Grüne Wirtschaft

Dein Wohlfühl-Moment mit hochwertigen Frucht- und Gemüsesäften

INTERVIEW I Von nachhaltig angebautem Obst und Gemüse zu hochwertigen Frucht- und Gemüsesäften. Mit leckeren Saftkreationen zum Wohlbefinden egal, ob Jung oder Alt.

Hochwertige Frucht- und Gemüsesäfte
Designelement

INTERVIEW I Von nachhaltig angebautem Obst und Gemüse zu hochwertigen Frucht- und Gemüsesäften. Mit leckeren Saftkreationen zum Wohlbefinden egal, ob Jung oder Alt.

29.06.2020 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer

Wohltuende Säfte aus nachhaltig angebautem Obst und Gemüse werden vom Traditionsunternehmen Haus Rabenhorst bereits seit 1898 kreiert. Neben wohltuenden Direktsäften von Rabehorst und der dazugehörigen bekannten Marke Rotbäckchen, bietet das Unternehmen heute auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel an. Im Interview mit dem Geschäftsführer Herrn Philipp, erfährst du unter anderem mehr über das Unternehmen, die Premiumsäfte und wie sich Haus Rabenhorst aktiv für die Natur und das Wohl unserer Umwelt engagiert.

LifeVERDE: Herr Philipp, bitte stellen Sie uns das Unternehmen Haus Rabenhorst einmal kurz vor.

HERR PHILIPP: Haus Rabenhorst ist ein Traditionsunternehmen, welches sich aus einem 1805 durch Pfarrer Johann-Heinrich Lauffs gegründeten Weingut entwickelt hat. 1898 gelingt der Familie Lauffs ein Clou: Sie pasteurisiert Traubensaft und bietet ihn erfolgreich als „alkoholfreien“ Medizinalwein an. Das Angebot von haltbaren Säften galt 1898 als Weltneuheit – und bildet auch heute noch das Fundament für den hochspezialisierten Hersteller erstklassiger Säfte. 

Heute ist Haus Rabenhorst ein Unternehmen mit mehreren bewährten und gleichzeitig innovativen Marken, die alle für natürliche und gesunde Lebensmittel in höchster Qualität stehen.

Wofür steht Haus Rabenhorst?

Haus Rabenhorst steht für eine über 200-jährige Tradition in der Entwicklung und Herstellung wohltuender Saftkreationen aus hochwertigen Direktsäften. Unter den Marken Rabenhorst und Rotbäckchen werden aus erlesenen Früchten mit Fingerspitzengefühl und Handwerkskunst hochwertige Premiumsäfte kreiert. Die unverfälschten Zutaten und das schonende Herstellungsverfahren – zu einem großen Teil in der hauseigenen Kelterei – garantieren nicht nur einen ausgezeichneten, natürlichen Geschmack, sondern auch ein Maximum an wertvollen Inhaltsstoffen. Mit unseren Säften kann sich jeder ganz leicht etwas Gutes tun – egal ob als Geschenk für die Liebsten, als Ausgleich zum turbulenten Alltag für die Familie oder als persönlichen Wohlfühl-Moment. So leisten unsere Säfte einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden von Jung und Alt.

Erklären Sie unseren Lesern bitte einmal, welche Rolle für Sie das Thema Nachhaltigkeit spielt und wie es sich in Ihrer Arbeit und in Ihrem Angebot widerspiegelt?

Haus Rabenhorst vereint seit über 120 Jahren ganzheitliche Grundsätze in seinen hochwertigen Säften: Bereits bei der Auswahl unserer Landwirte und Lieferanten, achten wir nicht nur auf deren besondere Qualität, sondern auch auf die Einhaltung sozialer und nachhaltiger Aspekte. Wir suchen möglichst langfristige Lieferantenbeziehungen, um die Umsetzung unserer hohen Qualitätsstandards sicherstellen zu können. Die nachhaltige Wirtschaftsweise wird auch bei der Rohwarenauswahl, Verarbeitung der Früchte und Herstellung der Premiumsäfte bis hin zur Verpackung und Lagerung unserer Produkte konsequent fortgeführt. Die Rohstoffe sind so naturrein und die Produkte so naturbelassen wie möglich. So werden für eine Vielzahl von Rohstoffen Früchte aus kontrolliert biologischem Anbau verarbeitet und streng geprüft, um die höchsten hauseigenen Rabenhorst Standards zu gewährleisten. Beeren und Äpfel werden hauptsächlich in unserer hauseigenen Kelterei zu Fruchtsaft höchster Qualität verarbeitet. Bei der Abfüllung der Fruchtsäfte in die Flasche bedienen wir uns eines speziellen und schonenden Erhitzungsverfahrens, wobei die Hitzeeinwirkung auf das Produkt so gering wie möglich gehalten wird. Durch diese besonders schonende Technik bleiben unsere Produkte nicht nur bis zum angegebenen Datum haltbar, es bleiben auch Farbe, Geschmack und Geruch sowie wertvolle Vitamine und Mineralstoffe weitestgehend erhalten. Außerdem ist Haus Rabenhorst ein umfassender Schutz der Lebensräume ebenso wichtig, wie die enge Verbundenheit zur Natur: Im Rahmen dessen wurden im Herbst 2018 in der Nähe des Unternehmenssitzes in Unkel am Rhein drei regionale Apfel-Annahmestellen eingerichtet, um Streuobstwiesen zu fördern. Dies ermöglicht neben regionalen Anbauern und Streuobstverbänden auch Privatleuten, ihre Äpfel bei uns abzugeben. Außerdem besteht seit 2016 eine Kooperation mit dem NABU Rengsdorf. Der NABU bewirtschaftet regionale Apfelwiesen und beliefert Haus Rabenhorst jährlich mit geernteten Früchten. Auch so können wir unseren Teil zum Erhalt der Streuobstwiesen beitragen.

Haus Rabenhorst ist schon seit 1969 ein Pionier in Sachen Bio-Qualität: Lange bevor das Thema „Bio“ in Deutschland verbreitet war, vergab der Premium-Safthersteller erste Forschungsaufträge an die Universität Kassel und konnte gemeinsam mit dem Institut für ökologische Agrarwirtschaft den biologisch-kontrollierten Anbau richtungsweisend vorantreiben. Das Haus Rabenhorst verzichtet bewusst auf die Abfüllung in Plastikflaschen, stattdessen sind unsere Säfte traditionell in braunen Glasflaschen erhältlich. Dies kommt nicht nur der Qualität, sondern auch dem Geschmack und der Öko-Bilanz zugute. Das Braunglas schützt unsere Produkte und die lichtempfindlichen Vitamine im Saft vor kritischem UV-Licht. Zudem verwenden wir ausschließlich Etiketten und Kartonagen aus FSC Mix-zertifiziertem Papier sowie veganen Etikettenkleber.

Durch welche Produkteigenschaften würden Sie sagen, sind Ihre nachhaltigen Produkte besser als die konventionellen Säfte bzw. was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale?

Mit über 120 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Premiumsäften können wir feststellen, dass einer Vielzahl von Verbrauchern eine bewusste und natürliche Ernährung immer wichtiger wird. Dabei macht es für uns keinen grundsätzlichen Unterschied, ob die Säfte Bio-Qualität aufweisen oder nicht. Den Grundsatz der Nachhaltigkeit verfolgen wir schon seit Beginn für unsere langjährigen Marken Rabenhorst und Rotbäckchen. Deren Eigenschaften sind durch besonders hochwertige Zutaten, besonders nachhaltige Verarbeitungsprozesse und einen entsprechend natürlich-leckeren Geschmack geprägt: unser Alleinstellungsmerkmal ist also ganz einfach die höchste Qualität unserer Produkte. In dieser werden wir regelmäßig durch entsprechende Qualitätsauszeichnungen der Ernährungsbranche bestätigt, nicht zuletzt durch bereits neun Prämierungen mit dem Bundesehrenpreis für besondere Produktqualität, der höchsten Auszeichnung, die an deutsche Produzenten von Lebensmitteln vergeben werden kann.

Thema Preis: In welchem Preissegment sind Ihre Produkte angesiedelt und welche Rolle nimmt das Thema Preis bei Ihnen ein?

Unsere Spezialitäten-Säfte überzeugen durch ihre herausragende Qualität, insbesondere natürlich durch die Auswahl und Verarbeitung ausschließlich hochwertiger Zutaten. Damit unsere Kunden sich stets auf diese Qualität verlassen können und wir unsere eigenen Ansprüche an die Produkte gewährleisten können, sind die Säfte im höherpreisigen Segment angesiedelt.

Wie nah sind Sie prinzipiell am Kunden dran?

Traditionell sind unsere Marken Rabenhorst und Rotbäckchen den Menschen und deren Familien sehr nah. Viele unserer Kunden sind mit unseren Säften aufgewachsen und haben sie damals schon von ihren Eltern oder Großeltern bekommen. Heute können sie die Säfte ihren eigenen Kindern und Enkeln weitergeben. Daneben halten wir stetig den direkten Kontakt zu unseren Konsumenten - über eine informative mediale Ansprache über unsere Telefon-Hotline oder auch über Social-Media-Kanäle sowie über ansprechende POS-Aktionen in den Verkaufsstellen unserer Handelspartner. Auch unser Werksverkauf in Unkel am Rhein ermöglicht es uns, in den direkten und persönlichen Dialog mit unseren Kunden zu treten. Diesen stetigen Kontakt und Austausch schätzen wir sehr. Und zu guter Letzt ist auch unsere sehr enge Zusammenarbeit mit Reformhäusern und Apotheken zu erwähnen, durch deren direkten Bezug zum Endverbraucher wir auch immer eine sehr direkte Rückmeldung zu Verbrauchermeinungen und -wünschen erhalten und berücksichtigen können.

Welche Ziele der Sustainable Development Goals SDGs spielen für Sie als nachhaltiges Unternehmen die größte Rolle?

Wir erachten die SDGs als sehr sinnvolle Messgrößen einer Bewegung, denen wir sehr gerne folgen. Für unser Unternehmen haben fünf der 17 Ziele eine ganz besonders wichtige Bedeutung.

Das Ziel Nummer 7, „bezahlbare und erneuerbare Energie“ weiterhin zu verfolgen, liegt uns sehr am Herzen. Wir verwenden bereits seit vielen Jahren grünen Ökostrom und können so den CO2-Ausstoß im Vergleich zum bundesdeutschen Strommix um 650 Tonnen jährlich verringern.

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum – das SDG-Ziel Nummer 8 - erachten wir als privates Familienunternehmen seit jeher als elementares Ziel. So ist der Punkt „Nachhaltige Wirtschaftsweise“ als substanzieller Kernwert schon seit unserer Gründung in den Unternehmenswerten und der Unternehmensphilosophie verankert. Eine intakte Natur bietet die Grundlage unseres Geschäftsmodels – nicht zuletzt deshalb, sind wir sehr am Schutz und Erhalt der Natur interessiert.

Als Lebensmittelproduzent ist es uns gemäß dem Ziel Nr. 12 zudem ein Anliegen, für verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster zu sorgen. Dies fängt bei uns bereits bei der Beschaffung der Rohwaren an. Wo möglich, greifen wir auf regionale und ökologische Bio-Rohwaren zurück und fördern beispielsweise den Anbau und die Pflege von regionalen Streuobstwiesen. Außerdem achten wir besonders auf Ressourcenschonung und eine Verringerung des jährlichen Abfallaufkommens. So werden aktuell 93% unseres Abfalls einer Weiterverarbeitung zugeführt. Unser Nachhaltigkeitsprogramm, welches wir bereits seit 25 Jahren auflegen, sieht neben vielen anderen wichtigen Punkten, auch die ständige Reduzierung der betrieblichen Verbräuche und somit eine Senkung des CO2- Ausstoßes vor.

Haus Rabenhorst ergreift regelmäßig Maßnahmen zum Klimaschutz nach dem SDG-Ziel Nr. 13: Dazu zählen z.B. die Förderung von Leasing-Fahrrädern für unsere Mitarbeiter, die Vermeidung und Verminderung von Lärmemissionen sowie der Arten- und Landschaftsschutz. Als produzierendes Unternehmen setzen wir außerdem auf die Reduzierung von Kunststoffen bei Verbrauchswaren und Verpackungen, auf die Förderung von energieeffizienten Technologien in der Produktion sowie weiteren Energiesparmaßnahmen in diesem Zusammenhang, um Ressourcen nachhaltig zu schonen.

Das Sustainable Development Ziel Nr. 15 betrifft den Schutz der Ökosysteme an Land. Hier spielt insbesondere das Thema Regionalität für uns eine große Rolle. Schon lange Zeit ist unser traditionsreiches Familienunternehmen in der Nähe des Rheins angesiedelt. Früher am Standort in Oberwinter, seit über 100 Jahren nun in Unkel am Rhein. In diesem Zusammenhang sind uns die Förderung von regionalen Streuobstwiesen sowie die Einrichtung von regionalen Streuobstannahmestellen sehr wichtig. Daneben fördern wir nachwachsende Rohstoffe und den Bio-Anbau. Insbesondere in Bezug auf die Verminderung langer Lieferketten ist uns eine stetige Erhöhung des Anteils an regional erzeugtem Fruchtsaft besonders wichtig.

Auf welche Produktneuheiten dürfen sich Ihre Kunden in der nächsten Zeit freuen?

Das Jahr 2020 wird die beiden Marken Rabenhorst und Rotbäckchen durch verschiedene Neuprodukteinführungen weiter voranbringen. So haben wir das Rabenhorst Sortiment bereits um den Geschenksaft „Danke“ sowie unsere Wohlfühl-Range um die Produkte „Schützen mit Zink“ und „Entspannen mit Magnesium“ erweitert. Des Weiteren haben wir auch unsere Bio-Range u.a. mit der Sorte „Sauerkirsche Muttersaft“ ausgebaut. Außerdem möchten wir unsere erfolgreiche Rotbäckchen Nahrungsergänzungsmittel-Range mit weiteren Produkten ergänzen.

 

 

Lies auch: Bio-Limonaden, die Lust auf Sommer, Sonne und Entspannung machen

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de

Bilder: Pixabay, Marc Doradzillo/Alnatura GmbH, iStock, Haus Rabenhorst



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen