Das EnergyCamp
Gesellschaft

Das EnergyCamp

Das EnergyCamp ist eine offene und unkommerzielle Konferenz für jeden Interessierten, der mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Umweltverbänden wichtige Energie- & Klimaschutzfragen diskutieren, sowie eigene Ideen und Lösungsansätze präsentieren möchte, wie wir noch umweltschonender leben und erneuerbare Energien noch schneller ausbauen können.

Das EnergyCamp ist eine offene und unkommerzielle Konferenz für jeden Interessierten, der mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Umweltverbänden wichtige Energie- & Klimaschutzfragen diskutieren, sowie eigene Ideen und Lösungsansätze präsentieren möchte, wie wir noch umweltschonender leben und erneuerbare Energien noch schneller ausbauen können.

EnergyCamp - Bildquelle: Gerd Altmann / Pixelio.de

Dabei organisiert sich das EnergyCamp als "Unkonferenz" nahezu vollständig selbst: Jeder Teilnehmer kann und soll sein Vortrags- oder Diskussionsthema mitbringen und am Morgen des Veranstaltungstags kurz den Gästen vorstellen - per Handzeichen wird dann abgestimmt, welche Themen wann und in welchem Raum in 45-minütigen Sessions vertieft werden. Fest terminiert sind lediglich das gemeinsame Frühstück um 09.00 Uhr, die Mittagspause und zwei Podiumsdiskussionen.

Ihr bestimmt das Programm auf dem EnergyCamp - fest terminiert sind nur unsere beiden Podiumsdiskussionen. Jeder Einzelne von Euch darf und soll sein eigenes Thema für eine Session mitbringen. (Aus Erfahrung wissen wir, dass Sessions die nicht der Eigenwerbung dienen, am erfolgreichsten sind. Meldet Eure Session gern vorab unter energy@fair-sprechen.com an.

Im Oktober 2010 fand das erste EnergyCamp in Hamburg statt und wir sind stolz, dass wir nicht nur viele interessierte, sondern gar prominente Gäste begrüßen durften!

Mit dabei waren unter anderem: 

- Katharina Fegebank (GAL)

- Dr. Monika Schaal (SPD)

- Birgit Stöver (CDU)

- Dirk Hempel (Flexstrom)

- Stefanie Erhardt (Triodos Bank)

- Marcel Keiffenheim (Greenpeace Energy)

- Jan Haase (Greenpeace)

- Norbert Apfel (Conergy Deutschland)

- Michael Straub (DESERTEC Foundation)

- Dr. Onno Groß (Deepwave)

- Prof. Hartmut Graßl (Max Planck Institut für Meteorologie)



Kommentare
Kommentare
Jürgen
22.07.2011
Hallo, hab schon von dem Energy Camp gehört. Wann findet denn das nächste Energy Camp statt? Wie ist das mit der Anmeldung? Wir haben ein kleines Projekt und würden das gerne dort vorstellen...

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen