Diese BambusFahrräder haben Style und sind nachhaltig
Grüne Wirtschaft

Diese Bambus-Fahrräder haben Style und sind nachhaltig

Bambus-Fahrräder sind leicht, extrem langlebig und sehen noch dazu klasse aus. Wir stellen euch 5 Marken vor, die die nachhaltigen Fahrräder produzieren.

Bambus-Fahrräder sind leicht, extrem langlebig und sehen noch dazu klasse aus. Wir stellen euch 5 Marken vor, die die nachhaltigen Fahrräder produzieren.

26.02.2018 | Ein Beitrag von Bianca Schillinger, Foto: © MyBoo

Mit Bambus alles andere als auf dem Holzweg: die extrem schnell wachsende Pflanze (in den Tropen bis zu einem Meter pro Tag!) ist vielseitig einsetzbar. Ob als schöne und zugleich leichte Möbel, Rohstoff für Sonnenbrillen und Uhren oder eben als Basis für einen nachhaltigen Fahrradrahmen. Bambus ist nicht nur ein extrem schnell nachwachsender Rohstoff, er bindet dabei auch noch mehr CO2 als jeder Baum. Fahrradfahrer können sich außerdem die einzigartigen Eigenschaften des Materials zu Nutze machen: Die Stangen sind extrem leicht und dabei besonders stabil. Die natürliche Federung sorgt zudem für ein angenehmes Fahrgefühl.  

My Boo 

Ob Trekking-Biker, E-Bike-Liebhaber oder urbaner Radler: Bei My Boo findet jeder ein passendes Bambus-Fahrrad. Dank des Konfigurators auf der Homepage können die einzelnen Räder nach den eigenen Vorlieben gestaltet werden. Die insgesamt 12 Modelle werden hier mit Wunsch-Rahmenform, Antrieb, Lichtanlage und Co. ausgestattet. Wer die Räder lieber Probefahren will, kann das bei zahlreichen My-Boo-Händlern in ganz Deutschland tun. Der Bambus für die My Boo-Fahrräder wächst übrigens in Ghana: Hier arbeiten mittlerweile über 40 Einheimische daran, den Fahrradmarkt zu revolutionieren und die Welt ein bisschen nachhaltiger zu machen. Dafür sind ihnen dauerhafte und fair bezahlte Arbeitsstellen sicher, die bis 2020 auf 60 anwachsen sollen. Seit 2017 entsteht hier auch eine Schule, die mit den Gewinnen des Fahrradverkaufs finanziert wird. Die fertigen Rahmen werden schließlich in Kiel zu nachhaltigen und vielseitigen Fahrrädern zusammengesetzt.   

Urbam

In Düsseldorf sitzt Urbam, ein weiterer Bambus-Fahrrad-Hersteller. Das Material für die insgesamt sechs Modelle stammt aus Vietnam. Hier arbeiten die Macher mit einem kleinen Bambus-Lieferanten zusammen. Die angebotenen umfassen „Premium Commuter“, „Single Speed“, „City“, „City Low“, „E-Commuter“, und „Gravel“ und auch Urbam setzt auf einem Rad-Konfigurator. Ein besonderes Plus: Die Lichtanlage lässt sich mit einer USB-Ladestation fürs Smartphone ausstatten. So kann man bequem während der Fahrradtour den Handy-Akku aufladen und sich jederzeit auf seine Navigations-App verlassen. Gekauft werden können die Bambus-Fahrräder online und ich Ladengeschäft in Düsseldorf. Hier lassen sich die nachhaltigen Bikes auch mieten und bis zu einer Woche lang probe fahren.  

Stark Bamboo Bike

Keine ganz so umfangreiche Auswahl, dafür unschlagbar günstige Preise bietet Stark Bamboo Bike. Das günstigste der insgesamt drei Modelle ist schon für 890 Euro zu haben. Wer Lichtanlagen, Schutzbleche oder eine Gangschaltung haben möchte, bezahlt nochmal zusätzlich. Auf die 3kg leichten Rahmen bekommst du übrigens 2 Jahre Garantie. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2015 beziehen die drei Macher den Bambus für ihre Räder aus Vietnam. Hier arbeitet Stark Bamboo Bike mit einer NGO zusammen, die Frauen nachhaltige und faire Jobs verschafft. Die Gewinne kommen sowohl den Arbeitern als auch anderen sozialen Projekten zugute. 

Bambooride

Die edle Variante des Bambus-Fahrrads stammt von Bambooride. Die Österreicher nutzen als Verbundstoff nicht wie üblich Hanfseile, sondern sogenannte Bark Cloth. Dieses Material wird aus der Rinde des Ficus Baumes gewonnen und ihm verdanken die Bamboorides ihre schlanke Form. Die Bambus-Rahmen stammen aus Uganda und wiegen gerade einmal 2,3kg. Kaufen kann man die nachhaltigen Räder allerdings nur im Laden, nicht online. Wer also eins der schicken Bambusfahrräder haben möchte, muss zu einem der Läden nach Düsseldorf, Berlin, Zürich oder Wien fahren.  Wer lieber selbst Hand anlegt, kann sich in einem der Workshops sein ganz eigenes Bambus-Fahrrad bauen.  

Faserwerk

Ein wirkliches individuelles Rad bekommen Kunden bei Faserwerk in Bremen. Hier ist jedes Bambus-Fahrrad eine Individual-Anfertigung und 100% Made in Germany. Neben klassischen Rennrädern, E-Bikes und Hollandrädern hat Faserwerk auch Cargobikes im Angebot. Diese Lastenfahrräder sind der ideale Auto-Ersatz und machen dank eines E-Antriebs auch den Transport von schweren Lasten zum Kinderspiel. Apropos Kinder: Auch an die kleinsten Radfahrer haben die Macher gedacht. Die Kinderlaufräder von Faserwerk sind nicht nur leicht, sondern auch ein echter Blickfang und noch dazu nachhaltig.

Mehr zum Thema: Luftreinigendes Fahrrad bald auf Chinas Straßen unterwegs

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen