeutet, dass Spareinlagen ausschließlich für Kredite zur Förderung von Umweltprojekten verwendet werden, z. B. für erneuerbare Energien und ökologisches Bauen. 

Was ist das Alleinstellungsmerkmal der Umweltbank?

Neben der UmweltGarantie haben wir die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die Sustainable Development Goals (SDGs), in unserer Satzung verankert. Die gesamte Geschäftspolitik der UmweltBank orientiert sich an der Erreichung dieser Ziele, damit alle Menschen ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich fair leben können.

Welche Finanzprodukte und Services bieten Sie an?

Im Bereich der Sparprodukte bieten wir mit dem UmweltFlexkonto ein Tagesgeldkonto an, darüber hinaus gibt es den UmweltFestzins, ein Festgeldkonto sowie Sparkonten, nämlich den UmweltWachstumszins und den UmweltSparplan. Zudem können Kundinnen und Kunden in nachhaltige Wertpapierprodukte investieren.  Hervorzuheben ist hier der UmweltSpektrum Mix, unser erster eigener Fonds, der nach den strengen Nachhaltigkeitsvorgaben der UmweltBank zusammengestellt wurde. In Sachen Finanzierung  bieten wir Privatkunden unter anderem den UmweltWunschkredit. Mit ihm können ökologische Baumaßnahmen, Tiny Houses, Photovoltaikanalgen sowie verschiedene Arten der E-Mobilität nachhaltig finanziert werden. Baufinanzierungen und Vorsorgeprodukte runden unser Portfolio ab. 

Was bedeutet für Sie grünes Geld? Sprich, welche Kriterien müssen zusammenkommen, damit Sie von grünem Geld sprechen? 

Grünes Geld wird nur in Projekte angelegt, die ethisch unbedenklich sind und etwas Gutes für die Umwelt tun. Um dies zu gewährleisten, haben wir Positiv- und Ausschlusskriterien definiert, an denen wir uns orientieren. Demnach unterstützen wir weder Unternehmen aus der Waffen- und Rüstungsindustrie, noch solche, die Menschenrechte verletzen oder Kinderarbeit erlauben. Stattdessen investieren wir ausschließlich in Unternehmen und Projekte, die zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen bzw. die Bereiche Bildung und Soziales fördern.

Was sind die Vorteile der UmweltBank gegenüber einer konventionellen Bank? 

Der größte Vorteil ist, dass man sein Geld bei der UmwelBank mit gutem Gewissen anlegen kann, da mit dem Geld zu 100 % grüne Projekte gefördert werden. Ein Beispiel dafür, wie das Geld wirkt, ist die Wohnanlage in der Marthastraße in Nürnberg, in der eine bunte Mischung aus Familien mit Kindern, Alleinerziehenden, Paaren und Alleinstehenden aller Altersgruppen und Nationalitäten bezahlbaren Wohnraum gefunden hat. Oder der Solarpark Schornhof in der Nähe von Ingolstadt: Mit einer CO2-Einsparung von 73.000 Tonnen jährlich ist er der größte Solarpark Bayerns, mit dessen Strom rund 30.000 Haushalte versorgt werden können. Diese und 23.800 weitere nachhaltige Projekte hat die UmweltBank seit 1997 finanziert.  

Bei Ihnen kann man bereits ab 25 EUR monatlich in nachhaltige Fondssparpläne investieren. In welche Unternehmen und Projekte wird das Geld von den Fondsgesellschaften investiert? 

Wir bieten eine Auswahl unterschiedlicher grüner Fonds an, die in verschiedene Unternehmen und Projekte investieren. Beim UmweltSpektrum Mix sind das beispielsweise Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien, der Abfallwirtschaft und Immobilienunternehmen. Aber auch Personal- und IT-Dienstleister oder Unternehmen, die sich mit dem Thema Verkehr auseinandersetzen. Bei der Auswahl achten wir dabei besonders darauf, dass die Unternehmen die Umwelt nicht negativ beeinflussen und stattdessen einen positiven Beitrag zu den vorher erwähnten SDGs leisten. 

Zudem werden alle Fonds, die wir anbieten, im Rahmen unseres UmweltRatings anhand von zehn Kriterien auf ihre Nachhaltigkeit überprüft. Für jedes positiv bewertete Kriterium erhält der Investmentfonds einen Punkt. Je zwei Punkte werden in Form eines Nachhaltigkeits-Blatts dargestellt. Unser UmweltSpektrum Mix hat beispielsweise 5 Blätter und zeichnet sich somit durch die höchste Nachhaltigkeitsstufe aus.

Wie flexibel ist man mit den sogenannten Fondssparplänen? 

Bei unseren Fondssparplänen bieten wir unseren Kundinnen und Kunden eine hohe Flexibilität, indem die Sparrate jederzeit angepasst oder auch zeitlich unbegrenzt ausgesetzt werden kann. Bereits ab 50 Euro sind zudem einmalige Zuzahlungen möglich. Natürlich können Fondsanteile auch jederzeit veräußert werden.

Schließen sich eine gute Rendite und nachhaltiges Wirtschaften nicht aus?

Nein, im Gegenteil. Die nachhaltige Ausrichtung von Unternehmen macht Geschäftsmodelle oft sogar weniger anfällig für Krisen und reduziert Risiken. Das kann sich positiv auf die Rendite auswirken. Demnach performen nachhaltige Fonds nicht schlechter als konventionelle Fonds, teilweise sogar besser. 

Was sind die beliebtesten grünen Fonds Ihrer Kunden und Kundinnen? 

Zu den beliebtesten Fonds unserer Kundinnen und Kunden zählt unser eigener Fonds, der UmweltSpektrum Mix. Außerdem beliebt sind der B.A.U.M. Fair Future Fonds, der Ökoworld Ökovision Classic Fonds und der avesco Sustainable Hidden Champions Equity Fonds.

Vielen Dank für das Interview, Florian!

 

Weitere Tipps zu nachhaltigen Banken: Nachhaltige Geldanlagen und Banken

 

 Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen