Naturkosmetik aus der Region
Gesellschaft

Naturkosmetik aus der Region

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Bei den Kunden von Margreblue kommen die veganen Naturkosmetik-Produkte besonders gut an. Diese werden, wenn möglich, aus der Region bezogen. Margreblue ist immer auf der Suche nach neuen, innovativen und nachhaltigen Produkten aus den verschiedensten Bereichen.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Bei den Kunden von Margreblue kommen die veganen Naturkosmetik-Produkte besonders gut an. Diese werden, wenn möglich, aus der Region bezogen. Margreblue ist immer auf der Suche nach neuen, innovativen und nachhaltigen Produkten aus den verschiedensten Bereichen.

23.11.2017 - Das Interview führte Gessica Mirra

LifeVERDE: Frau Roeske, seit wann gibt es Margreblue und welche Firmenphilosophie verfolgt Ihr Unternehmen?

Alexandra Roeske, Margreblue: Unsere Firmenphilosophie ist aufgebaut auf zwei Säulen. An erster und entscheidender Stelle stehen für uns unsere Kollegen, unsere Mitarbeiter – wir nennen sie gerne Persönlichkeiten – im Mittelpunkt unseres Handelns. Authentische Persönlichkeiten machen eine Internetfirma, wie Margreblue, zu dem was sie ist: Leidenschaftlich für Kunden, kreativ und ausdauernd in der Bestellabwicklung, die jeweils beste innovative Technologie einsetzend und trotzdem detailorientiert, was die Umsetzung anbelangt.

Und vor allem: Nachhaltigkeit lebt durch Mitarbeiter. Nachhaltigkeit bekommt erst durch engagiert agierende Mitarbeiter den Impetus, den es für eine sinnvolle Umsetzung braucht.

Die zweite Säule sind unsere Produkte, die wir mit sehr viel Liebe und Expertise auswählen um unsere Welt ein bisschen besser zu machen.
Den Gedanken an Margreblue trugen wir seit langem in uns, die Umsetzung begann im Jahre 2016.

Welche Produkte bieten Sie an und welche kommen bei Ihren Kunden besonders gut an?

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen, innovativen und nachhaltigen Produkten, die einen Bezug zur jeweiligen Region aufbauen und für die es sich lohnt sich einzusetzen. Wir bahnen gerade kleineren Manufakturen einen Weg zum Kunden, der es schätzt, dass sich Menschen Gedanken um unsere Umwelt und unsere Zukunft machen. Gerade die Bereiche Kosmetik, sie betrifft nun einmal unser größtes Organ – unsere Haut, und vegane Produkte in ihrer Vielzahl, sind die Kundenlieblinge.

An wen richtet sich Ihr Angebot?

Wir sind ideologisch frei. Wir sehen uns nicht als Agitatoren, wir machen uns mit nichts und niemanden gemein. In uns allen steckt der Wunsch nach einer besseren Welt, die jeder für sich selbst interpretiert. Jeder von uns weiß um die Probleme von Morgen und Übermorgen. Wir alle wissen, diese Welt, die Erde wurde uns nur geliehen und wir haben die Pflicht sie in einem guten Zustand weiterzugeben. Daran glauben wir. Wir richten uns an alle Menschen.

Wie setzen Sie sich als Unternehmen für Nachhaltigkeit ein, wie leben Sie Nachhaltigkeit?

Der weitgehende Verzicht auf Plastik ist für uns nicht nur Verpflichtung, sondern Berufung. Aber es fängt im Kleinen an, dann, wenn niemand zuschaut. Abends beim Spaziergang bücken wir uns nach weggeworfenen Plastiktüten und geben sie in den Müll. Immer in der Hoffnung, dass sie nicht ins Wasser geraten um dann als Mikroplastik in unser aller Tee gelangen.

Im Großen beteiligen wir uns an unterschiedlichen ‚Clean the Ocean‘ Aktionen, bei denen wir uns schon eine Menge an Expertise und Wissen aneignen konnten.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie das Thema Nachhaltigkeit gegebenenfalls?

Das Thema Nachhaltigkeit und damit das Thema ‚Von der Wiege bis zur Bahre‘ ist für uns nur der erste Schritt. Unsere Vision, unser Anspruch hinter Margreblue ist die Umsetzung eines langen Weges, den wir mit vielen anderen Visionären gehen werden, den Weg der Lösung von komplexen Umweltproblemen. Für uns, die Suche nach öko-effektiven Produkten.

Verraten Sie uns, was es künftig Neues von Ihnen geben wird?

Wir treten an für ständige Veränderungen. Wir überlegen jeden Tag neu was zu tun ist um Produkte zu entwickeln und zu finden, die in einem Produktionsprozess hergestellt werden, der sich in einem Kreislauf bewegt und dessen Ergebnisse unschädlich und unbedenklich für Mensch und Natur sind, sondern sogar noch nützlich.

Für uns eindeutig das Thema ‚Von der Wiege bis zur Wiege‘ – das ist unser Weg.

Deutschlands Grüner-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen