Suche
Gesellschaft

Die besten Bio-Weihnachtsmärkte

Bio-Weihnachtsmärkte verbinden festliche Stimmung mit einem nachhaltigen und fairen Shopping-Erlebnis. Wir haben für dich die schönsten und weihnachtlichsten Bio-Märkte Deutschlands trotz Corona zusammengestellt.

Bio-Weihnachtsmärkte verbinden festliche Stimmung mit einem nachhaltigen und fairen Shopping-Erlebnis. Wir haben für dich die schönsten und weihnachtlichsten Bio-Märkte Deutschlands trotz Corona zusammengestellt.

13.10.2020 | Ein Beitrag von Dorothea Meyer

Glühwein, gebrannte Mandeln und Kinderkarussell - nichts geht über das Schlendern auf Weihnachtsmärkten rund um die besinnliche Weihnachtszeit. Aber können Weihnachtsmärkte trotz des großen und diversen Angebots an Waren und Speisen biologisch und nachhaltig sein? Und finden dieses Jahr trotz des Corona-Virus überhaupt Weihnachtsmärkte in den deutschen Städten statt, die besucht werden können? Wir haben eine Liste an Bio-Weihnachtsmärkten für dich zusammengestellt, die trotz Corona geöffnet haben werden und unter der Prämisse Nachhaltigkeit handeln 

fair & bio - Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom setzt sich bereits seit 2010 für ein möglichst hohes Bio-Angebot ein und versucht dieses jählich mit dem wachsenden Interesse rund um das Thema Nachhaltigkeit zu erweitern. Aus diesem Grund bekommt ihr an den Buden bio-zertifizierte Lebensmittel und Spezialitäten aus regionaler Direktversorgung. Ein weiteres Highlight ist der Glühwein, welcher nicht nur biologisch, sondern auch für Veganer*innen geeignet ist. Auch das Kunsthandwerk, welches an den bunten Ständen bestaunt und geshoppt werden kann, ist fair. Zudem wird bei der Beleuchtung auf Öko-Strom gesetzt. Neben dem üblichen Angebot auf Weihnachtsmärkten gibt es jedes Jahr auch eine Reihe an Sozial- und Aktionsständen von Organisationen und Vereinen, die über ihre Arbeit informieren. 

In diesem Jahr wurde der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom aufgrund des Coronavirus leider abgesagt. Dennoch ist er einen Besuch im kommenden Jahr 2021 auf jeden Fall wert. 

Nachhaltigkeit und Umweltschutz - ökologischer Weihnachtsmarkt in Hamburg

Ein rundum nachhaltiges Adventswochenende erwartet Besucher des ökologischen Weihnachtsmarktes in Hamburg. Im Museum der Arbeit dreht sich vom 27. bis 29. November 2020 alles um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Zwischen veganen Speisen und einem kunterbunten Kinderprogramm entführen zahlreiche Manufaktur-Werkstätten die Besucher*innen in die Welt von traditioneller Handwerkskunst. Das vielfältige Sortiment besteht aus fair gehandelten oder selbstgemachten, nachhaltigen und Bio-zertifizierten Waren. So verknüpft das Event die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf einem Weihnachtsmarkt für die ganze Familie. 

Ökologische Adventssonntage und die Neuheiten in der veganen Szene in Berlin

Zur Weihnachtszeit wartet die Hauptstadt gleich mit mehreren fairen Bio-Weihnachtsmärkten auf. Der AdventsÖkomarkt am Kollwitzplatz lädt an allen Adventssonntagen also am 29.11., 06.12., 13.12. und 20.12.2020 zum ökologischen Geschenke-Shopping ein. Von Baumschmuck über Textilien und Kunsthandwerk finden die Besucher*innen hier alles was das winterliche Herz begehrt, natürlich fair produziert und gehandelt. Natürlich ist auch für den kleinen und großen Hunger dank typischen Weihnachtsmarkt-Speisen wie Waffeln, Süßwaren und herzhaften Leckerbissen gesorgt.

Er fällt zwar nicht unbedingt unter die Kategorie Weihnachtsmarkt, findet aber dennoch zu Beginn der Weihnachtszeit statt und stellt die Neuheiten der veganen Szene vor. Beim The Green Market am U-Bahnhof Gleisdreieck in Kreuzberg dreht sich also alles um einen nachhaltigen Lifestyle, bewussten Konsum, Veganismus und Fairtrade. Hier geht’s auch weihnachtlich-hip zu, mit einer gelungenen Mischung aus Street Food, Djs, Mode und Kosmetik. Dazu gibt’s außerdem noch Koch-Shows und Vorträge rund um veganes Leben. Der Eintritt zum The Green Market in Berlin kostet 5 Euro und ist dieses Jahr am 21., 22., 28. und 29. November für die Besucher*innen geöffnet. 

WunderWandeln in Hannover

Am Ihme-Zentrum in Hannover findet vom 14. bis 16.12. der Wunder Wandel Weihnachtsmarkt in Hannover statt. Auf dem Programm stehen hier Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit. Neben einem durchdachten, kreativen Bühnenprogramm für Besucher*innen, gibt es vegane Speisen, Infostände von Hilfsorganisationen zum Thema Nachhaltigkeit und Umwelt als auch musikalische Unterhaltung. Der Markt ist eher klein und dienst lediglich als Ergänzung zum herkömmlichen Weihnachtstrubel am Küchengarten im lindener Szeneviertel. Dennoch ist er durchaus einen Besuch wert und lädt zum Stöbern, Zuhören und Inspirieren ein. 

Kunst, Kultur, ökologisches Engagement, Bio-Gastronomie und ein Kunsthandwerkermarkt - Das Tollwood Winterfestival in München 

Auf der Theresienwiese in München findet unter Vorbehalt zwischen dem 25. November bis zum 23. Dezember das Tollwood Winterfestival statt, welches weitaus mehr als die üblichen Buden eines Weihnachtsmarktes zu bieten hat. Neben leckeren Speisen in Bio-Qualität punktet das Festival mit aktuellen Ideen und Anregungen für den nachhaltigen Lebensstil, welche in einem künstlerisch gestalteten Umweltaktionsort dargestellt werden. Darüber hinaus achten die Veranstalter*innen durch begrenzte Teilnehmer*innen-Zahlen und den Verzicht auf Zelte sowie weiteren Maßnahmen auf entprechende Hygienevorschriften zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus.

Ökologische Weihnachtsmärkte trotz Corona

Wie du siehst finden einige ökologische, biologische und/oder vegane Weihnachtsmärkte auch in diesem Jahr trotz Corona statt. Dennoch solltest du dir bewusst sein, dass die Märkte kurzfristig doch abgesagt werden aufgrund einer zu hohen Ansteckungsgefahr. Wenn du also planst Weihnachtsmärkte in einer anderen Stadt zu besuchen, solltest du vorab mit möglichen Veranstaltungsabsage rechnen und das auch in deiner Programmplanung berücksichtigen. 

Unabhängig davon zeigen ökologische Weihnachtsmärkte mit ihrem Angebot jedoch, dass auch rund um die Weihnachtszeit nachhaltiger zugehen kann. Die Angebote und die kulturelle Unterhaltung laden zum Lernen, Stöbern und Inspirieren ein. Nebenbei lässt sich dabei auch gerne der ein oder andere (vegane) Bio-Glühwein verköstigen während man an den Buden das handgemachte Kunsthandwerk bestaunt. Ein Besuch der alternativen Advents-Märkte lohnt sich also alle mal. Und wenn es 2020 aufgrund des Corona-Virus nicht möglich sein sollte, dann gibt es 2021 eine neue Chance. 

 

                                             

 

Mehr Tipps von uns rund um eine nachhaltige Weihnachtszeit: Wahrhaft grüne Weihnachten

Folge uns auch gerne auf Instagram, wo wir regelmäßig über nachhaltige Themen berichten: LifeVERDE  

Bilder: Unsplash



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen