Der Heldenmarkt kommt wieder nach Hamburg am 26.27. Januar
Gesellschaft

Der Heldenmarkt kommt wieder nach Hamburg am 26./27. Januar

INTERVIEW I Der Heldenmarkt, Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum, ist am 26./27. Januar wieder im Hamburger Cruise Center. Wir haben mit Annika Brümmer vom Heldenmarkt-Team über das Event und alle Neuigkeiten gesprochen.

INTERVIEW I Der Heldenmarkt, Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum, ist am 26./27. Januar wieder im Hamburger Cruise Center. Wir haben mit Annika Brümmer vom Heldenmarkt-Team über das Event und alle Neuigkeiten gesprochen.

Mehr zu den Themen:   heldenmarkt
10.01.2018 - Bilder: Heldenmarkt

LifeVERDE: Was erwartet die Besucher dieses Jahr auf dem Heldenmarkt in Hamburg?

Annika Brümmer: Ein bis auf den letzten Platz ausgebuchtes Cruise Center Altona direkt an der Elbe. Über 80 Aussteller präsentieren auf dem Heldenmarkt nachhaltige Produkte und Dienstleistungen, mit denen sich der Alltag nachhaltig(er) bestreiten lässt. Das Angebot deckt so ziemlich jeden Bereich des täglichen Lebens ab: Lebensmittel, Kosmetik, Kleidung und Textilien, Schmuck, Mobilität, aber auch ethische Finanzdienstleister und Ökostromanbieter sind vertreten. Besucher lernen die Macher hinter den Produkten kennen, kommen ins Gespräch und können vor Ort auch direkt alles einkaufen.

Neben den Ausstellern können alle Gäste die Punkte des Rahmenprogramms kostenfrei nutzen. Es gibt ein stündlich wechselndes Vortragsprogramm, mehrmals täglich stattfindende Tombola-Verlosungen, bei denen es tolle Aussteller-Produkte zu gewinnen gibt und zahlreiche DIY Workshops. Am Sonntag findet außerdem eine Live-Kochshow statt.

In welcher Location findet der Heldenmarkt statt, wie reist man am besten an und was gibt es ansonsten zu berücksichtigen, wenn man den Heldenmarkt voll auskosten möchte?

Der Heldenmarkt findet im Cruise Center Altona statt, einer der top Event-Locations in Hamburg direkt an der Elbe mit sehr viel Tageslicht und Hafenflair. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt man am besten bis zur S-Bahn Königsstraße oder S-Bahn Altona und läuft ein paar Minuten zu Fuß oder nimmt den Bus der Linie 111. Es fährt aber auch eine Fähre des Hamburger Verkehrsverbund zur Location: Die Linien 61 und 62 halten an der Station Dockland (Fischereihafen).

Um den Heldenmarkt voll auszukosten bringt man am besten ein wenig Zeit mit, um sich ggf. den ein oder anderen Vortrag anhören zu können. Hier empfiehlt es sich, kurz vorher einen Blick in das Rahmenprogramm zu werfen. Wer keine Lust hat, in der Schlange zu stehen, kauft sich am besten vorher online sein Ticket und spart dabei sogar noch ein wenig Geld.

Bargeld sollte man in jedem Fall mitbringen, denn nur wenige Aussteller haben ein EC Karten-Lesegerät dabei. Plastik versuchen wir und unsere Aussteller so gut es geht zu vermeiden, also sollte man an einen Beutel oder Rucksack denken. Was auf jeden Fall zu Hause gelassen werden soll, sind Haustiere. Der Heldenmarkt ist eine Messe mit vielen Menschen, einer Geräuschkulisse und vielen Geruchseindrücken. Wir sind der Meinung, dass eine solche Veranstaltung sehr viel Stress für Tiere bedeutet, deshalb haben sie keinen Zugang.

Konntet ihr neue Aussteller gewinnen und falls ja, welches Unternehmen ist dieses Jahr erstmalig dabei?

Oh ja, eine ganze Menge sogar! Knapp die Hälfte aller Aussteller sind dieses Jahr zum ersten Mal in Hamburg dabei. Wir freuen uns z. B. sehr, dass greenergrass, ein Unternehmen, das nachhaltige Sneaker anbietet, erstmalig auf dem Heldenmarkt vertreten ist, denn gerade bei Schuhen ist es nicht immer ganz leicht, eine nachhaltige und trotzdem stylishe Alternative zu finden.

Was gibt es ansonsten Neues beim Heldenmarkt 2019?

Wir haben eine neue Kooperation mit Donkey Republic an Land gezogen, einem Bikesharing-Anbieter. Donkey Republic richtet für uns mehrere extra Ausleih- und Rückgabestellen an den naheliegenden S-Bahn-Stationen und an der Heldenmarkt-Location ein. Außerdem gibt es speziell für das Heldenmarkt-Wochenende einen Promo Code, mit dem  sich 20 % der Miete sparen lassen. Einfach HELDENHAM eingeben und los geht’s!

Seht ihr nachhaltige Trends für das Jahr 2019?

Einen Trend, den wir beim Endverbraucher und auch bei unseren Ausstellern sehen ist das Thema Zero Waste und insbesondere Plastikvermeidung. Dieser wird mit Sicherheit – auch durch das vor kurzem beschlossene EU-Verbot von Einweg-Plastikgeschirr – im Jahr 2019 weiter vorangetrieben. Auf dem Heldenmarkt macht sich dieser Trend auch breit. Man kann z.B. plastikfreie Haushaltsalternativen kennenlernen, wie Dosen aus Edelstahl, Frischhaltefolie aus Bienenwachstüchern oder Gemüsenetze aus Biobaumwolle.
Außerdem lässt sich ein Trend beobachten, der dahin geht, wieder mehr lokal zu konsumieren. Verbrauchern ist die Regionalität immer wichtiger und viele stellen in Frage, ob es besser ist, Bio Tomaten aus Spanien oder konventionelle Tomaten aus der Region zu kaufen. Auf dem Heldenmarkt gibt es tolle Aussteller, wie Abo-Gemüsekisten. Der Inhalt ist bio und stammt aus regionalem Anbau.

Worauf freut ihr euch am meisten in Hamburg?

Auf das Hamburger Schietwetter, die Elbe und den Hafen.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen