Gesellschaft

Ein Garten – 1000 kreative und nachhaltige Gestaltungsideen

Ob als eigene kleine Wohlfühloase, Nutzfläche, neues handwerkliches Projekt oder als Ort der Zusammenkunft mit Freunden – der Garten bietet uns vielseitige Nutzungsmöglichkeiten.

Ob als eigene kleine Wohlfühloase, Nutzfläche, neues handwerkliches Projekt oder als Ort der Zusammenkunft mit Freunden – der Garten bietet uns vielseitige Nutzungsmöglichkeiten.

Mehr zu den Themen:   garten balkon nachhaltig gartenparty nele hofmann
09.08.2021 | Ein Beitrag von Nele Hofmann | Bild: Robin Wersich, Unsplash

Für viele Menschen bedeutet Zeit im Garten abzuschalten, den stressigen Alltag für einige Zeit hinter sich zu lassen und zurück zu sich selbst zu finden. Simple, fast schon meditative Aktivitäten oder handwerkliche Arbeiten wirken sich positiv auf Seele und Geist aus. Pflanzen machen glücklich – sich um sie zu kümmern und sie zu pflegen macht noch glücklicher. Was die Flora und Fauna angeht, verfügt ein Garten – und übrigens auch ein Balkon – im tiefsten Winter über andere Potenziale als im heißen Spätsommer. Diese jahreszeitlichen Veränderungen wahrzunehmen und darauf zu reagieren macht erfinderisch und schafft einen beruhigenden Rhythmus im Leben.

Was erwartet dich in diesem Leitartikel?

  • Gemüsegarten, Obstanbau und nachhaltiges Gärtnern
  • Energieeffiziente Tools für die Gartenpflege
  • Natur- und Tierschutz
  • Nachhaltige Garten- und Balkonmöbel
  • Grüne Garten- und Balkonparies

Ob Garten oder Balkon – Das persönliche Stück Natur individuell nutzen

Einen eigenen Gemüsegarten zu pflegen heißt, etwas selbst in der Hand zu haben. So lernt man jedes Jahr aus seinen Fehlern und kann es in der nächsten Saison besser machen. Gartenarbeit ist ein stetiger Prozess – gerade deshalb bereitet sie so viel Freude. 

Doch auch auf einem Balkon im 4. Stock kannst du dir deinen individuellen Wohlfühlort schaffen – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beim Bummeln durch die engen Gassen der Städte stechen die wild bepflanzten Balkone und Terrassen immer öfter heraus. Besonders im Blickfeld stehen natürlich auch Natur- und Tierschutz, der bei jedem Projekt im eigenen Grün berücksichtigt werden sollte. Von Bio-Saatgut über nachhaltige Gartenmöbel bis hin zu umweltbewussten Gartenparties - grünes Denken beginnt in der Natur für die Natur. Rund ums Thema Garten- und Balkongestaltung bieten wir dir einige interessante Inputs, die dich mit Sicherheit interessieren dürften.

garten

Es ist spannend zu beobachten, wann die ersten grünen Stängel aus der Erde ragen (Bild: Markus Spiske).

Nutzgärten – Nachhaltige Tipps und Tricks

Der wiederkehrende Trend zur Selbstversorgung ist immer häufiger zu beobachten. Verständlich, denn in einer Zeit des stetig wachsenden Konsums, ist es für viele Menschen geradezu beruhigend, Gemüse, Obst und Kräuter selbst anbauen und ernten zu können. Das Aussäen, die tägliche Pflege und letztendlich die Zubereitung der natürlichen Zutaten – all das holt uns zurück auf den Boden der Tatsachen und wir erinnern uns daran, wie simpel die Dinge doch sein können. Dafür zu sorgen, dass das Gemüse auch optimal wächst, gibt uns das Gefühl, für etwas die Verantwortung zu tragen und das kann ziemlich beschwichtigend sein.

Eine wunderbare Möglichkeit, vor allem auch für kleine Balkone mit Platzmangel, bieten beispielsweise Hochbeete. Vor allem in den letzten Jahren verstanden immer mehr Hobbygärtner die enormen Vorteile dieser Anbaumethode. Es ist durch die Höhe nicht nur besser für den Rücken, außerdem hat man die perfekte Kontrolle über die Bodenqualität. Hier ist es auch sinnvoll, von Anfang an auf hochwertige Bio-Blumenerde und Bio-Saatgut zu setzen, um optimalen Bedingungen zum Wachsen zu schaffen. Für die Pflege von einigen Pflänzchen ist es unumgänglich, ab und zu mit Dünger zu hantieren. Mittlerweile gibt es viele umweltfreundliche und natürliche Alternativen zu synthetischen Düngemitteln, die dir zu einem grünen Daumen verhelfen können. 

Das Anpflanzen von eigenem Obst und Gemüse ist nicht nur gut für Körper und Seele, sondern auch für deine physische Gesundheit. Natürliche Lebensmittel sind die perfekte Basis für ein intaktes Körpergefühl.

Hilfreiche Gartengeräte für die Pflege der verfügbaren Fläche

Doch natürlich darf der Garten oder der Balkon vielseitig genutzt werden. So können zwischen den Gemüsepflanzen auch Tontöpfe mit bunt blühenden Stauden auftauchen, ein Stück grüner Rasen oder lebendige Blumenbeete für die vielen wichtigen Insekten. Jede*r kann hier selbst entscheiden, wie das Verhältnis zwischen wilder Natur und gepflegt angelegtem Garten aussehen soll – denn wie wir wissen, sind Geschmäcker verschieden.

Für die Pflege und Nutzung der verschiedensten Flächen gibt es hilfreiche und nachhaltige Tools. Gärten mit einer großen grünen Rasenfläche profitieren beispielsweise von Technik-Gadgets wie energieeffizienten Rasenmähern und Mährobotern. Im Gegensatz dazu ist es vor allem für Kleingärten und Balkone attraktiv, vertikale Anbaumöglichkeiten zu nutzen. Hier gibt es zum Beispiel Regalsysteme oder schöne Pflanzkübel, die mit Makramee von der Decke hängen – Platzmangel macht erfinderisch! 

Es ist außerdem nicht verboten, Anregungen und Denkanstöße bei Freunden und Familie einzuholen. Ideen auszutauschen macht unheimlich viel Spaß und bringt dich auf ganz neue Überlegungen, die dir vielleicht zu deinem nächsten Projekt verhelfen. 

Natur- und Tierschutz im eigenen Grün

Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz liegt uns natürlich besonders am Herzen. Denn selbst der kleinste Garten besitzt sein eigenes komplexes Ökosystem, das geschützt und gepflegt werden muss, damit es ideal gedeihen kann. Das Schöne ist, dass man den Naturschutz dieses Mikrosystems selbst in der Hand hat und somit auch großen Einfluss nehmen kann. Viele Garten- und Balkonbesitzer unterschätzen die Verantwortung, die sie dahingehend eigentlich zu tragen haben.

So ist es selbstverständlich wichtig, natürliches und sauberes Saatgut zu verwenden und auf chemische Pflanzenschutzmittel zu verzichten. Auch Pestizide gegen Insekten haben in deinem ökologischen Wohlfühlraum nichts zu suchen. Es gibt viele natürliche und hilfreiche Tipps zum Schutz vor Wespen- oder Bienenstichen, wie beispielsweise bestimmte Öle, die mit ihrem Geruch viele Insekten fernhalten. Dennoch sollte es ausreichende Chancen für die kleinen Tierchen geben, Nahrung zu finden und ihre Arbeit im Biotop zu verrichten. In besonders umweltbewussten Gärten gibt es daneben aber auch noch viele andere Mitbewohner, wie Vögel, Maulwürfe, Schnecken oder Igel. Wer freut sich nicht inmitten eines bunten Treibens seinen morgendlichen Kaffee zu trinken und sich den Geräuschen der Natur hinzugeben? Deshalb ist es notwendig, bei der Planung und Umgestaltung des Grüns, im Hinterkopf zu behalten, dass man nicht alleine ist und eventuell Unterschlüpfe und wilde Flächen mit einzuplanen.

Schon gewusst?

Außerdem gibt es wahnsinnig viele Potenziale, die du unbedingt ausschöpfen solltest und die noch nicht mal dein aktives Zutun erfordern. Das Auffangen von Regenwasser, das Wiederverwenden von Hölzern und Kompostieren ist nicht nur super um eigene Kreisläufe zu erschaffen, sondern schont dabei auch noch deinen Geldbeutel. Mit ein bisschen Kreativität sind viele dieser Möglichkeiten auch mit weniger Platz umsetzbar. Gerade in der Stadt ist es umso wichtiger jede verfügbare Fläche mit etwas Natur aufzuwerten. Übrigens: eine super praktische Lösung bieten hier auch Schrebergärten – die perfekte Gelegenheit die Wohnung in der Stadt für ein paar Stunden hinter sich zu lassen.

balkon

Eine Oase auf kleinstem Raum – selbst ein Balkon bietet tausende Möglichkeiten der individuellen Gestaltung (Bild: Artur Aleksanian).

Von nachhaltigen Gartenmöbeln bis zu energiesparender Beleuchtung  - Dekorieren und Verschönern für Profis

Die alte Gartengarnitur aus dem Baumarkt hat so langsam ausgedient? Sonnen auf der abgenutzten Sonnenliege nur noch unter Einsturzgefahr? Bevor du dich für ein neues Lieblings-Möbelstück entscheidest, solltest du dich unbedingt damit auseinandersetzen, unter welchen Bedingungen dieses hergestellt wurde und ob daneben auch nachhaltige Materialien verwendet wurden. Hilfreich bei der Orientierung ist hier beispielsweise das FSC-Siegel, welches eine umweltbewusste Forstwirtschaft garantiert. Heutzutage ist es glücklicherweise auf vielen Wegen möglich, nachhaltige Alternativen zu suchen und zu finden. Meist sind Möbelstücke, die mit einem guten Gewissen und viel Herzblut geschaffen wurden, noch viel schöner als herkömmliche Modelle. So gibt auch bei jeder Gartenparty Stoff für Gespräche, wenn der nächste Gast auf dein wunderschönes Unikat aufmerksam wird.

Selbst ist der Mann / die Frau

Des Weiteren kann es mit ein bisschen Geduld und Talent natürlich auch gelingen, viele nützliche Gegenstände selbst zu bauen. So kannst du gleichzeitig deine handwerklichen Fertigkeiten unter Beweis stellen und am Ende stolz auf das Ergebnis sein. Stichwort Upcycling: ob Sofas aus verbrauchten Paletten oder ausgefallene Regale – aus Alt mach neu! Etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen ist für viele Menschen heutzutage fast schon fremd. Aber gerade solche Beschäftigungen können uns im stressigen Alltag wieder erden und zurück ins Hier und Jetzt holen. Außerdem ist gemeinsames Handwerken auch eine schöne Gelegenheit, den Partner/die Partnerin mal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Zuletzt verleihen nachhaltige Lampions und andere Dekoartikel dem Ganzen den letzten Schliff. Denn das ist doch das Beste: dem ganzen irgendwie eine individuelle Handschrift zu verleihen.

Die nächste Gartenparty kann kommen

Was gibt es Erfüllenderes als gemeinsam mit den liebsten Freunden an einem warmen Sommerabend draußen zu sitzen, ein Feuer zu machen, zu grillen und den Tag entspannt ausklingen zu lassen? In gemütlicher Atmosphäre werden Neuigkeiten ausgetauscht und Themen besprochen, die momentan bewegen und umtreiben. In solchen Momenten fühlt man sich einfach nur wohl.

Umso schöner wird es, wenn das Ganze vor einem nachhaltigen Hintergrund steht und möglichst natürliche Ressourcen bei der Gestaltung des Treffens verwendet werden. Auch hier ist es heutzutage problemlos möglich, auf wiederverwendbare und umweltfreundliche Alternativen zurückzugreifen. Die Wahl von plastikfreier Dekoration ist hier ein wichtiger Punkt. Sowieso sieht das gesamte Ambiente eleganter aus, wenn statt der Plastikgirlande, beispielsweise eine selbstgemachte Blumengirlande hängt.

Unverzichtbar sind natürliche und gesunde Zutaten für Essen und Getränke. Besonders gut schmeckt es, wenn beim Grillen auf die Verwendung von guter Grillkohle gesetzt wird. 

Trotzdem heißt es letztendlich doch so schön: die Gäste machen die Party - und wenn die stimmen, dann sollte der ganze Rest auch kein Problem mehr darstellen.

Egal ob Schwenkgrill oder Gasgrill – es schmeckt immer lecker (Bild: Jemima Whyles, Unsplash).

Ein Ort der Selbstverwirklichung und Kreativität

Ein Garten und selbst der kleinste Balkon benötigen viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Doch wenn man einige wenige Dinge beachtet, dann kann hier der schönste Ort für dich und deine Liebsten entstehen. Ein eigener kleiner Gemüsegarten schenkt dir ein Stück Unabhängigkeit - das Unkraut-Jäten, Gießen und Ernten sind simple beruhigende Tätigkeiten, die der Seele guttun. Bunte Blumen und ausgefallene Ideen bringen Farbe ins Leben und können uns zu so viel Glück verhelfen. Besonders schön ist die Tatsache, einen Ort zu kreieren, an dem man der Natur auf nachhaltige Art und Weise begegnen kann.

Gärten sind wie gute, alte Freunde. Sie können trösten, begeistern, inspirieren und alles andere für einen Moment vergessen lassen.

_________________________________ 

Andere spannende Tipps: Ingwer anbauen

Auch interessant: Biotaurus – aktiviert die natürliche Urkraft des Bodens

Oder: Mit Sprout Samenbleistiften den Garten bepflanzen

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen