Suche
Grüne Wirtschaft

Eine nachhaltige Tasche, die die Welt gesehen hat

INTERVIEW | Vom Segel zur Tasche: das Upcycling macht deine Tasche nicht nur zum Hingucker, sondern auch wetterfest.

INTERVIEW | Vom Segel zur Tasche: das Upcycling macht deine Tasche nicht nur zum Hingucker, sondern auch wetterfest.

Mehr zu den Themen:   fashion taschen upcycling coa goa
05.08.2020 | Ein Interview geführt von Fenja Zingsheim

Mit aufkommenden Second-Hand- und Recycling-Trends wird versucht, der Massenproduktion in der Fashionindustrie entgegenzusteuern. Dabei ist nicht nur das Wiederverwerten eine Lösung, sondern auch das Aufwerten. Eine innovative Upcycling-Idee präsentiert Coa Goa, indem sie ehemalige Segel aufbessern und in Taschen verwandeln. Durch das wasserabweisende Material sind sie automatisch regen- und wetterfest. Wie die Idee entstanden ist und wie die nachhaltigen Taschen hergestellt werden, erfahrt ihr im Interview.

 

LifeVERDE: Coagoa- wie setzt sich der Name zusammen und wie ist die Idee entstanden? 

Ines Haefner: Coa Goa steht kurz für comes around, goes around. Es beschreibt unsere Wertschätzung für die Natur, für das Wesen ihrer Kräfte, für Vergehen und Werden. Das übersetzen wir in gestalterische Prozesse, in smartes und ästhetisches Upcycling. 

Die Segel, die wir verarbeiten, waren überall auf den Weltmeeren unterwegs. Wir machen daraus Produkte für moderne Weltenbummler, für Menschen, die die Erde als ihr zu Hause begreifen, wo man sich mit Liebe und Respekt bewegt.

Die Taschen bestehen aus alten Segeln. Woher bekommen Sie das Material für die Upcycling-Produktion?

Es hat sich auf Mallorca herumgesprochen, dass es uns gibt, und somit finden einige Segel einfach so zu uns. Sie werden von den Besitzern oder dem Kapitän eines Segelschiffs zu uns gebracht. Das freut uns besonders, wenn die Segel uns sozusagen „finden". Dann erhält die oder der Segelspender*in eine Tasche seiner/ihrer Wahl aus dem gespendeten Segel.

 

Manche Segel bekommen wir von Segelmachereien aus Mallorca. Da kam zum Beispiel durch eine Mitarbeiterin einer Segelmacherei die Idee auf, dass wir als „Bezahlung“ an die SAVE THE MED Foundation einen Teil unserer Einnahmen spenden. Die SAVE THE MED Foundation ist eine Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die biologische Vielfalt des Mittelmeeres zurückzugewinnen und das Bewusstsein der Bevölkerung zu schärfen. Sie organisieren regelmäßig Plastik-Sammel Aktionen an Stränden und besuchen Schulen zur Aufklärung.

 

Wie und wo werden die nachhaltigen Taschen produziert? 

Coa Goa Taschen werden in einem Familienbetrieb in Portugal mit viel Sorgfalt und unter fairen Bedingungen hergestellt. Unser Ziel ist es jedoch, eine eigene kleine Manufaktur aufzubauen, natürlich mit den besten Arbeitsbedingungen :-)

 

Für welche Anlässe sind die CoaGoa-Taschen gedacht? 

Coa Goa bietet verschiedene Modelle an, für jeden Tag als Handtasche, zum Verreisen, als Sporttasche, zum Einkaufen, für den Strand ...

Wir machen Taschen, die vielseitige Begleiter sind für den täglichen Gebrauch. Leicht, widerstandsfähig und mit enormem Fassungsvermögen. Jede Tasche ist ein Einzelstück. Die Farbpalette der ausrangierten Segel gibt die Farbe der Taschen vor. Großsegel, aus denen unser Allrounder gefertigt wird, sind fast immer weiß und haben eine handfeste, robuste Haptik. Spinnaker-Segel hingegen sind leicht und luftig. Daraus machen wir weitere Modelle. Besonders freut es uns, wenn wir ein buntes Segel in die Hände bekommen, das in pink, gelb oder türkis leuchtet. 

Welche Botschaft wollen Sie Ihren Kunde*innen mit CoaGoa vermitteln? 

Bewusstes Kaufverhalten. Zeitloses funktionales Design. Langlebigkeit.

Umweltschutz ist nicht optional oder hip, Umweltschutz ist eine grundlegende Lebenseinstellung.

(für eine kulturelle Wende hin zu mehr natürlicher Vielfalt, auch in Bezug auf Design und Kultur)

Und was unsere Produktphilosophie angeht: Less is More. Vorhandene Materialien benutzen. Wege so effizient und kurz wie möglich gestalten und lokal produzieren. Kleine Mengen mit viel Liebe und Sorgfalt herstellen, von Menschen für Menschen.

 

"Designed by a dreamer“ heisst es auf euren Taschen - wovon träumen Sie?

Spielt Nachhaltigkeit eine Rolle in diesen Träumen?

Dreaming of peace on earth! Dieser Satz beinhaltet so viel für uns. Friede nicht nur als Gegenteil von Krieg, sondern auch ein friedlicher Umgang mit Menschen und mit Mutter Erde. Keine Ausbeutung von nichts und niemandem. Respektvoller Umgang miteinander. Dass alle Menschen den Mut haben, immer mehr Eigenverantwortung über ihr Leben zu nehmen.

Und wir träumen davon, eines Tages unsere eigene Produktion auf Mallorca zu machen, mit verschiedenen Disziplinen zu kollaborieren und weitere Produkte zu entwickeln. 

 

Wo sind die Taschen erhältlich? 

Derzeit in unserem Onlineshop und seit Kurzem auch in 2 tollen Läden. 

In München in einem sehr schönen Laden für Nachhaltige Mode, dem ABOUT GIVEN und im Möbelhaus SEIPP nahe der Schweizer Grenze in Waldshut-Tiengen. 

Welche Tasche ist Ihr persönlicher Favorit? 

Ines: Daily in Kombination mit dem Together Necessaire für den Kleinkram. Meine Daily Tasche ist seit Jahren täglich im Einsatz und erhält dadurch eine wunderbare Patina. Das Leder wird immer dunkler und lebhafter.

Ursu: Messbag für jeden Tag und Allrounder für Strand und Einkaufen

 

Lies auch: Die Adresse für alle Korkliebhaber*innen

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de

Bildquelle: Coa Goa, Unsplash



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen