Nachhaltige Mode: Netcycler Oy

Netcycler Oy

Anschrift:
Ruoholahdenkatu 10
00180 Helsinki

Telefon: +358 20 79 80 250
Email: info@netcycler.com

Mitarbeiter: 20
Standorte: Deutschland, Finnland

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Dein Altes, mein Neues! Netcycler ist eine nachhaltige Tausch- und Verschenkplattform für gebrauchte Gegenstände im Internet. Das Geheimnis von Netcycler ist die einzigartige Tauschringtechnologie, die bis zu fünf tauschwillige Menschen ermitteln und zusammenbringen kann, deren Angebote und Wünsche zueinander passen. Nutzer können auf www.netcycler.de Gegenstände anbieten, die sie nicht mehr benötigen und gezielt angeben, welche Produkte sie sich im Gegenzug dafür wünschen.

 

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Auf der einen Seite ist das Problem, dass zu viele Gegenstände in den Schubladen und Kellern schlummern, die zwar völlig intakt sind, dann aber oftmals auf dem Müll landen. Und auf der anderen Seite besteht oft Bedarf an Produkten, die dann aber für teures Geld neu gekauft werden. Es soll die Möglichkeit geben, Dinge an andere Menschen weiterzugeben, die dafür Verwendung haben und das auf einfache Art und Weise. Mit Netcycler und seiner Tauschplattform ist das nun möglich. Dort wird durch das Tauschen, Handeln und Verschenken die Lebensdauer vieler gebrauchter Gegenstände verlängert. Kostbare Ressourcen werden dadurch geschont, Abfall vermieden und eine bewusste, nachhaltigere Lebensweise unterstützt.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibitltiy gelebt?

Auf www.netcycler.de können das ganze Jahr hindurch Sachen getauscht und/oder weiterverschenkt werden; nicht nur in Hamburg sondern auch deutschlandweit.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Auf lange Sicht ist Netcyclers Vision eine Gesellschaft des nachhaltigen Konsums, in der Menschen ihre Sachen verschenken, tauschen oder verkaufen bis sie das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben. Mit einem aktiven Reparaturmarkt wird die Lebensdauer der Produkte dann noch einmal verlängert. Außerdem sollen langfristig nur langlebige, hochqualitative Produkte produziert werden, die nachhaltigen Standards entsprechen.

Haben Sie Wünsche an die Politik, wenn ja, welche?

Ein Wunsch ist, dass kreative Zweitverwertung sich nicht nur auf Rohstoffe in der Industrie bezieht, sondern von der Politik auch innerhalb einzelner Institutionen und vor allem flächendeckend für Bürger attraktiv gemacht und gefördert wird; angefangen von der Bildungspolitik bis hin zum Umweltschutz.