Nachhaltige Turnschuhe: 5 Top OnlineShops
Gesellschaft

Nachhaltige Turnschuhe: 5 Top Online-Shops

Wo gibt es fair produzierte und nachhaltige Sneaker zu kaufen? LifeVERDE hat die besten Online-Shops zusammengestellt.
Diese Turnschuh-Labels zeichnen sich dadurch aus, dass sie ausschließlich fair produzieren und dabei stets die Umwelt respektieren. Sie verwenden FSC-zertifiziertes Holz, Naturkautschuk sowie recycelte Materialien wie PET-Flaschen.

Wo gibt es fair produzierte und nachhaltige Sneaker zu kaufen? LifeVERDE hat die besten Online-Shops zusammengestellt.
Diese Turnschuh-Labels zeichnen sich dadurch aus, dass sie ausschließlich fair produzieren und dabei stets die Umwelt respektieren. Sie verwenden FSC-zertifiziertes Holz, Naturkautschuk sowie recycelte Materialien wie PET-Flaschen.

06.09.2017 - ein Beitrag von Gessica Mirra
  • Nat-2 Sneaker: Vegan und aus Holz

Vegan liegt im Trend, auch wenn es um Sneaker geht. Das Münchner Sneaker-Label nat-2 hat deshalb den ersten veganen Sneaker aus Holz auf den Markt gebracht.

Die Unisex-Kollektion von nat-2 umfasst Sneaker in diversen Farben und Holztönen. Je nach Modell sind diese 100% vegan, andere bis zu 90% mit echtem, nachhaltigen Holz überzogen.

Das verarbeitete Holz stammt ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Das Material ist zudem FSC-zertifiziert, eine Rückverfolgbarkeit und Informationen zu Herkunft des Holzes sind also garantiert. Die verwendeten Holzarten sind Esche, Birke, Ahorn, Tulpenbaum, Walnuss, Kirsche, Ulme und Buche.
Das verwendete Holz der nat-2 Sneaker wird in einem weiteren Schritt auf organische Baumwolle gezogen und gelasert, sodass das Material weich, biegsam und flexibel wird. Die Oberfläche ist glatt und zart, der Holzgeruch ist zu riechen und seine individuelle, natürliche Textur erkennbar. Der verwendete Klebstoff ist frei von tierischen Inhaltstoffen und die Laufsohlen aus echtem Gummi.
Produziert wird unter fairen Bedingungen in einer neuen High-Tech Manufaktur in Italien.

  • Ethletic: FSC-zertifizierter Kautschuk aus Sri Lanka

Der Naturkautschuk für die Ethletic-Produkte stammt aus Sri Lanka, wo es die weltweit ersten FSC-zertifizierten Kautschukplantagen überhaupt gibt. Ethletic arbeitet mit dem Rohstoff des "Hevea Brasialiensis", aus dessen Rinde die Latexmilch per Hand gewonnen wird. Diese wird dann für die Schuhsohlen sowie als Klebstoff verarbeitet.

Die Sneaker von Ethletic kommen problemlos ohne tierische Inhaltsstoffe aus und sind zu 100 Prozent vegan. Die verwendeten Rohstoffe kommen ausschließlich aus Anbaugebieten, in denen der Lebensraum von Tieren nicht durch Monokulturen und Raubbau gefährdet wird.

Das Unternehmen pflegt regelmäßige Besuche bei den Kleinbauern und auf den Plantagen in Sri Lanka.

  • LUNGE: vegane und schadstofffreie Laufschuhe Made in Germany

Bei den Brüdern Lars und Ulf Lunge sind faire Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter höchstes Gebot. Die Herstellung ihrer Turnschuhe erfolgt in Deutschland.
Nach Angaben der Unternehmensleiter sind die Laufschuhe dank der verwendeten Materialien - es sind recycelte Materialien - dauerelastisch, die erst nach tausenden von Kilometern ihre Form verändern. Die Hinterkappe der Schuhe besteht aus geschredderten CDs und Mullgewebe.
Jeder Kunde hat die Möglichkeit einer Schuhsohlenerneuerung. So kommen weniger "alte" Schuhe auf den Müll.
Bewohner und Besucher der Metropolen Berlin und Hamburg dürfen sich freuen, denn hier findet man die Lunge-Laufläden, in denen man die in der Manufaktur gefertigten Laufschuhe des Labels anprobieren und kaufen kann. Wer nicht in der Nähe wohnt, der kann die Schuhe auch bequem über den Online-Shop des Unternehmens beziehen.

Einige Modelle von LUNGE sind vegan.

  • VIVOBAREFOOT: Barfußschuh mit patentierter ultradünnen Sohle

VIVOBAREFOOT ist der erste minimalistische Schuh mit einer patentierten ultradünnen, durchstoßfesten Sohle, "die maximale Sinneswahrnehmung und maximalen Schutz bietet": "Die patentierte Barfußsohle ist flexibel und nur drei Millimeter dünn. Gleichzeitig bietet sie durch das abriebfeste TPU und die durchstichsichere Duratex-Schicht maximalen Schutz. Der Schuh hat ein antibakterielles Futter, sowie eine herausnehmbare Innensohle."

Für die Schuhmodelle werden so viele recycelte Materialien wie nur möglich verwendet, beispielsweise recycelte Plastikflaschen, teilrecyceltes Gummi für die Besohlung und recycelte Schaum-Fußbetten.

Innovative Guss- und Nähkonstruktionen ermöglichen dem Unternehmen den Einsatz von Kleber zu reduzieren. Und wenn, wird nur Kleber auf Wasserbasis verwendet. Die VIVOBAREFOOT Schuhe werden in eigenständigen, ethisch korrekten Betrieben hergestellt.

  • VEJA: von Frankreich nach Brasilien und zurück

Das Bio-Schuhe-Label VEJA wurde in Paris von Sébastien Kopp und François-Ghislain Morillion gegründet. Die gesamte Produktion der Schuhe findet aber in Brasilien statt – von Rohstoff-Beschaffung bis zum fertigen Sneakermodell.

VEJA setzt bei der Produktion auf Naturkautschuk aus dem Amazonas. Die Bewohner des Amazonas haben damit eine Einnahmequelle, die sie nutzen können ohne dass das empfindliche Ökosystem Regenwald verändert oder verletzt werden würde. Aus Naturkautschuk wird die Sohle der VEJA Sneaker hergestellt. Das Innenmaterial und - je nach Modell - auch das Obermaterial, sind aus Baumwolle hergestellt.

Die Bio-Baumwolle für die Modelle wird von Bauern in traditioneller Form statt in moderner Monokultur angebaut. So haben die Bauern nicht nur Bio-Baumwolle auf ihren Feldern, sondern auch Sesam, Bohnen und Mais zur Selbstversorgung. Der Boden bleibt fruchtbar und es ist nicht notwendig Pestizide oder andere künstliche Dünger einzusetzen.

Auch interessant: Nachhaltig in der Natur unterwegs - wo bekomme ich Kleidung und Ausrüstung her?

Deutschlands Grüner-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen