Spenden Sie noch, oder helfen Sie schon
Gesellschaft

Spenden Sie noch, oder helfen Sie schon?

Förderer finanzieren mit 35 Euro ein Set von rund 300 Quadratmetern. Die Rückzahlung ist sicher, denn Kakao wird auf dem Weltmarkt auch die nächsten Jahre noch stärker nachgefragt werden.

Förderer finanzieren mit 35 Euro ein Set von rund 300 Quadratmetern. Die Rückzahlung ist sicher, denn Kakao wird auf dem Weltmarkt auch die nächsten Jahre noch stärker nachgefragt werden.

Der Mount  Apo ist mit fast 3.000  Metern der höchste Berg der Philippinen. Er bildet den Mittelpunkt des gleichnamigen Nationalparks. Durch unser „Millennium Forest“-Programm wird der ihn umgebene Regenwald in drei Schritten schnell und dauerhaft gesichert und  erweitert.

In Zusammenarbeit mit dem Department of Environment and  Natural Resources (DENR), der staatlichen Umweltbehörde der Philippinen, entsteht eine einmalige Symbiose, die die Natur und  die Rechte  der Landbesitzer gleichermaßen berücksichtigt. Tausende Bäume sind bereits gepflanzt.

Aber wie?

Förderer  der Idee finanzieren mit 35 Euro ein „Set“, bestehend aus 24 Kakaobüschen und im zweiten Schritt 4 endemischen Bäumen (siehe Liste der Bäume im Anhang). Im zweiten und dritten  Schritt werden die Kakaobüsche durch  Früchte tragende endemische Bäume ersetzt. Ihr Partner ist in allen Schritten die Mama Earth Foundation. Wenn Sie mehrere Sets kaufen, freuen wir uns riesig!
Ihr Geld wird nicht einfach verschenkt. Es muss durch die Kakaoernte zurückgezahlt werden. Für jedes  Set mit 5 Euro im Jahr, in sieben gleichmäßigen Raten zu je 5 Euro, ab dem 4. Jahr zu zahlen. Die Rückzahlung wird den lokalen Schulen und Krankenhäusern übertragen. Nach abgeschlossener Tilgung gehören die Kakaobüsche den Tribes (Indigenious Peoples), die sich durch die Ernten ihren Lebensunterhalt verdienen können – allerdings mit der vertraglichen Auflage, die endemischen Bäume für immer wachsen zu lassen.

Was bewirkt Ihr Geld?

Die Menschen haben sofort Arbeit und  Einkommen (in den  Baumschulen; Pflanzen  und  Pflegen  der Bäume und  Kakaobüsche, Ernten  etc.),Die Welt bekommt mehr  Bäume (unter anderem Urwaldriesen wie Almaciga, Dao, Toog, Yakal etc.).Die Adler freuen sich über  ein Stück Heimat  mehr  (http://de.wikipedia.org/wiki/Philippinenadler).Die Anschubfinanzierung hilft der Bevölkerung das Versorgungssystem ihrer Krankenhäuser auszubauen und die Schulen finanziell besser auszurüsten, um mehr Lebensmittel anzuschaffen.

Zu der Rückzahlung: Diese ist sicher, denn Kakao wird auf dem Weltmarkt auch die nächsten Jahre noch stärker nachgefragt werden. Um eine  professionelle Bewirtschaftung zu garantieren, arbeiten wir mit dem „Cacao Agribusiness Zone Center“  in Davao und  dem „BOSCO Organic Farming Training Center  for Indigenious People“ in Buda zusammen. Die Ernten werden vom Cacao Agribusiness Zone Center  aufgekauft. Erst wenn die Krankenhäuser und Schulen ihren Anteil bekommen haben, wird der Überschuss an die Tribes gezahlt.

Das Projekt hat mit 40 Hektar in der Adler-Region  Marilog hat begonnen.Als Förderer  werden Sie durch  unseren monatlichen Newsletter über  den  Fortgang  der Projektarbeit informiert.

Hier Informationen anfordern und felfen.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen