Suche
Grüne Wirtschaft

Cradle to Cradle Produkte für den täglichen Bedarf

Cradle to Cradle Produkte sind kreislauffähig und unschädlich für Mensch und Natur. Wir stellen dir einige zertifizierte Produkte verschiedener Marken vor.

Cradle to Cradle Produkte sind kreislauffähig und unschädlich für Mensch und Natur. Wir stellen dir einige zertifizierte Produkte verschiedener Marken vor.

Mehr zu den Themen:   cradle to cradle produkte deborah iber
12.02.2020 - Bild: Unsplah (Symbolbild) Ein Beitrag von Deborah Iber

Wir Menschen sind auf einem guten Weg, unsere Ressourcen zu verbrauchen und die Erde in eine gigantische Müllhalde zu verwandeln. Grund dafür ist unter anderem unser lineares Wirtschaftssystem: Die Ressourcen werden der Erde entnommen und zu Produkten verarbeitet, diese werden eine Zeit lang genutzt und landen dann auf Müllkippen oder in der Natur. Dass in den meisten Konsumprodukten Stoffe enthalten sind, die unserer Gesundheit und Umwelt schaden, macht das Ganze zu einem noch größeren Problem.

Glücklicherweise gibt es einige Verbesserungsansätze: Wie zum Beispiel das Cradle to Cradle Prinzip. In diesem Beitrag möchten wir euch einige Produkte für den täglichen Bedarf vorstellen, die nach Cradle to Cradle zertifiziert sind und für einen umweltfreundlicheren Konsum sorgen.
 

Was ist Cradle to Cradle eigentlich?

Cradle to Cradle sagt den Ressourcen- und Müllproblemen den Kampf an. Bevor wir mit den Produkten starten, klären wir euch erstmal über das Konzept auf.

Es handelt sich bei Cradle to Cradle um eine Wirtschaftsweise, die nicht linear, sondern in Kreisläufen abläuft – Produkte sollen also nach ihrer Nutzung nicht auf dem Müll landen, sondern wieder zu einem Produkt werden. Die Cradle to Cradle Begründer Michael Braungart und William McDonough stellen sich das so vor:

  • Abfall ist Nahrung: Die Produkt-Materialien befinden sich durchgehend im Kreislauf und können immer wieder als nützliche Ressourcen eingesetzt werden.
  • Es gibt einen biologischen und einen technischen Kreislauf. Die Materialien im biologischen Kreislauf können nach der Nutzung beispielsweise kompostiert werden und nähren somit die Natur; die aus dem technischen Kreislauf können nach der Nutzung sortenrein getrennt und wiederverwendet werden.
  • Zur Herstellung der Produkte werden keine Stoffe verwendet, die Mensch und Natur schaden könnten. So können umweltfreundliche Produkte entstehen, die keine negativen Fußabdrücke auf unserer Erde hinterlassen.
  • Die Nutzung erneuerbarer Energien sowie die Achtung der biologischen und kulturellen Vielfalt müssen beim Herstellungsprozess eine Rolle spielen.  
  • Im Cradle to Cradle Prinzip wird der Mensch als Nützling und nicht als Schädling betrachtet. Denn er ist in der Lage, Veränderungen vorzunehmen und durch seine Tätigkeiten keine Schäden zu verursachen. Umwelt und Industrie sollen als Partner agieren, und nicht als Gegner.

Die Vision der Beiden ist es, mithilfe von Cradle to Cradle einen Wandel in der Wirtschafts- und Denkweise zu erreichen und durch die umweltfreundlichen Produkte weniger bis gar keinen Müll mehr zu produzieren.

Mittlerweile gilt Cradle to Cradle nicht mehr nur als Philosophie. Produkte und Prozesse können seit einigen Jahren auch nach Cradle to Cradle bewertet und zertifiziert werden. Bei der Bewertung wird die Gesundheit und Wiederverwendbarkeit der Materialien überprüft. Außerdem wird die Nutzung erneuerbarer Energien und das Wassermanagement bei der Herstellung sowie die Achtung sozialer Standards bewertet. Erreichen können die Produkte den Rang Bronze, Silber, Gold oder Platin.
 

Diese Produkte sind Cradle to Cradle zertifiziert

Nun genug der Aufklärungen. Wir stellen euch nun 10 Produkte des (fast) täglichen Gebrauchs vor, die den Cradle to Cradle Prinzipen entsprechen und danach zertifiziert wurden.

Für den Körper

Besonders bei der Körperpflege gibt die Gewissheit, dass keine schädlichen Stoffe mit auf den Körper gelangen, ein gutes Gefühl. Gut fühlen könnt ihr euch mit Cradle to Cradle Kosmetikprodukten. Von der Naturkosmetikmarke Aveda gibt es jeweils für Männer und Frauen eine Cradle to Cradle zertifizierte Produktreihe, bestehend aus Shampoo und Conditioner (Smooth fusion für Frauen, Aveda Men Pure-Formance für Männer).  Die Verpackung kann auseinandergenommen und wiederverwendet werden. In der Flasche befinden sich natürliche Inhaltsstoffe. Außerdem nutzt Aveda Energie aus Wind.

Für den Haushalt

Putzen ohne Chemie und Verpackungsmüll, das geht mit den Cradle to Cradle zertifizierten Reinigungsmitteln von Frosch. Dazu gehört der Citrus Dusche- und Badreiniger, der Lavendel Hygiene-Reiniger sowie der Spiritus Glasreiniger. Die Inhaltsstoffe der Reinigungsmittel sind unschädlich für die Umwelt, die Frosch-Flaschen können zurückgegeben und zu neuen Flaschen recycelt werden.

  

Was wir im Haushalt auch in großer Menge benötigen: Toilettenpapier. Auch davon gibt es eine Cradle to Cradle Alternative von Satino Black. Das Papier besteht aus biologisch abbaubaren Stoffen und wird CO2-neutral hergestellt. Kaufen kann man das Kreislaufpapier zum Beispiel im Memolife Online Shop.

Zum Schreiben

Wenn ihr umweltfreundlicher Schreiben wollt, gibt es auch dafür eine Cradle to Cradle Alternative. Den Stabilo Greenpoint in sechs verschiedenen Farben. Dieser Stift besteht aus 87% recycelbarem Kunststoff und die Farbe darin basiert zu 80% auf Wasser. Der Stift kann in Sachen Kreislauf noch verbessert werden, ist aber unter den umweltfreundlichen Stiften ziemlich weit vorne.

Für Kinder

Spielzeuge und Bücher, mit denen unsere kleinste Generation in Kontakt kommt, sind oft voller schädlicher Stoffe. Gerade dort sollte das nicht sein – die Dinge werden von den Kindern in den Mund und die Schadstoffe im Körper aufgenommen. Für Kinderbücher gibt es eine gesunde Alternative: Die Kinderbuchreihe von Kosmos. Die Bücher werden von der Druckerei gugler gedruckt. Diese haben einen Teil ihrer Produktion nach dem Cradle to Cradle Prinzip umgestellt. Es werden nur Stoffe eingesetzt, die keine schädlichen Substanzen enthalten. So können Nebenprodukte, die beim Druck entstehen, kompostiert oder wiederverwendet werden und die fertigen Bücher stellen keine „Giftquelle“ dar.

Zum Anziehen

Viele Textilien, die wir täglich an unserem Körper tragen, bestehen aus Materialien, die für Mensch und Umwelt nicht gesund sind. Anders ist es bei der Cradle to Cradle Kollektion von Trigema. Die Kleidung besteht aus Bio-Baumwolle und ist frei von schädlichen Substanzen – sie kann sogar kompostiert werden und gilt dann als Nahrung für die Natur. Die Kollektion umfasst T-Shirts, Stoffhosen und Unterwäsche für Männer und Frauen und wird in Deutschland gefertigt.

Auch der Textilhersteller C&A entwickelt seit 2015 kreislauffähige Kleidung. Neben T-Shirts und Langarmshirts für Frauen, Männer und Kinder stellt C&A auch Cradle to Cradle Jeans her – aus gesunden Materialien und Bio-Baumwolle.

Zum Schlafen

Gesund Schlafen ohne Schadstoffe, eingehüllt in abbaubare Rohstoffe – das geht mit der Cradle to Cradle Bettwäsche-Kollektion der Schweizer Marke Pfister. Die Bettwäsche besteht aus Bio-Baumwolle, ist frei von unnatürliche Substanzen und somit kreislauffähig. Außerdem setzt Pfister bei der Herstellung auf erneuerbare Energien. Die Cradle to Cradle Bettwäsche gibt´s in deren Online Shop zu kaufen.

Für Unterwegs

Plastikflaschen sind schon lange out. Umweltfreundlicher sind wiederverwendbare Trinkflaschen, die im besten Fall keine giftigen Stoffe enthalten. Solche gibt´s von Dopper. Die Cradle to Cradle zertifizierten Flaschen enthalten gesunde Materialien und sind zu 100 % recycelbar. Sie können nach „Lebensende“ bei Dopper oder bestimmten Recyclern abgegeben und zu neuen Doppern verarbeitet werden. Dopper produziert die Flaschen klimaneutral und möchte mit ihnen gegen Plastik und für Leitungswasser kämpfen.

Nicht zertifiziert, aber genau nach dem Cradle to Cradle Prinzip hergestellt, werden die Brotboxen von Ajaa. Sie bestehen zum größten Teil aus Zuckerrohr, enthalten keinerlei Weichmacher oder andere schädliche Stoffe und können problemlos recycelt werden. Hergestellt werden sie in Deutschland. Damit kann einem gesundheitsunbedenklichen Picknick nichts mehr im Wege stehen.

Neben diesen Cradle to Cradle Produkten gibt es noch viele weitere zertifizierte Produkte, einige davon auch außerhalb Europas. Eine Übersicht gibt das Cradle to Cradle Product Innovation Institut.
 

Was ihr beachten solltet

Cradle to Cradle ist eine Bewegung, die die Produktion von umweltfreundlichen Produkten vorantreiben und Unternehmen Hilfestellung und Inspirationen geben möchte. Produkte, die nicht Cradle to Cradle zertifiziert sind (wie das Beispiel von Ajaa), können ebenso kreislauffähig sein. Es gibt eine Vielzahl von Produkten, die das Zertifikat nicht tragen, den Kreislaufgedanken aber genauso gut umsetzen. Diese sind auch biologisch abbaubar, enthalten natürliche Inhaltsstoffe und tragen zu einem gesünderen Konsum bei. Eine Zertifizierung ist nur nicht für jeden Hersteller möglich – denn sie ist auch mit Kosten verbunden.

Der Cradle to Cradle e.V. setzt sich für die Verbreitung des Kreislaufkonzeptes ein. Wir haben mit dem Vorstand gesprochen, hört rein: Tim Janßen von Cradle to Cradle im Interview 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen