Pfand auf Plastiktüten bald auch bei uns
Gesellschaft

Pfand auf Plastiktüten – bald auch bei uns?

Umweltschützer kritisieren die Plastiktüte aus dem Supermarkt schon lange, denn die meisten dieser Tüten landen in den Ozeanen und stellen dort eine große Gefahr für die Meerestiere dar. In Dänemark gibt es jetzt Pfand auf die Einkaufstüten, damit diese wieder zurückgebracht, gesammelt und dann für den Recyclinghof abgeholt werden können.

Umweltschützer kritisieren die Plastiktüte aus dem Supermarkt schon lange, denn die meisten dieser Tüten landen in den Ozeanen und stellen dort eine große Gefahr für die Meerestiere dar. In Dänemark gibt es jetzt Pfand auf die Einkaufstüten, damit diese wieder zurückgebracht, gesammelt und dann für den Recyclinghof abgeholt werden können.

25.04.2018 - Ein Beitrag von Gessica Mirra, Foto: Symbolbild © Pixabay

1 Billion Plastiktüten werden pro Jahr weltweit verbraucht. Allein in unserer Hauptstadt sind es 225 Millionen im Jahr. 2016 wurden - laut Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung - in ganz Deutschland 3,7 Milliarden Plastiktüten verwendet - was einem Pro-Kopf-Konsum von 45 Tüten entspricht. In den Ländern der EU sind es laut einer Statista-Statistik vom dvi, der europäischen Kommission und dem gvm, pro Jahr schätzungsweise 100 Milliarden Plastiktüten. In Dänemark nutzt jeder einzelne im Schnitt 80 Plastiktüten pro Jahr. Nur ein Bruchteil dieser Plastiktüten wird aber recycelt und weiterverarbeitet – der Rest landet auf Mülldeponien oder eben in unseren Meeren.

Pfand auf Plastiktüten erstmals in Dänemark

Die dänische Supermarktkette Netto – nicht zu verwechseln mit der uns bekannten Kette Netto Marken-Discount - will nun dagegen vorgehen und hat ein Pfand auf Plastiktüten eingeführt, so wie man ihn etwa von Dosen und Flaschen kennt. Die Filialen sammeln so auch die Tüten, die zum Recyclinghof gebracht werden.

Auf der Insel Fünen wird das Ganze seit Mitte April 2018 getestet: Die Kunden können ihre gekauften Plastiktüten in einer von 56 Filialen abgeben und bekommen eine Dänische Krone - rund 13 Cent - dafür zurück. Die Einnahmen durch Tüten, die nicht zurückgegeben werden, kommen dem WWF zugute.

Pfand auf Plastiktüten bald auch bei uns?

Nach der Probephase soll die Initiative auf alle Netto-Märkte in Dänemark und dann auch aufs Ausland ausgeweitet werden. Auch in Deutschland gibt es nach Unternehmensangaben fast 350 Filialen der dänischen Supermarktkette.

Umweltbewusstes Einkaufen ist den Deutschen wichtig

Das wird bei den Deutschen sicher gut ankommen. So fanden es die meisten Bundesbürger gut, als die Geschäfte einführten, Geld für die Plastiktüten zu verlangen - mit dem Ziel, unnötigen Müll zu vermeiden. Umweltbewusstes Einkaufen ist den Menschen in Deutschland wichtig: Von den rund 1030 befragten Erwachsenen (Stand: Dezember 2016) gaben nur 8 Prozent an, überhaupt eine Einkaufstüte im Supermarkt zu kaufen. Drei Viertel aller Befragten nehmen zum Einkauf ihre eigene Tasche mit - meist ist es der beliebte Jutebeutel. 16 Prozent verstauen ihren Einkauf einfach in die Handtasche oder den Rucksack.

Auch interessant: Die größten Umweltsünden der Supermärkte und Discounter

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen