Nachhaltig in der Natur unterwegs wo bekomme ich Kleidung und Ausrüstung her
Gesellschaft

Nachhaltig in der Natur unterwegs - wo bekomme ich Kleidung und Ausrüstung her?

Noch immer ist Outdoor-Bekleidung und –Ausrüstung oft nicht umweltfreundlich. Und auch in ihren Herstellungsländern, in Fernost, kann von sozialer Gerechtigkeit kaum die Rede sein. Es stellt sich die Frage: Welche Alternativen gibt es?

Noch immer ist Outdoor-Bekleidung und –Ausrüstung oft nicht umweltfreundlich. Und auch in ihren Herstellungsländern, in Fernost, kann von sozialer Gerechtigkeit kaum die Rede sein. Es stellt sich die Frage: Welche Alternativen gibt es?

Mehr zu den Themen:   nachhaltige mode faire mode gessica mirra
17.07.2017 - ein Beitrag von Gessica Mirra

Outdoor- und Sportbekleidung soll viele Funktionen erfüllen, die Stoffe sollen atmen, aber nur von innen nach außen. Sie sollte wasserdicht und winddicht sein. Zusätzlich muss sie warmhalten und auch noch gut aussehen. Am einfachsten lassen sich all diese Funktionen mit Kunstfasern und dem Einsatz von Chemie realisieren. Die große Herausforderung der Hersteller sollte aber sein, diese Funktionen ökologisch, nachhaltig und in fairer Produktion umzusetzen. Das ist nicht immer ganz einfach zu überwachen, denn meist sind viele verschiedene Unternehmen in unterschiedlichen Ländern an der Produktion beteiligt.

Wann sind Outdoor-Kleidung und Hersteller nachhaltig?

  • Wenn umweltfreundlich erzeugt wird - das fängt schon beim biologischen Anbau der Naturfasern und der artgerechten Haltung der Tiere an
  • Wenn auf umwelt- und gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe verzichtet wird
  • Wenn alle beteiligten Arbeiter fair behandelt werden (Existenzlohn anstatt nur Mindestlohn und humane Arbeitszeiten)
  • Wenn das Unternehmen Kinder- und Zwangsarbeit ablehnt
  • Wenn für die Produktion das Abwasser umweltschonend aufbereitet wird
  • Wenn das Unternehmen weitestgehend auf kurze Transportwege setzt
  • Wenn das Unternehmen insgesamt einen aufmerksamen Umgang mit natürlichen Ressourcen pflegt
  • Wenn das Unternehmen umweltfreundliche Verpackungen für die Outdoor-Kleidung und -Ausrüstung wählt
  • Wenn das Unternehmen recycelt und auf die Wiederverwertbarkeit der Bekleidung setzt

Die großen Marken und Unternehmen, die nachhaltig agieren, sind dafür meist mit einem Siegel oder Label ausgezeichnet. Bei der Überprüfung der Auflagen, die mit dieser Auszeichnung verbunden sind, wird von unabhängigen Gutachtern jeder Herstellungsschritt betrachtet.



Hippy Tree: Junges Unternehmen macht auf Umwelt und deren Schutzbedürfnis aufmerksam

Hippy Tree versteht sich nicht als reiner Actionsport-Bekleidungshersteller, sondern vielmehr als eine Bewegung. So sorgt das Unternehmen auch mit gezielten Aktionen in den Medien für Aufmerksamkeit. Dies tut Hippy Tree immer mit dem Hintergedanken auf die Umwelt und deren Schutzbedürfnis aufmerksam zu machen.
Die Bekleidungsmarke geht dabei selbst mit gutem Beispiel voran und produziert ihre Produkte mit umweltfreundlichen, recycelten oder recycelbaren Materialien. Wann also immer es möglich ist, nutzt Hippy Tree für Surf-, Wander- und Kletterbekleidung bereits vorhandene Materialien. Zu den wiederverwerteten Ressourcen zählen beispielsweise recycelte Plastikflaschen, die für die Herstellung der lässigen Caps und funktionellen Boardshots verwendet werden. Erst kürzlich wurde das junge Unternehmen als eines der Top 5 der innovativsten Marken ausgezeichnet.

Odlo: Erfinder des Drei-Lagen-Prinzips

Bereits 1946 wurde die Marke Odlo von ihrem Namensgeber Odd Roar Lofterød in Oslo gegründet. Zunächst beschränkte sich das Geschäftsfeld der jungen Firma auf die Herstellung von wärmenden Trainingshosen für Eisschnellläufer. Gleichzeitig etablierte sich aber das Konzept, funktionelle Sportkleidung herzustellen.
Von Sportunterwäsche bis zu warmen Kunstfaserjacken gibt es bei Odlo heute nahezu nichts, was es nicht gibt. Ob Ausdauer-, Berg- oder Wintersport, die Marke ist überall dort vertreten, wo atmungsaktive und funktionelle Bekleidung gefragt ist.

Odlo gilt als der Erfinder des Drei-Lagen-Prinzips. Dieses bezieht sich auf die zielgerichtete Kombination dreier Bekleidungsschichten, die im Zusammenspiel für eine ideale Feuchtigkeitsregulierung, Temperaturkontrolle sowie Schutz vor der Witterung sorgen.

  • Das Baselayer bezeichnet die Bekleidungsschicht, die direkt auf der Haut sitzt. Sie sorgt dafür, dass entstehende Feuchtigkeit vom Körper wegtransportiert wird. Somit entscheidet die Funktionalität des Baselayers über die Funktionalität der gesamten Kleidung.
  • Das Midlayer gilt als Bindeglied zwischen oberer und unterer Bekleidungsschicht. Diese zweite Schicht sorgt vor allem für die notwendige Isolation gegen Kälte.
  • Das Outerlayer übernimmt eine Schutzfunktion. Neben dem Feuchtigkeitstransport wird hier hauptsächlich Wert auf Schutz vor Wind und Wetter gelegt.

Das Nonplusultra in Sachen Nachhaltigkeit: Geschlossene und umweltfreundliche Produktionskreisläufe bei Pyua

Nach der Jahrtausendwende arbeitete der heutige Pyua-Firmenchef Timo Perschke als Trendscout für Hersteller in der Outdoor- und Skibranche. Auf der Suche nach innovativen Stoffen entdeckte er ein neues wasserdichtes, atmungsaktives Laminat. Es war wiederverwertbar und in seinen Augen die nachhaltige Alternative zu Gore-Tex und Co. Doch leider teilte erst keiner seiner Kunden diese Überzeugung. Es blieb ihm also nur eine Möglichkeit: eine eigene Bekleidungsmarke gründen. Und so kam es 2008 zur Gründung von Pyua.
Die Verarbeitung von Recyclingstoffen allein war Perschke allerdings zu wenig, er wollte als erstes Outdoor- und Skilabel einen sogenannten geschlossenen Kreislauf (Closed Loop Recycling) schaffen.

So funktioniert das "Closed Loop Recycling":

Beim Closed Loop Recycling von Pyua läuft es so: Der Besitzer entsorgt sein nicht mehr benötigtes Bekleidungsstück über einen Altkleidercontainer oder eine spezielle Sammelbox beim Pyuahändler. Dieser lässt sich mittels einer App lokalisieren! Nach der Abholung durch ein Recyclingunternehmen wird die Ware sortiert. Jedes Textilstück wird dann - laut eignen Angaben von Pyua - einzeln und per Hand erfasst. In einem Sortierschritt wird die Wiederaufbereitung vorbereitet. Anschließend entsteht ein Polyestergranulat, aus dem Garne gefertigt werden. Sie bilden die Basis für die „neue“ Kleidung.

Das richtige Zelt für meinen Urlaub: Worauf kommt es beim Kauf an?

Ein Ausflug ins Grüne wird für viele erst durch die Übernachtung im Zelt zum wahren Abenteuer. Aber welches Zelt eignet sich für solch ein Abenteuer am besten? Worauf kommt es an und was muss ich beim Kauf beachten?
Universalzelte für überall und jedermann gibt es so nicht. Vielmehr muss man sich zwischen einer Reihe von unterschiedlichen Zelttypen für das geeignete entscheiden – danach,

  • wie viele Personen im Zelt unterkommen sollen
  • wie viel das Zelt maximal wiegen darf (als Gewicht werden meist das Packgewicht des Zeltes im Packbeutel inklusive Heringe, Abspannleinen und Zubehör angegeben)
  • welchen Temperatur-, Witterungs- und Untergrundbedingungen es ausgesetzt sein wird (in Deutschland gelten Werte ab 1500 mm Wassersäule als wasserdicht)
  • und natürlich danach, welche Komfortansprüche man für sich an das Zelt stellt.

Die verschiedenen Modelle können gegebenenfalls auch mit extra Innentaschen und Stauraum ausgestattet sein oder eben nicht. Mit Insektenschutz und sie können mehr oder weniger Stabilität vorweisen. Auch die Materialfunktionalität, Wertigkeit der Imprägnierung, Belüftungseigenschaft und die Praktikabilität der Transportverpackung können von Modell zu Modell variieren.

Weitere Outdoor-Mode auch hier: nachhaltige-mode.de

Deutschlands Grüner-Newsletter - Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentare
Peter
19.07.2017
Ihr solltet hier unbedingt die Sportkleidung von Engel-Natur erwähnen.
Deren Mischung aus Bio-Merinowolle mit Seidenfasern ist sehr hautfreundlich, trocknet schnell und wärmt auch, wenn sie etwas naßgeschwitzt ist.
Hergestellt in DE sind die Produktionsbedingungen kein Problem. Nachhaltig Bio und Fair.
zu bestellen unter anderem bei http://bio-sportkleidung.de/

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen