Gr├╝ne Wirtschaft

Aus Liebe zu unserem K├Ârper und unserer Erde ÔÇô nachhaltiges Shampoo in Pulverform

INTERVIEW I Unter dem Motto „Our Body, Our Temple – Our Planet, Our Home“ entwickelt Levy & Frey nachhaltige Shampoo Alternativen in Pulverform. Warum K├Âperpflege in Pulverform das neue Must Have im Zero Waste Badezimmer ist, erf├Ąhrst du hier.

Nachhaltige K├Ârperpflege als Pulver
Designelement

INTERVIEW I Unter dem Motto „Our Body, Our Temple – Our Planet, Our Home“ entwickelt Levy & Frey nachhaltige Shampoo Alternativen in Pulverform. Warum K├Âperpflege in Pulverform das neue Must Have im Zero Waste Badezimmer ist, erf├Ąhrst du hier.

10.05.2021 I Ein Interview gef├╝hrt von Dorothea Meyer I Bilder: Unsplash, Levy & Frey

Hast du dich schon einmal gefragt, wie viele Plastikflaschen du durch Shampoo, Duschgel oder Seife du so im Jahr so verbrauchst? Da kann je nach Haushalt und Bedarf einiges an M├╝ll entstehen. Zudem bestehen die K├Ârperhygiene Artikel oftmals zu 90 Prozent aus Wasser. Warum dann also Shampoo und Duschgel nicht selbst anr├╝hren? Genau das dachte sich auch das junge Kosmetiklabel Levy & Frey. Hier werden aus Liebe zu unserem K├Ârper und unserem Planeten naturbasierte und nachhaltige Shampoo Alternativen hergestellt, die in Pulverform zu dir nach Hause kommen.

Wie wird aus Pulver nachhaltiges Shampoo oder Duschgel? Wie funktioniert das Refill-System von Levy & Frey, um noch mehr M├╝ll zu sparen und warum sind die K├Ârperpflege Alternativen besser f├╝r unseren K├Ârper und unseren Planeten? Das und mehr erf├Ąhrst du im Interview mit Co Founderin Joi Witte.

LifeVERDE: Joi, Levy&Frey verfolgt zwei Missionen, um das Beste aus der Natur zu genie├čen und das Beste wieder zur├╝ckgeben zu k├Ânnen. Welche sind das und warum ist euch die Umsetzung dieser Missionen so wichtig?

Joi: Absolut richtig. F├╝r mich sind es insbesondere 2 Themen, die f├╝r mich unumstritten zusammengeh├Âren.

1. Our Body, Our Temple: Damit wir uns gut f├╝hlen, m├╝ssen wir uns selbst auch etwas Gutes tun - und das mit den h├Âchsten Anspr├╝chen. Daher habe ich mich auf 100% naturbasierte und hochwertige Rohstoffe konzentriert, die uns eine pflegeintensive und reine Pflege erm├Âglichen.

2. Our Planet, Our Home: So wie es f├╝r uns selbstverst├Ąndlich sein muss, nur das Beste an unsere Haut zu lassen, m├╝ssen wir dasselbe auch f├╝r unsere Umwelt umsetzen. Unsere Ambitionen m├╝ssen Hand in Hand mit der Natur gehen. Mit Levy & Frey haben wir alle die M├Âglichkeit eine nachhaltige, nat├╝rliche Alternative ganz einfach in unseren Alltag einflie├čen zu lassen.

Kannst du uns kurz einen ├ťberblick ├╝ber das Angebot von Levy&Frey geben?

Vielleicht vorab ein kurzer Einblick zu unserem Konzept, da wir K├Ârperpflege vom Grundsatz auf neu denken. Denn ca. 90% unserer traditionellen K├Ârperpflege, wie Shampoo oder Duschgel, besteht aus Wasser und nur 10% aus dem tats├Ąchlichen Inhaltsstoff. Diese Rechnung ist unser Gewinn. Wieso? Wir produzieren ausschlie├člich die 10 essentiellen Prozent, den Inhaltsstoff, auf die es ankommt, in Pulver, und haben somit das wohl nachhaltigste Refill entwickelt. Denn Pulver + Leitungswasser + kurz Sch├╝tteln = Cremig, gelige K├Ârperpflege, wie wir sie gewohnt sind. Damit verlagern wir die Fertigung des Produktes zu unseren Endkund*innen und konzentrieren uns auf wirklich hochwertige Inhaltsstoffe, 100% naturbasiert, selbstverst├Ąndlich.

Ende des letzten Jahres sind wir mit 4 Kernprodukten gestartet, n├Ąmlich Handseife, Duschgel, Shampoo und Conditioner, die wir prim├Ąr in unserem eigenen Online Shop auf levyandfrey.com vertreiben. Weitere Produkte sind bereits in Planung.

Auf eurer Webseite sind die folgenden f├╝nf Charaktereigenschaften zu finden: "Hohe Qualit├Ąt, Verantwortungsbewusstsein, Liebe zum Detail, Transparenz & Verbundenheit". Kannst du uns diese in Bezug auf eure Arbeit und eure Kosmetikprodukte n├Ąher erl├Ąutern?

Sehr, sehr gern. Diese 5 Charaktereigenschaften finden sich tats├Ąchlich auf unserer Unternehmensseite und spiegeln meinen Ehrgeiz und Erwartungshaltung an mein Team gegen├╝ber unseren Kunden wieder. Hier einmal eine kurze Erkl├Ąrung, was die einzelnen Punkte f├╝r uns bedeuten.
 

  1. Hohe Qualit├Ąt: F├╝r mich stehen eine hohe Qualit├Ąt unserer Rohstoffe, Verpackungen, Kommunikation und Interaktion mit unseren Kunden und Community an erster Stelle. Nachhaltigkeit muss mit hoher Qualit├Ąt einhergehen und Hand in Hand arbeiten. Daher sind all unsere Produkte 100% naturbasiert, frei von Mikroplastik und frei von synthetischen Stoffen, wie Silikone, Parabene, Paraffine oder anderen F├╝llstoffen.
     
  2. Verantwortungsbewusstsein: Ich bin der Meinung, dass es essentiell ist als Firma und Teil unserer Gesellschaft einen Teil zu einem nachhaltigen Wandel beizutragen. Daher sind bei uns folgende Kernthemen vorausgesetzt: Nie wieder Einwegplastik, eine stark CO2 reduzierte Lieferkette (um die 70% durch das geringe Transportgewicht und -volumen), drastische Wasserersparnis durch den Verzicht auf industrielles Wasser in der Herstellung, 100% biologisch abbaubare Produkte ohne Mikroplastik zum Schutz unserer Gew├Ąsser und Haut, klimaneutraler Versand
     
  3. Liebe zum Detail: Ich pers├Ânlich gehe in Levy & Frey vollkommen auf und das m├Âchte ich nach au├čen tragen. Ob kleine pers├Ânliche Texte auf unseren Levy & Frey Produktflaschen, der pers├Ânliche Austausch mit unserer Community ├╝ber Social Media Plattformen oder die Wahl unserer Rohstoffe. Alles, wird mit viel Liebe zum Detail von mir entwickelt und von unserem Team weitergetragen.
     
  4. Transparenz & Verbundenheit: Ich sehe Nachhaltigkeit als einen Prozess, f├╝r mich pers├Ânlich, f├╝r unsere Gesellschaft und so ist Levy & Frey auch eine gemeinsame Reise mit unseren Kunden. ├ťber unsere Sozialen Medien stehe ich selbst mit unserer Community im t├Ąglichen Austausch und genie├če den Fluss an Informationen und Ideen, die sich hier t├Ąglich aufbauen. Die Entwicklung und Optimierung unserer Produkte findet direkt am und mit unserer Community statt, um ein ehrliches und vor allem vom Kunden gew├╝nschtes Produktsortiment anbieten zu k├Ânnen.

Eure Duschgels & Co. kommen in Pulverform an und k├Ânnen dann in der daf├╝r vorgesehenen Flasche mit Wasser gemixt und schlie├člich angewendet werden. Wirkt sich das Mixen der Kosmetikprodukte nachteilig auf die Haltbarkeit im Vergleich zu herk├Âmmlichen kosmetischen Produkten aus?

Eine sehr gute Frage. Das Mixen per se selbst nicht, wir machen allerdings bewusst einen minimalistischen und “gesunden” Gebrauch von Konservierungsstoffen, die die Haltbarkeit der Produkte garantieren. Konservierungsstoffe k├Ânnen sich nachteilig f├╝r unsere Haut und Haarstruktur auswirken, weshalb wir hier nur so viel nehmen, wie n├Âtig und gut vertr├Ąglich ist, auch f├╝r sensible Haut.

Die Haltbarkeit der angemischten Produkte ist daher auf 3 Monate begrenzt, wobei man bei einem durchschnittlichen Verbrauch von z. B. 11 Duschgels im Jahr in Deutschland auch von einer vollkommen ausreichenden Dauer sprechen kann. Die Pulverbeutelchen im unangemischten Zustand halten sich hingegen wunderbar ├╝ber 36 Monate und k├Ânnen so hervorragend auch platzsparend gelagert werden.

Es gibt bereits einige Kosmetikmarken, die Duschgels, Handseifen und Co. in Pulverform anbieten und nachhaltig agieren. Warum entscheiden sich Kund*innen deiner Meinung nach f├╝r Levy&Frey?

Wie ich schon vorhin erw├Ąhnte ist mir Nahbarkeit, Transparenz und Liebe zum Detail sehr wichtig und gl├╝cklicher Weise sch├Ątzen das vieler unserer Kunden sehr an Levy & Frey. Auch wenn ich heute nicht mehr alle Tickets aus unserem Kundenservice selbst abdecken kann, lese ich fast jede von ihnen und beantworte viele selbst, insbesondere bei bestimmten R├╝ckfragen der Kunden bzgl. der Vertr├Ąglichkeit oder den genauen Inhaltsstoffen.

Au├čerdem verfolgen wir ein sehr klares Prinzip: null Routineumstellung, null Ausreden. Mit anderen Worten, wir machen Nachhaltigkeit alltagstauglich, f├╝r jeden. Dazu z├Ąhlt es auch der traditionellen Konsistenz K├Ârperpflegeprodukte treu zu bleiben, sprich der typisch gelig, cremigen Form. Au├čerdem bieten wir das zurzeit das mit breiteste Produktsortiment, inklusive Shampoo und Conditioner, auf dem Markt f├╝r Pulver an und sind bereits weit fortgeschritten in der Erweiterung unseres Sortiments.

Levy & Frey hat ein Refillsystem entwickelt, um Ressourcen zu sparen. Wie funktioniert das Refilling und welche Menge an Ressourcen kann dadurch pro Jahr gespart werden?

Unser Konzept ist einfach: Refill is the new Recycle. Wir setzen einheitlich auf Mehrweg statt Einweg. Daher bekommt jeder Kunde mit dem Kauf eines Startersets einmalig unsere liebevoll designten Levy & Frey Produktflaschen (Achtung: leer!) gemeinsam mit unserem Pulver zugeschickt. Die Anmischung ist super einfach: Pulver, Wasser, Sch├╝tteln - Fertig. Gewohnt cremig, gelig in nur 3 min.

Was wir dadurch noch erreichen?

  • ├ťber 95% Plastikersparnis
  • Um die 70% weniger CO2 Emissionen durch unser geringes Transportgewicht- und Volumen und 100% Made in Germany!
  • Drastische Wasserersparnis durch den Verzicht an industriellem Wasser in der Produktion (genaue Daten-Kalkulation in Arbeit)
  • Klimaneutraler Versand in FSC zertifizierter Kartonage
  • 100% biologisch abbaubare Produkte, unter anderem durch Verzicht auf Mikroplastik

Au├čerdem arbeite ich zurzeit mit deutschen Herstellern an der Entwicklung einer 100% kompostierbaren Verpackung unserer Pulver - super spannendes Projekt und so wichtig, da uns noch immer viele L├Âsungen weltweit fehlen.

Ein hoher Plastikkonsum schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch dem K├Ârper. Kannst du erkl├Ąren, wie ihr es schafft, dass durch Levy & Frey 95 Prozent Einwegplastik eingespart werden und wie ihr diese Zahl berechnet habt?

Na klar! Bei all den Zahlen, mit denen man t├Ąglich konfrontiert wird, ist das eine absolut berechtigte Frage. Die Rechnung dabei ist ganz einfach. Wie bereits angedeutet verbraucht im Durchschnitt jeder einzelne Deutsche jedes Jahr 11 Duschgele, 10 Shampoos, 5 Handseifen und 5 Conditioner, der erh├Âhte Konsum durch Corona ist hierbei noch nicht mit eingerechnet. Aber auch ohne die vermutliche Steigerung ergibt der Durchschnitt bereits 31 Plastikflaschen pro Nase. Ich deute in diesem Zusammenhang gerne darauf hin, dass in Deutschland allein ├╝ber 83 Millionen Menschen leben. Da kommt einiges zusammen und laut dem Plastikatlas wurden gerade mal 9% des jemals produzierten Kunststoffs ├╝berhaupt recycelt. Als ich diese Zahl das erste Mal gelesen habe, wurde mir ganz schlecht. Daher - es muss ├änderung her. Einfach, unkompliziert, wohltuend.

Wir haben uns eine Plastikersparnis ├╝ber 3 Jahre gerechnet angesehen. Ausgehend davon, dass der Durchschnitt im Jahr 31 Plastikflaschen verbraucht und mit Levy & Frey einmalig 4 Flaschen kauft und wiederverwendet spart jeder Konsument bereits im ersten Jahr 87% an Einwegplastik. In einer Periode von ├╝ber 3 Jahren nutzt ein Levy & Frey Kunde also weiterhin diese 4 Flaschen aus dem ersten Jahr w├Ąhrend Kunden traditioneller K├Ârperpflege rund 93 Einwegplastikflaschen in den M├╝ll schicken. Das ergibt eine Plastikersparnis von ├╝ber 95%.

In euren Produkten stecken unter anderem nat├╝rliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, wei├čer Tee oder Meeresalgen. Woher bezieht ihr diese Inhaltsstoffe und wo stehen sie im Ranking was Emissionen und Regionalit├Ąt betrifft?

Uns ist ein bewusster Umgang mit Ressourcen sehr wichtig, daher beziehen wir den Gro├čteil unserer Rohstoffe aus Deutschland. Was nicht direkt “vor der T├╝r w├Ąchst” wird aus nahegelegenen L├Ąndern der EU bezogen, wie der Schweiz, Spanien und Italien. Die Lieferketten k├Ânnen durch den Fokus auf “deutsche Ware” deutlich k├╝rzer gehalten werden und so zu unserer emissionsarmen Mission beitragen.

  

Levy&Frey ist noch ein junges Unternehmen in der nachhaltigen Naturkosmetikbranche. Was sind dahingehend eure langfristigen Ziele und wo m├Âchtet ihr noch hin?

Meine Vision ist es durch unsere Produktvielfalt in Zukunft ein komplett einwegplastikfreies Badezimmer bieten zu k├Ânnen, sodass ich mir bereits eine Reihe an weiteren Produkten ansehe. Die Entwicklung auf Pulverbasis hat ihre Hindernisse aber ich bin ├╝berzeugt davon, dass jedes R├Ątsel eine L├Âsung hat und bin daher viel mit unserem Entwicklungsprozess involviert. Neben der Produktentwicklung selbst sind aber selbstverst├Ąndlich auch Themen, wie Vertriebskan├Ąle sehr interessant, da ich Nachhaltigkeit so vielen Menschen, wie m├Âglich nahebringen m├Âchte. Ich stehe daher schon im engen Austausch mit einigen Boutique Hotels, die sehr angetan sind von der Idee ihren G├Ąsten Nachhaltigkeit “spielerisch” nahezubringen.

Es ist offen gestanden eine kunterbunte Reise, die ihre H├╝rden hat aber vor allem eine gro├če Vielzahl an Chancen und tollen Erlebnissen aufweist. Ich bin sehr gespannt, was die Reise von Levy & Frey noch alles mit sich bringt. Ein Teil davon ist das Interview bei Euch! Daf├╝r m├Âchte ich mich vielmals bedanken – Joi

 

Vielen Dank f├╝r das Interview, liebe Joi!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Levy & Frey stellen m├Âchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_______________________

 

Lies auch: Zero Waste Make-Up – Schminken ohne M├╝ll 

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Gr├╝ne Unternehmen