CO2Kompensationsprogramme so verkleinerst auch du deinen ökologischen Fußabdruck
Grüne Wirtschaft

CO2-Kompensationsprogramme - so verkleinerst auch du deinen ökologischen Fußabdruck

CO2-Kompensationsprogramme ermöglichen es dir, deinen nächsten Flug, eine Autofahrt oder den Fußabdruck deines Essens zu kompensieren, indem in zukunftsorientierte, klimapositive Projekte investiert wird. Wir stellen dir fünf Anbieter derartiger Programme vor.

CO2-Kompensations -programme
Designelement

CO2-Kompensationsprogramme ermöglichen es dir, deinen nächsten Flug, eine Autofahrt oder den Fußabdruck deines Essens zu kompensieren, indem in zukunftsorientierte, klimapositive Projekte investiert wird. Wir stellen dir fünf Anbieter derartiger Programme vor.

05.11.2019 I Ein Beitrag von Annalena Bruse-Smith I Bild: pixabay

Seit stolzen 63 Wochen gehen weltweit hunderttausende Menschen im Namen der “Fridays for Future”-Bewegung auf die Straßen, um für eine “wirkungsvolle Politik, die dem Ausmaß der Klimakrise gerecht wird” zu streiken. Gefordert werden:

  • Nettonull bis 2035
  • Kohleausstieg bis 2030
  • 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035

Doch immer wieder verfehlen die Maßnahmen der Regierungen die Ziele des Pariser Klimaabkommens und scheitern an der Entschleunigung des Tempos dieser Klimakrise. Herbeigeführt haben wir Menschen diese Krise, indem wir durch die stetig wachsende Industrie, Verkehr, Wohnen, unsere Ernährung und viele andere Quellen, Treibhausgase in die Atmosphäre stoßen, die den Treibhauseffekt, also die Erderwärmung verursachen.

Mittlerweile gibt es so einige Unternehmen, die dir dabei helfen, die von dir verursachten CO2-Emissionen zu kompensieren. Nehmen wir an, du bist in den Urlaub geflogen und würdest diesen gerne kompensieren, so berechnet das Unternehmen für dich, wie viel CO2 diese Reise verursacht hat und je nachdem, welchen Anbieter du hierfür auswählst, stehen dir dann verschiedene Kompensationsprogramme zur Verfügung, die anstreben, den verursachten “Schaden” wiedergutzumachen. Das könnte z.B. das Pflanzen von Bäumen, die Förderung erneuerbarer Energien oder ein Projekt sein, das eine nachhaltige Entwicklung unterstützt.

Deinen eigenen ökologischen Fußabdruck kannst du übrigens mit dem Klimarechner vom WWF berechnen.

Damit auch du deinen nächsten Flug, eine Autofahrt oder den Fußabdruck deines Essens kompensieren kannst, stellen wir dir fünf Anbieter von CO2-Kompensationsprogrammen vor.

EEC Austria

CO2-Emissionen sind meist nicht zur Gänze vermeidbar. Mit dem Kauf von Emissionsreduktionszertifikaten aus Klimaschutzprojekten können nicht vermeidbare CO2-Emissionen kompensiert werden. Dies ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität. Sie tragen dadurch gleichzeitig zu einer Reduktion von Treibhausgasemissionen und einer Verbesserung der Lebenssituation der lokalen Bevölkerung in den Projektgebieten bei. Dies geschieht z.B durch eine Verbesserung der Trinkwasser- und Gesundheitsversorgung, die Schaffung von Arbeitsplätzen, uvm. EEC Austrias Projekte sind ausnahmslos nach international anerkannten Standards zertifiziert und „additional“. Dies bedeutet, dass eine Realisierung der Projekte in dieser Form nur mit Hilfe der Erlöse aus dem Verkauf der Emissionszertifikate möglich ist.  Auf der Website von EEC Austria steht ein CO2-Kalkulator zur Verfügung, über den CO2-Emissionen berechnet und auch direkt kompensiert werden können. Darüber hinaus erstellt das Unternehmen auf das jeweilige Kundenbedürfnis zugeschnittene Projektportfolios zur Kompensation.

CO2OL 

Das Team von CO2OL ist Spezialist für betrieblichen Klimaschutz und arbeitet vor allem mit Experten für Landnutzungsprojekte zusammen. Mit seiner Expertise unterstützt CO2OL Unternehmen, die klimaneutral wirtschaften wollen und bietet eine Reihe an Projekten an, um CO2 effektiv zu kompensieren. Die “Klimaschutz-, Forst- und Agroforstprojekte werden nach hohen Qualitätsstandards entwickelt, geprüft und zertifiziert”. Ihre Philosophie spiegelt sich im, auf ihrer Website erwähnten Zitat wieder:

“Du kannst nicht der Verantwortung von morgen entkommen, indem du sie heute umgehst.” – Abraham Lincoln

Klima ohne Grenzen

Klima ohne Grenzens Vision ist eine “emissionarme Gesellschaft”, verfolgt den Ansatz “Klimaschutz weltweit und zu Hause” und orientiert sich dabei an folgenden drei Leitzielen:

  1. Verminderung des Energie- und Ressourcenverbrauchs 
  2. Nutzung erneuerbarer Energieträger 
  3. Kompensation nicht vermeidbarer CO2-Emissionen

Klima ohne Grenzen unterstützt mit seinem Beraterteam sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen und kompensiert nicht vermeidbare CO2-Emissionen mit seinen Kompensationsprojekten, wie etwa die Schützung bedrohter Wälder oder die Bereitstellung von effizienten Kochöfen in Uganda.

CO2mpensio

CO2mpensio ist eine App, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein Bewusstsein für unsere Co2-Emissionen zu schaffen und einfache, zugängliche Optionen anzubieten, um diese auch direkt zu kompensieren. Du gibst ganz einfach die Strecke an, die du gerne kompensieren würdest und der entsprechende Betrag, der für die Kompensation benötigt wird, wird dir angezeigt. Mit diesem Betrag unterstützt CO2mpensio vor allem Klimaschutzprojekte in Äthiopien.

carbon-connect

carbon-connect ist ein schweizer Unternehmen, welches andere Unternehmen darin unterstützt einen “Prozess, ein Produkt oder ein ganzes Unternehmen klimaneutral” zu gestalten. Wie carbon-connect arbeitet, erklären sie selbst am besten in ihrem eigenen Video:

Unser Fazit:

Gerade in Zeiten, wo viele, frustriert von den nicht ausreichenden Maßnahmen der Regierung und der Wirtschaft, eine individuelle Verantwortung verspüren und ihren eigenen ökologischen Fußabdruck so gering, wie möglich halten möchten, bieten diese Kompensationsprogramme einfache und zugängliche Möglichkeiten, um die verursachten CO2-Emissionen durch die Unterstützung von Projekten zu kompensieren. Je nachdem, ob es um die CO2-Emissionen einer Privatperson oder die eines Produktes oder Unternehmens geht, sind unterschiedliche Kompensationsprogramme zu empfehlen, wobei einige, wie etwa EEC Austria, aber auch CO2OL und carbon-connect Dienstleistungen in all diesen Bereichen anbieten. Als Privatperson, die ganz einfach unterwegs CO2 kompensieren möchte, finden wir die App von CO2mpensio besonders praktisch.

 

Auch interessant: Ziele des Pariser Klimaabkommens leicht erklärt

 

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen