Grüne Wirtschaft

Eat a Rainbow – mit natürlicher Lebensmittelfarbe aus Obst und Gemüse

INTERVIEW I Jedem Gericht auf deinem Teller Farbe verleihen? Mit natürlicher Lebensmittelfarbe in Pulverform aus Obst und Gemüse von Eat a Rainbow wird das zum Kinderspiel.

INTERVIEW I Jedem Gericht auf deinem Teller Farbe verleihen? Mit natürlicher Lebensmittelfarbe in Pulverform aus Obst und Gemüse von Eat a Rainbow wird das zum Kinderspiel.

28.06.2021 | Ein Interview geführt von Dorothea Meyer | Bilder: Eat a Rainbow

Sie macht Gebäck, Teigwaren, Dips und vieles mehr bunt – die Lebensmittelfarbe. Oftmals enthalten die herkömmlichen Lebensmittelfarben jedoch unerwünschte und umweltschädliche Farb- und Konservierungsstoffe, die alles andere als natürlich oder gesund für uns und die Umwelt sind. Das Unternehmen Eat a Rainbow hat hierzu eine Alternative geschaffen und bietet färbende Lebensmittel in Pulverform an, die aus Obst und Gemüse gewonnen wurden. So integrierst du nicht nur eine Menge Farbspaß in dein Kochen und Backen, sondern bekommst gleichzeitig deine Extraportion Obst und Gemüse.

Was Eat a Rainbow noch ausmacht und was die natürliche Lebensmittelfarbe vom herkömmlichen Angebot unterscheidet, erfährst du unter anderem im Interview mit Geschäftsführer Alexander Hautmann.

LifeVERDE: Alexander, beschreib doch einmal, was Eat a Rainbow ist.

Alexander: Eat a Rainbow ist noch eine junge Marke, die sich auf Produkte fokussiert hat, die aus Obst und Gemüse hergestellt werden. So haben wir vor ca. sechs Jahren angefangen, hochkonzentrierte Essenzen aus Obst und Gemüse zu vertreibe. Das Besondere hierbei sind die wertvollen sekundären Pflanzenstoffen, die eben in der Farbe der Rohwaren enthalten sind. Diese Essenzen können quasi als leckere Extraportion Obst und Gemüse pur oder auch in Müsli, Porridge, Smoothies, etc. hergenommen werden.
Noch relativ neu ist unser Sortiment an färbenden Lebensmitteln in Pulverform. Unter dem Claim „Bunt mal anders“ haben wir die wirklich natürlich Alternative zu den bestehenden Lebensmittelfarben auf den Markt gebracht. Auch hier sind die Rohwaren zur Gewinnung unserer Farben Obst, Gemüse und essbaren Pflanzen.  

Herkömmliche Lebensmittelfarbe enthält oft unnatürliche Zusatz- und Farbstoffe. Bei Eat a Rainbow ist das anders. Wieso fallt ihr nicht unter die klassischen Farbstoffe?

Wir sind mit unseren Farben eine eigene Kategorie, neben den bisher bekannten künstlichen und natürlichen Lebensmittelfarben. Da wir in unserer Produktion nur mit physikalischen Prozessen und Wasser als Medium arbeiten und auf künstliche Lösungsmittel verzichten, bleiben unsere Farben ein Lebensmittel - genau gesagt ein färbendes Lebensmittel. Natürlich erfüllen wir damit auch alle Voraussetzungen für ein vegetarisches und veganes Produkt.
Zudem ist die Produktqualität der Farbpulver so gut, dass auch Anwendungen wie z.B. Schokolade, Macarons, etc. eingefärbt werden können.

Wenn eure Essenzen und Farbpulver nur aus Obst und Gemüse hergestellt werden, wie sollten sie dann am besten gelagert werden, um möglichst lang etwas von ihnen zu haben?

Bei den Pulvern von Eat a Rainbow ist es nur wichtig, dass die Pulver luftdicht verpackt sein sollten. Aufgrund des ganz feinen Pulvers, neigen die Farben dazu Luftfeuchtigkeit sehr schnell aufzunehmen und dann würden sie verklumpen. Wir haben uns daher bei Eat a Rainbow bewusst für eine sehr kleine 10g-Einmalgröße entschieden, um die Farben immer in der besten Qualität anbieten zu können.

Haben die färbenden Lebensmittel von Eat a Rainbow gesundheitliche Vorteile und können täglich genutzt werden?

Die färbenden Lebensmittel von Eat a Rainbow enthalten ja in den Farben die guten sekundären Pflanzenstoffen, wie z.B. Anthocyane. Daher haben sie sicherlich auch eine gesundheitliche Funktion. Aber noch viel wichtiger bei den Farben, sind können völlig unbedenklich eingesetzt werden und garantieren einen wunderschönen Farbspaß.

Lebensmittelfarbe kommt für viele meist nur beim Backen zum Einsatz. Hast du noch weitere Rezeptideen oder Inspirationen, wie man die Essenzen und Farbpulver von Eat a Rainbow noch nutzen kann?

Oh ja. Wir haben viele begeisterte Kunden, die uns immer wieder Bilder ihrer Anwendungsergebnisse zuschicken und uns damit überraschen. So haben wir beispielswiese Eltern und auch Kindergärtner(innen), die die Farben von Eat a Rainbow mit den Kindern auf vielfältige Weise einsetzen, wie z.B. in selbstgemachter Knete, Schleim oder auch Salzteig. Aber auch Anwendungen in Badekugeln sind durchaus möglich.

Worauf sollte man bei der Verwendung eurer färbenden Lebensmittel achten?

Das schöne ist, dass man nicht wirklich etwas falsch machen kann oder auch keine Höchstmengen berücksichtigen muss, wie teilweise bei den klassischen Lebensmittelfarben.



Wenn wir in den Backbereich gehen ist die Einwirkung von Hitze sicherlich ein begrenzender Faktor bei einigen unseren Farben. Die beiden Farbtöne Grün und Blau gewinnen wir aus der Spirulina-Alge, allerdings ist diese leider hitzeempfindlich und man muss in Bezug auf Hitzeeinwirkung ein bisschen ausprobieren. Einen weiteren Einfluss hat bei unseren Rot-Tönen der vorherrschende pH-Wert. D.h. das Farbergebnis kann je nach pH-Wert bläulicher oder röter ausfallen.
Die Reaktionen unserer Kunden zeigen aber, dass sie positiv sehr überrascht über die starken Farben sind und es vorher so nicht erwartet hätten.  

Kannst du uns verraten, worauf ihr bei der Herstellung eurer Farbpulver und Essenzen achtet? Wie steht ihr dabei zur Nachhaltigkeit?

Das wichtigste Kriterium bei unserer Herstellung liegt in den Rohwaren. Für uns ist es ganz wichtig, dass wir nur ganz reifes Obst und Gemüse verarbeiten, weil hier die enthaltenen Farbpigmente auch am stärksten ausgeprägt sind.
Wir arbeiten mit eigenen Vertragsbauern zusammen und nehmen beispielsweise auch 100% der Ernte ab. Uns ist es nämlich egal, ob eine Karotte krumm gewachsen ist, uns geht es um die inneren Werte. Nach der Herstellung haben wir natürlich die Feststoffe der Rohwaren übrigen, führen diese aber als Futtermittel an unsere Landwirte zurück. So ist das Produkt in einem perfekten Kreislauf.

Wo können Kund*innen und Interessierte die Lebensmittelfarben und Essenzen von Eat a Rainbow finden?

Wir sind mit den Produkten für den Endverbraucher zwar noch recht jung am Markt, aber mittlerweile kann man uns schon in einigen Fach- und Lebensmittelhändlern finden. Am besten mal bei uns auf der Website vorbeischauen, hier führen wir im Storefinder all unsere Handelspartner (online und stationär).

 

Vielen Dank für das Interview Alexander!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Eat a Rainbow stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

______________________________________

 

Schon mal von Tortillas aus Gemüseresten gehört? Falls nicht, dann lies mal hier: Bei Beetgold wird Gemüse zur Bio Tortilla

                    Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.
 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen