Grüne Wirtschaft

Aus Liebe zu deinem Haar und zur Umwelt – nachhaltige Haarpflegeprodukte

INTERVIEW I Wir bürsten und stylen unsere Haare täglich – aber sind die verwendeten Produkte auch umweltfreundlich? Mit den nachhaltigen Haarpflegeprodukten von PARSA Beauty pflegst du künftig Haar und Umwelt gleichzeitig.

INTERVIEW I Wir bürsten und stylen unsere Haare täglich – aber sind die verwendeten Produkte auch umweltfreundlich? Mit den nachhaltigen Haarpflegeprodukten von PARSA Beauty pflegst du künftig Haar und Umwelt gleichzeitig.

08.06.2021 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer I Bilder: Unsplash, PARSA Beauty

Kämme, Bürsten und Haarschmuck nutzen wir zum Pflegen und Stylen unserer Haare. Ihr Nachteil – sie bestehen häufig aus Plastik und nicht abbaubaren Materialien. Das Unternehmen PARSA Beauty schafft Abhilfe für das Problem und verwendet ressourcenschonendere Materialien wie Bambus und Holz, um nachhaltige Haarpflegeprodukte anzubieten.

Mehr über die nachhaltige Haarpflege-Linie von PARSA Beauty und wie das Unternehmen Nachhaltigkeit im Arbeitsalltag lebt, erfährst du im Interview mit PR-Managerin Eva Schläfer.

LifeVERDE: Eva, was zeichnet PARSA Beauty aus?

Eva: Die PARSA Haar- und Modeartikel GmbH ist ein Familienunternehmen, das 1986 gegründet wurde. Unser Hauptsitz ist in Sinsheim. Wir bieten unseren Kund:innen ein breites Sortiment an Schönheitshelfern und Beauty-Accessoires und entwickeln alle unsere Produkte in Deutschland. Mit unserem Produktsortiment sprechen wir in den Kategorien Hair, Beauty, Nails, Bath & Body und Trend im Grunde alle Frauen vom Teenage- bis ins Rentenalter an. Das macht unsere Produkte auch so besonders. Wir machen die tägliche Beauty-Routine einfach und jede Frau kann damit eine tolle Ausstrahlung erzielen – Beautifully easy.

Ihr bietet ein großes Sortiment an Pflegeprodukten für Haar und Haut - kannst du uns hier kurz einen Einblick in das Sortiment geben?

Wir führen ein weitreichendes Sortiment an Beauty Accessoires von Haarbürsten, über Haarschmuck, Kosmetikpinsel und Nagelscheren bis hin zu Badzubehör. In jedem Segment gibt es für alle Kundengruppen etwas zu entdecken. Natürlich arbeiten wir auch mit Hochdruck daran, durch innovative Materialien noch mehr Nachhaltigkeit ins Sortiment zu bringen.

PARSA Beauty bietet eine Reihe an Haarpflegeprodukten. Durch welche Kriterien betitelt ihr eure Haarbürsten und Co. als nachhaltig?

Viele unserer Produkte bieten wir mit nachhaltigeren Materialien an, ausschlaggebend ist hierbei insbesondere das Material des Haarbürstenkörpers, da er den größten Anteil der Bürste ausmacht.

Bei unseren Holzhaarbürsten achten wir auf eine nachhaltige Forstwirtschaft. Hier sind wir FSC®-zertifiziert. Auch weitere Kriterien wie beispielsweise das schnelle Nachwachsen von Bambus werden bei der Auswahl des Materials berücksichtigt.

Als innovatives Unternehmen sind wir immerzu auf der Suche nach neuartigen Materialien, wie zum Beispiel Biokunststoff. Dabei spielt es eine große Rolle woher die Bestandteile dafür stammen. Wir verfolgen einen Upcycling- Ansatz und verwenden beispielsweise Ausschussmaterialien wie Weizenstroh als Rohstoff für unsere Produkte, um 100% der Pflanze zu verwerten.

Aus welchen Materialien sind eure nachhaltigen Haar- und Körperpflegeprodukte? Mindert das die Qualität oder die Langlebigkeit der Produkte?

Die Produkte unserer nachhaltigen Linien bestehen aus unterschiedlichen nachhaltigen Materialien. Für Haarbürsten und Accessoires verwenden wir beispielsweise einen Bio-Blend aus Weizenstroh, unsere nachhaltigen Kosmetikpinsel werden mit Bambus gefertigt. Brandneu sind unsere Entwirrbürsten, die zu 70 Prozent aus Kork bestehen. Bei unserer Verpackung achten wir generell auf die Verwendung nachhaltiger Materialien und ersetzen herkömmliche Plastikverpackungen, sofern es uns möglich ist. Hier verwenden wird FSC®-zertifizierte Materialien aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

Grundsätzlich sind unsere Qualitätsansprüche sehr hoch und wir achten beim Einsatz von nachhaltigeren Materialien immer darauf, dass Haltbarkeit, Anwendung und Design nicht zu kurz kommen. Die Langlebigkeit der Produkte wird auch durch den Einsatz innovativer Materialien gewährleistet: Nachhaltige Haarbürsten sind genauso robust und langlebig, wie herkömmliche Kunststoffbürsten!

Wie definiert PARSA Beauty für sich nachhaltiges Handeln in seinen Arbeitsbereichen?

Wir arbeiten jeden Tag daran, den ökologischen Fußabdruck unserer Produkte so nachhaltig wie möglich zu gestalten und setzen daher ökologische Maßstäbe, die über den branchenüblichen Standards liegen: Wo immer wir auf synthetische Stoffe verzichten können, tun wir es – konsequent!

Wir beziehen zudem den kompletten Produktionszyklus mit ein, angefangen bei der Auswahl des Produkt- und Packungsmaterials bis hin zur Optimierung unserer Transportwege. Seit Beginn 2021 sind wir an unserem Hauptstandort als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert. Das bedeutet, dass wir die relevanten CO2-Emissionen erfasst haben und damit genau wissen, wo unsere größten Hebel liegen, um Emissionen zu reduzieren. Unvermeidbare CO2-Emissionen gleichen wir aus und unterstützen ein anerkanntes und nach internationalen Maßstäben zertifiziertes Klimaschutzprojekt.

Bisher gibt es noch einige Produkte von PARSA Beauty, die aus Kunststoff oder Polyester sind. Stört ihr euch daran und wollt das zukünftig ändern, um umweltbewusstere Alternativen anzubieten?

Aktuell haben wir ca. 140 Produkte aus Recycling- oder Biomaterial im Sortiment, 73 Prozent unserer Primärverpackungen bestehen aus FSC®-zertifiziertem Papier und Holz aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft. Zusätzliche arbeiten wir kontinuierlich daran, noch innovativere Produkte zu entwickeln und unser nachhaltiges Sortiment kontinuierlich zu vergrößern.

Wie kommen die Produkte eurer nachhaltigen Linie bei den PARSA Beauty-Kund*innen bisher an?

Unsere nachhaltigen Produkte kommen sehr gut an! Im Herbst 2020 waren wir beispielsweise für den Cosmopolitan Prix de Beauté 2021 in der Kategorie „Green Beauty“ nominiert. Auf unseren Social-Media-Kanälen bei Instagram und Facebook erhalten wir hohe positive Resonanz auf unsere Nature Love Line und unsere Produkte aus Bambus.

Nimm uns zum Schluss doch einmal bei dem Herstellungsprozess von euren neuen Entwirrbürsten der NATURE LOVE-Linie mit. Wie wird aus Kork eine Haarbürste?

Die Entwirrbürsten sind eine Neuinnovation, auf die wir besonders stolz sind, denn bisher wurde Kork bei Haarbürsten lediglich am Griffstück verwendet, da der Rohstoff von Natur aus sehr brüchig ist und bei einer Ummantelung der Bürste bricht. Wir haben es geschafft, die Bürsten zu 70 Prozent aus Kork und damit mit nur einem geringen Kunststoffanteil herzustellen.

Zudem ist Kork ist ein Rohstoff, der mit einer unschlagbaren Ökobilanz überrascht: Er wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Der Baumstamm wird von der Korkrinde befreit, welche dann in Kork-Granulat verkleinert wird, um daraus dann unsere Bürsten zu fertigen. Ganz wichtig ist hierbei auch, dass kein einziger Baum dabei gefällt oder beschädigt wird. Im Gegenteil: Eine Korkeiche, deren Rinde regelmäßig geerntet wird, bindet bis zu viermal mehr Kohlenstoffdioxid als Korkeichen, die nie in ihrem Leben geschält werden.

 

Vielen Dank für das Interview, liebe Eva!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an mein PARSA stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

 

__________________________________

Du suchst nach der passenden Naturkosmetikartikeln für gesundes Haar? Dann schau mal hier: Nachhaltige Haarseife – damit sich auch die Umwelt freut

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen