Grüne Wirtschaft

Der Climate Transformation Summit – was es damit auf sich hat

Interview | The Climate Choice: die erste B2B-Online-Plattform, die Unternehmen bei ihrer erfolgreichen Klimatransformation begleitet. Am 26. Juni 2020 findet der Climate Transformation Summit statt.

Interview | The Climate Choice: die erste B2B-Online-Plattform, die Unternehmen bei ihrer erfolgreichen Klimatransformation begleitet. Am 26. Juni 2020 findet der Climate Transformation Summit statt.

18.06.2020 | Ein Interview geführt von Jessica Diedenhofen

Vor allem Unternehmen hinterlassen einen immensen CO2-Fußabdruck. Wie sich dieser reduzieren lässt, was Akteure anders machen können und welche Rolle The Climate Choice dabei spielt, erzählen uns Yasha und Lara.

LifeVERDE: Yasha und Lara, bitte stellt eure Plattform THE CLIMATE CHOICE kurz vor.

Yasha und Lara: THE CLIMATE CHOICE ist die erste B2B-Online-Plattform, die Unternehmen bei ihrer erfolgreichen Klimatransformation begleitet. Klimabeauftragte können auf unserer Homepage eine kostenlose Anfrage stellen und erhalten von uns eine transparente Übersicht über passgenaue Produkte und Services, die ihnen ermöglichen CO2 zu messen, zu reduzieren oder auszugleichen.

Wie entstand die Idee THE CLIMATE CHOICE zu gründen?

Wir haben beide in unterschiedlichen Bereichen festgestellt, dass Firmen aktiv nach CO2-armen Alternativen und konkreten Lösungen für eine klimaneutrale Wirtschaft suchen. Häufig fehlen aber Zeit, Transparenz oder Ressourcen, um das Projekt "Nachhaltigkeit" eigenständig umzusetzen. Als ehemalige Geschäftsführer seiner Software-Firma, suchte Yasha zum Beispiel nach grünen Hosting Angeboten oder einem Öko-Stromanbieter, der tatsächlich 100% erneuerbare Energie anbietet. Gleichzeitig arbeitete ich bei Climate-KIC, Europas größter CleanTech Initiative, und sah, dass es schon unheimliche viele Lösungen auf dem Markt gibt. Diese zwei Seiten bringen wir nun zusammen.

Was ist die Mission mit THE CLIMATE CHOICE?

Unsere Mission ist es das komplexe Thema Klimatransformation für alle Unternehmen unkompliziert zugänglich zu machen und positive Handlungsspielräume aufzuzeigen. Es war nie so einfach neue Wege zu gehen! Und gleichzeitig auch nie so wichtig. 2020 hat uns gezeigt, dass wir gemeinsam eine klimaneutrale Zukunft aufbauen können, die wir uns noch im letzten Jahr nicht erträumt hätten. Dazu muss man als Unternehmen nicht unbedingt besonders mutig sein, sondern kann schon erprobte Best-Practices einsetzen und sich zukunftsorientiert aufstellen.

Der CO2-Fußabdruck von Unternehmen ist besonders groß. Wie helft ihr ihnen diesen zu reduzieren?

Der erste Schritt ist es, seinen CO2-Fußabdruck zu verstehen und idealerweise genau zu berechnen. Daraufhin kann man als Unternehmen seine individuellen CO2-Quellen erkennen und bestmöglich reduzieren. Hier unterstützen wir Reduktionspotentiale durch konkrete Produkte oder Services umzusetzen. Häufig stehen Unternehmen nämlich vor ganz realen, alltäglichen Herausforderungen: Wo finde ich die passenden Anbieter, kann ich dem CO2-Siegel oder dem Mess-Angebot vertrauen oder was benötige ich eigentlich, um meinen Fuhrpark umzustellen? Wir legen daher unseren Fokus auf die 7 Impact Kategorien: Energie, Gebäude, Produktion, Mobilität, Food, Digitales und Umwelt und zeigen hier jedem Unternehmen individuelle Handlungsspielräume auf.

Am 26.06.2020 findet der Climate Transformation Summit statt. Was ist dort zu erwarten und für wen ist diese visionäre Online-Konferenz gedacht?

Den Summit haben wir als Reaktion auf die Corona-Zeit gestartet. Uns hat es unheimlich gestört, dass man lange Zeit keine positiven Ideen zur zukünftigen Wirtschaftsgestaltung in den Medien finden konnte und viele, sehr spannende Cleantech-Events absagen mussten. Der Summit bietet daher 50+ Akteuren der Klimatransformation eine virtuelle Bühne, die schon heute daran arbeiten eine klimaneutrale Wirtschaft zu ermöglichen. Die online Konferenz adressiert daher besonders Klimabeauftragte, Interessierte und EntscheiderInnen aus Unternehmen, die gerade jetzt Informationen, Argumente und konkrete Lösungen für einen nachhaltigen Wandel aus der Krise heraussuchen. In Panels, Workshops und interaktiven Kommunikations-Tools können sich alle TeilnehmerInnen untereinander austauschen, eigene Lösungen einbringen und AnbieterInnen kennenlernen. Es sind schon hunderte TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland dabei!

Könnt ihr uns einen kleinen Sneakpeak ins Summit geben?

Der Summit lebt von seinen TeilnehmerInnen und SpeakerInnen. Wir werden also gemeinsam eine kreative und lebendige Atmosphäre schaffen, die wir hier nicht vorwegnehmen können. Was wir aber verraten können, es sind unglaublich inspirierende Keynotes und SpeakerInnen dabei! Diese können wir live kennenlernen und gemeinsam neue Ideen und Handlungen gestalten. Meine persönlichen Highlights sind daher die 10 interaktiven Workshops, die zwischen 16 - 17 Uhr stattfinden. Hier können alle TeilnehmerInnen aktiv werden und an ihren Themen arbeiten. Hier gibt es Workshops wie: Sustainability Investment, die Auswahl von Klimaprodukten oder erfolgreicher Klima-Kommunikation.

Habt ihr weitere Events im Bereich Nachhaltigkeit in Planung?

Seit März bieten wir regelmäßige CHOICE Webinare an. Das ist eine online Event-Reihe, in der wir einzelne LösungsanbieterInnen aus den 7 Impact Kategorien vorstellen. Sie erklären uns, was gerade in ihrer Branche passiert, wie Unternehmen hier CO2, Energie und Kosten sparen können und worauf man achten muss. Diese Webinare sind kostenlos und finden alle 2 Wochen statt.

Welche Veränderungen wünscht ihr euch für die Zukunft in Bezug auf die CO2-Thematik?

Die Veränderung findet gerade jetzt statt, wir sind mitten drin. Unternehmen sind dabei CO2-Daten in ihre täglichen Managemententscheidungen einzubeziehen. Neben dem Accounting baut sich also gerade auch in klein - und mittelständischen Unternehmen der Bereich CO2-Monitoring und -Reporting auf. In Zukunft werden Firmen den Einkauf ihrer Waren, ihre Produktion und den Verkauf entlang dieser Messzahlen aufstellen und ihren KundInnen, MitarbeiterInnen und InvestorInnen ganz genau erklären warum ihr CO2-Fußabdruck wie groß ist.

Und welche Ziele habt ihr euch für die Zukunft gesetzt?

Wir wollen die Online Plattform für CO2-Reduktion etablieren und Unternehmen dabei helfen die Klimatransformation erfolgreich zu meistern. Wir sind davon überzeugt, dass die Wirtschaft die Dringlichkeit, aber auch die Chancen einer klimaneutralen Zukunft erkannt hat. Dabei möchten wir als transparenter Partner unterstützen. 

Lies auch: Was uns bewegt im Mai: Warum Klimaschutz auch mit Corona weiterhin wichtig ist

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen 

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de

Bilder: The Climate Choice



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen