Grüne Wirtschaft

Energiegeladene Lebensmittel aus fermentierten Bio-Essenzen von LivQ

INTERVIEW | Es geht wieder um das altbekannte Verfahren "Fermentation", welches enorm die Gesundheit unterstützt. LivQ revolutioniert durch ein spezielles Fermentationsverfahren. Erfahre im Interview, wie einfach die fermentierten Bio-Essenzen in den Alltag zu integrieren sind und was für Vorteile Fermentation hat.

INTERVIEW | Es geht wieder um das altbekannte Verfahren "Fermentation", welches enorm die Gesundheit unterstützt. LivQ revolutioniert durch ein spezielles Fermentationsverfahren. Erfahre im Interview, wie einfach die fermentierten Bio-Essenzen in den Alltag zu integrieren sind und was für Vorteile Fermentation hat.

Mehr zu den Themen:   fermentation immunsystem ernährung vegan
16.11.2020 | Ein Interview von Michelle Tempels & Nikos Gentsidis | Bilder: LivQ

In letzter Zeit haben wir bereits einige Produkte aus der Fermentation vorgestellt. Das Thema ist nicht neu, ganz im Gegenteil, sondern erlebt derzeit wieder einen gesundheitlich sehr berechtigten "Hype". Fermentiertes kennen die meisten nur in Form von Sauerkraut oder verschiedenem Kohl. Welche Power das Verfahren aus Lebensmitteln holt und wieso es Nährstoffe für den Körper viel besser verfügbar macht, verrät dir Renate von livQ. Sie erzählt außerdem von Möglichkeiten fermentierte Nahrung in den Alltag einfach zu integrieren. Dadurch gewinnst du unter anderem Energie und du hilfst enorm dem Immunsystem und deinem Darm auf die Sprünge.

 

LifeVERDE: Hallo Renate. Schön, dass wir zusammen mit eurem Unternehmen livQ ein Interview starten können. Erzähl uns doch mal, was genau hinter eurem Unternehmen livQ steckt.

Renate Ladner: Ich kenne fermentierte Lebensmittel schon seit vielen Jahren und weiß um deren vielfältige Wirkungen. Bei den damals erhältlichen Produkten hat mich entweder die Zusammensetzung oder die Herstellung nicht überzeugt. Deshalb sind wir vor mehr als 6 Jahren aufgestanden, um den Menschen biologisch wertvolle fermentierte Lebensmittel in der von uns geforderten Qualität zu bieten. Unsere ersten Fermentationsprodukte, Bio-Essenzen und Bio-Primärhefe, haben wir 2014 auf der Bio-Süd vorgestellt. Die stetig steigende Nachfrage zeigt, dass erfahrene Anwender, die das vielseitige Wirkpotential zu schätzen wissen, gerne auf unsere Produkte zurückgreifen. Mit den Bio-Essenzen ist die tägliche Portion Fermentiertes nämlich auch ganz bequem in den Alltag zu integrieren.

livQ’s Essenzen sind hochkonzentrierte, energiegeladene Lebens-Mittel. Mittel für’s Leben eben. Wir verwenden 31 verschiedene Bio-Früchte, Nüsse und Gemüse und davon richtig große Mengen. Die besonders lange und behutsame Fermentation nach unserem eigenen Propaferm-Verfahren sorgt für die besondere Qualität. Die livQ Bio-Primärhefe, übrigens die einzige flüssige Bio-Bierhefe dieser Art, ist ebenfalls ein Fermentationsprodukt, das von Natur aus mit einem besonders hohen Gehalt an B-Vitaminen punkten kann.

Wir stellen unsere Produkte nach eigener Rezeptur selbst in unserem Betrieb in Neuried her. Dort kann es durchaus sein, dass Werner Schuegraf, Diplomingenieur für Brauwesen und Getränketechnologie, Fermentationsprofi und Mit-Gründer, mit dem voll beladenen Lastenrad auffällt.


livq-team
 

livQ fermentiert also Bio-Essenzen in seiner eigens entwickelte Propaferm®️-Verfahren. Wofür steht das Propaferm Verfahren?

Da muss ich etwas ausholen. Den Prozess der Vergärung durch Enzyme und Mikroorganismen wie den Milchsäurebakterien nutzen die Menschen seit jeher. Wir kennen das fermentierte Sauerkraut als Vitamin-C-Quelle. Pflanzen bilden mehrstufige Barrierefunktionen aus, um ihre wertvollen Inhaltsstoffe zu schützen. Die Inhaltsstoffe eines Samenkorns sind schließlich für die Entwicklung des Keimlings und der neuen Pflanze oder Frucht gedacht. Im Verdauungsprozess, der bereits im Mund beginnt, muss die Hülle aus Zellulose und Proteinen, die die begehrten Vitalstoffe schützt, aufgelöst werden.

Die verschiedenen Verdauungs- und Aufnahmestadien dauern nicht besonders lange und sind zudem oft gestört. Manche Lebensmittel, etwa die Paprika, sind besonders schwer verdaulich. Nun kommt unsere Herstellweise ins Spiel. Das livQ Propaferm®️-Verfahren simuliert die körpereigene Aufspaltung im Verdauungsprozess. Dieser beim Menschen relativ kurze Vorgang wird bei livQ über mehrere Monate geführt. Die maßgeblichen Parameter werden dabei aktiv gesteuert und laufend kontrolliert. Dadurch werden die optimalen Bedingungen für diesen enzymatischen Fermentationsprozess geschaffen. Dieser führt, unabhängig von ein- oder mehrstufigem Verlauf, zum besten Ergebnis mit optimalen Produkteigenschaften. Nur so wird auch Wertvolles freigesetzt, das der Organismus selbst nicht aufschließen kann. Ein komplexer Prozess, der zu einem Naturprodukt ohne unerwünschte Nebeneffekte führt.

Durch diesen vollständigen Aufschluss entstehen enzymatisch aufbereitete, kleinste Moleküle, die optimal verwertbar und sofort für den Organismus einsatzbereit sind. Kohlenhydrate und Fette sind verbraucht; Proteine verlieren durch den enzymatischen Abbau ihr allergenes Potential. Ebenso sind die wichtigen sekundären Pflanzenstoffe aufbereitet und liegen in bioverfügbarer Form vor. Für die gesunde Aufspaltung unserer Lebensmittel-Rohstoffe verwenden wir eigens vegan kultivierte Milchsäurebakterien.

 

Man sagt ja „die Gesundheit beginnt im Darm“. Warum ist es so wichtig, auf die Gesundheit des Darms zu achten, und warum kann man mit livQ die eigene Darmgesundheit fördern?

Nicht erst jetzt wird viel über die Bedeutung der Darmgesundheit für das Immunsystem gesprochen und geschrieben. Die aufgeschlossenen Bestandteile der fermentierten flüssigen Essenz kann der Körper wohl ohne weiteren Energieaufwand für seine Zwecke verwenden. Die Reaktionen und Ergebnisse sind so individuell, wie wir alle eben sind. Menschen, die therapeutisch tätig sind, wissen genau, wie stark der Einfluss von Fermentiertem auf das Mikrobiom sein kann und nutzen unsere Produkte Therapie begleitend. Deren Erfolge und zufriedene Kunden bestätigen dies laufend. Die Health-Claims-Verordnung der EU will Verbraucher vor irreführenden Gesundheitsaussagen auf
Lebensmitteln schützen. Das finden wir gut. Jedoch erschweren diese Regularien die vom Verbraucher geforderte Beschreibung. Somit sei jeder aufgerufen, seinen gesunden Menschenverstand einzusetzen, seine eigenen Erfahrungen zu machen und sich und seinem Körper zu vertrauen.

Unsere Bio-Primärhefe bieten wir in ihrer ursprünglichen Form an, nämlich der flüssigen. So sind die wichtigen Inhaltsstoffe schnell für den Körper erreichbar. Wir unterstützen ihn dabei, indem wir die Zellwände durch einen thermolytischen Prozess in ihre Bestandteile aufschließen und so für die Verdauung im Darm öffnen. Damit ist Bierhefe mit den Vitaminen B2, B3 und B7 zur Erhaltung normaler Schleimhäute ein starker Verbündeter der  Darmflora.

livq_produkte

 

Ihr bezieht eure Rohstoffe so weit wie möglich aus regionalem Anbau. Inwieweit ist bei livQ eine nachhaltige Unternehmensführung verankert?

Da sehe ich verschiedene Aspekte. Wir beziehen Ökostrom und achten bei der Auswahl der Verbraucher – angefangen beim Laserdrucker, der Beleuchtung bis hin zu den Maschinen in der Produktion - auf entsprechende Werte. Da ist es ein großer Vorteil, dass wir das entsprechende KnowHow selbst im Team haben. Bei der Beschaffung achten wir auf die Herkunft und sparen damit Transportwege.

Unsere wichtigen Druckprodukte werden klimaneutral und mit Öko-Farben gefertigt. Unser Lieferant pflanzt pro Auftrag einen Baum. Unsere Mitarbeiter fahren mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad, für Geschäftsreisen nutzen wir falls nötig Mietfahrzeuge. In unserem Fuhrpark gibt es nur Lastenräder.

 

livQ ist also seit 2019 Mitglied des Bundesverbandes für Naturkost Naturwaren (BNN). Welchegemeinsamen Werte definiert ihr mit dem Interessenverband? 

Als einzelnes Unternehmen haben wir nicht die Ressourcen, um branchenspezifische Entscheidungen aktiv zu verfolgen. Kräfte bündeln – Naturkost stärken! So ist es auf der Seite des BNN zu lesen - genau darum geht es, und in Zukunft besonders. Mit vereinten Kräften wird ganzheitliches, sozialverträgliches Wirtschaften, Naturkost, ökologische Produkte und gesunde Ernährung gefördert.

Das sind ganz klar unsere Unternehmenswerte. Für uns gehört ein solidarischer Umgang mit unseren Partnern, Kunden und Lieferanten, fest zu unserem Verständnis von hochwertigen Bio-Produkten. Für uns als produzierender Betrieb wird die Mitgliedschaft in dieser starken Gemeinschaft eine wertvolle Stütze sein. Dabei ist uns, neben den zuvor genannten Werten, der Informationsaustausch zu für die Branche relevanten Themen, seien es EU-Verordnungen hinsichtlich der Warenkennzeichnung oder andere Arbeitsabläufe, wichtig.

 

In eurem Sortiment gibt es Bio-Essenzen und Bio-Primärhefen. Was kann sich unser Leser darunter vorstellen? 

Unsere Bio-Essenzen sind intensive Fermentationskonzentrate. Sie entstehen durch die lange Fermentation von wirklich vielen, 31 verschiedenen, Früchten, Nüssen und Gemüse, natürlich in Bioqualität. Von diesem Enzymaufschluss werden ganz einfach täglich 10 ml getrunken. Das ist die bequeme tägliche Portion Fermentiertes in allerbester Qualität. Vegan, laktose- und glutenfrei.

livQ Bio-Essenz Camu-Camu – hat durch die Camu-Camu Beere extra Vitamin C. Das ist für einen normalen Energiestoffwechsel, das Immunsystem und die psychische Funktion wichtig. livQ Bio-Primärhefe ist die flüssige Bio-Bierhefe mit natürlichen B-Vitaminen für Vitalität, Immunkraft und Nervenstärke. Sie wächst auf schadstofffreier Bio-Bierwürze und wird nach der ersten Fermentation frisch geerntet. Schmeckt cremig, würzig und richtig gut. Unser Superfood aus Bayern in praktischen Einzelportionen ist vegan und laktosefrei. Es gibt 4 Sorten: pur, mit Aronia, Maca oder Guaraná-Kakao.



 

 

livQ kann ganz einfach in den Alltag integriert werden und sorgt für mehr Wohlbefinden. An wen richten sich eure Produkte?

An jeden Menschen, tatsächlich egal ob Alt oder Jung. Jeder, der sich etwas Gutes tun möchte und das auf völlig natürliche Weise. Ganz ehrlich, wer sich um seine Gesundheit kümmert, kommt um Fermentiertes nicht herum. Das kann ich nach über 15 Jahren Erfahrung sagen. Gute fermentierte Lebensmittel gehören täglich auf den Tisch. Von den Essenzen wird jeden Tag ein Schluck, 10 ml sind etwa ein Esslöffel voll, getrunken. Aus dieser konzentrierten Bio-Essenz, auch als Enzym-Aufschluss bekannt, kann sich der Körper je nach Bedarf bedienen.
Die Anwendung ist einfach und leicht in den Alltag zu integrieren. Das ist wirklich bequem. Hab deine Flasche im Kühlschrank, auf dem Nachttisch oder im Büro eine zweite, dann brauchst du nicht mehr darauf zu verzichten. Es gibt zwei Bio-Essenzen, die pure Version und eine mit extra Vitamin C, auch wichtig für dein Immun- und Nervensystem.

1,30 EUR für die Tagesportion erachten wir als eine gute Investition in das tägliche Wohlbefinden! Bei den Bierhefen haben wir Einzelportionen. Das macht es noch einfacher, denn die praktischen Sticks lassen sich leicht mitnehmen. Aus den 4 Sorten wählst du einfach deinen Favoriten aus. Die Bierhefe liefert besonders viele B-Vitamine, die für das Immunsystem, deine Energie und dein Wohlbefinden bedeutend sind.
Zellen müssen Energie produzieren. Dafür brauchen sie den richtigen „Brennstoff“: Kohlenhydrate, Eiweiß, Fette in guter Qualität, Sauerstoff damit das Feuer brennt, Vitalstoffe und Enzyme als Katalysatoren. Ein funktionierender Verdauungsapparat „entsorgt“ Stoffwechsel-Endprodukte. Bekommt die Zelle und somit der Körper die Ressourcen, die er braucht, funktioniert er auch richtig. So einfach wär’s.

 

Was ist dein persönlicher Favorit aus eurem livQ-Sortiment und wie verzehrst du ihn am liebsten?

Bei unseren Bio-Essenzen ist es die pure Variante. Meine Morgenroutine starte ich mit einem Schluck, und zwar pur. Ich schätze diesen erfrischend säuerlichen Energieshot am Morgen sehr! Wenn’s mal wieder besonders stressig ist und ich nicht weiß wo mir der Kopf steht, dann wähle ich von unserer Bierhefe die Sorte mit Maca und nehme 4 Wochen lang täglich einen Stick. Die B-Vitamine der Hefe zusammen
mit der ausgleichenden Maca-Wurzel tun mir richtig gut.

 

Vielen Dank für das Interview, Renate!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an livQ stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Mehr zum Thema nachhaltige Fermentiertes Food gibt´s hier: Superfoods und spannende Gewürze – Fermentation neu interpretiert

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen