Grüne Wirtschaft

Im Interview: Florian Rabe von MEINFERNBUS.DE

MEINFERNBUS.DE ist der Gewinner des myclimate Award 2012 und gewann 2013 den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis.

MEINFERNBUS.DE ist der Gewinner des myclimate Award 2012 und gewann 2013 den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis.

Das Interview führte Rebecca Sallan

UMWELTHAUPTSTADT.de: Seit Januar 2013 kann deutschlandweit der Fernbus als Alternative zur Bahn genutzt werden. Im innerdeutschen Linienverkehr galten bisher strenge Beschränkungen, damit keine Konkurrenz zur Bahn entsteht. Wie wichtig ist diese Liberalisierung des Fernbusverkehrs gerade unter dem Aspekt des Umwelt- und Naturschutzes?

FLORIAN RABE: Der Fernbus ist laut einer Studie des Umweltbundesamtes aus dem Jahr 2010 das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, es wird im Vergleich, beispielsweise zur Bahn, weniger Kraftstoff verbraucht und C02 ausgestoßen.

MeinFernbus bietet zudem seinen Fahrgästen die Möglichkeit gegen eine geringe Gebühr, vollständig C02-neutral zu fahren. Die Gebühr beträgt beispielsweise für die Strecke Berlin nach München 0,47 Euro pro Fahrgast. Der Betrag wird während der Buchung automatisch auf Basis der Streckenkilometer berechnet. MeinFernbus garantiert, dass durch seinen Partner myclimate mindestens die gleiche Menge an CO2 reduziert wird, die durch die jeweilige Fahrt verursacht wird.

So leistet MeinFernbus einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und wurde für dieses Engagement bereits mit zwei Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet.

Das Unternehmen MeinFernbus wurde schon im Juni 2011 in Berlin gegründet und agiert seitdem unabhängig von großen Verkehrskonzernen. Wie hat sich das Unternehmen seit der Öffnung des Fernbusmarktes verändert?

Seit der Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes am 1. Januar 2013 ist MeinFernbus intensiv damit beschäftigt ein deutschlandweit flächendeckendes Liniennetz aufzubauen. So umfasst das MeinFernbus-Netz ab dem 25.04.2013 insgesamt 13 Fernbuslinien. Mit 64 einheitlich grünen MeinFernbussen werden dann täglich 56 Ziele in Deutschland, Frankreich und der Schweiz angefahren. Dann stehen unseren Kunden täglich mehr als 240 direkte Verbindungen zur Verfügung.

Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um ein gesamtdeutsches Netz aufzubauen?

MeinFernbus wird bis Ende des Jahres ein deutschlandweit flächendeckendes Liniennetz aufbauen und dafür die Anzahl der täglich angefahren Ziele auf mehr als 120 ausweiten. Im Wochen- bis Monatstakt wird MeinFernbus dafür neue Linien in sein bestehendes Liniennetz aufnehmen.

Was kann ein Reisender beispielsweise bei einer Busreise von Berlin nach München für seine CO2-Bilanz tun? Und ist das Reisen mit MeinFernbus kostengünstiger?

MeinFernbus bietet seinen Fahrgästen die Möglichkeit gegen eine geringe Gebühr vollständig C02-neutral zu fahren. Die Gebühr beträgt beispielsweise für die Strecke Berlin nach München 0,47 Euro pro Fahrgast. Der Betrag wird während der Buchung automatisch auf Basis der Streckenkilometer berechnet. MeinFernbus garantiert, dass durch seinen Partner myclimate mindestens die gleiche Menge an CO2 reduziert wird, die durch die jeweilige Fahrt verursacht wird.

Das Reisen mit MeinFernbus ist bis zu 70 % kostengünstiger als eine Fahrt mit der Deutschen Bahn. So ermöglicht MeinFernbus auch Menschen mit geringem Reisebudget eine hohe Mobilität.

Welchen Service erwartet Reisende in Ihren Bussen? Und welche Städte fahren Sie bisher an?

Bei allen Fahrzeugen des Fuhrparks von MeinFernbus handelt es sich um moderne Fernreisebusse, die von ihrer Ausstattung her mit 4 Sterne Reisebussen vergleichbar sind. Der Sitzabstand beträgt mindestens 74 cm, darüber hinaus verfügen alle Busse über Klimaanlage, eine Toilette und während der Fahrt steht kostenfrei WLAN zur Verfügung. Zusätzlich können auf allen MeinFernbussen bis zu fünf Fahrräder gegen eine Gebühr von jeweils 9 Euro transportiert werden. Günstige Snacks und Getränke können die Fahrgäste direkt beim Fahrer erwerben.

Welche Maßnahmen ergreifen Sie in Bezug auf den Aspekt der Nachhaltigkeit? Gibt es beispielsweise Maßnahmen in Bezug auf Müllvermeidung und -trennung?

 

Das Unternehmen MeinFernbus versucht möglichst nachhaltig zu handeln. Hier ein Auszug der Unternehmensaktivitäten:

Unternehmensstandort Berlin

Die Stromversorgung des MeinFernbus Büros erfolgt seit Januar 2012 durch Greenpeace Energy und ist damit 100% frei von Atom- und Kohlestrom,

Serverhosting bei Unternehmen, die zu 100% CO2 neutrale Dienstleistungen erbringen,

die Produktion von Druckerzeugnissen erfolgt überwiegend mit Recyclingpapieren und ökologischen Druckfarben, zudem wird 100% CO2 neutral gedruckt,

Dienstreise-Regelungen und Wahl alternativer Reiseformen auch für Fernreisen (Bahn statt Flug) von MeinFernbus Mitarbeitern.

Fahrzeuge von MeinFernbus:

Einsatz neuer Fahrzeuggenerationen mit geringem Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß,

Verwendung nachhaltig produzierter Materialien und Lebensmittel an Bord wird angestrebt (Fair Trade und Bio- Produkte werden ins Angebot sukzessive aufgenommen),

Bord-Produkte, die Helfen Abfälle zu reduzieren oder zu vermeiden,

Nachhaltigkeits-Regeln für Bus-Partner,

Die Möglichkeit zur ticketlosen Personenbeförderung spart Zellstoff und elektrischen Strom und senkt Druckerverschleiß und Druckbetriebsstoffe,

eine zusätzliche Entlastung entsteht durch die Wahl der Haltestellen, die einen ÖPNV-Anschluss bieten und damit den Individualverkehr reduzieren helfen,

MeinFernbus ist der 1. Fernbusanbieter mit der Möglichkeit je Fahrt bis zu 5 Fahrräder zu transportieren.

Das Engagement von MeinFernbus zum Umweltschutz wurde bereits mit zwei Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet:

Gewinner des myclimate Award 2012

Gewinner des Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreises 2013

Wie wird das innerdeutsche Reisen in Zukunft aussehen? Wird sich der Fernbus neben dem Schienenverkehr etablieren können?

Der Fernreisebus stellt bereits jetzt in vielen Regionen eine Alternative zu Flug- oder Bahnreisen da. Innerhalb dieses Jahres wird MeinFernbus ein flächendeckendes Liniennetz mit mehr als 120 Zielen aufbauen und damit dauerhaft seinen Kunden ein attraktives Reiseangebot in ganz Deutschland bieten.

Bild: Die beiden Geschäftsführer/Gründer von MeinFernbus: Panya Putsathit und Torben Greve



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen