Nachhaltige Gesundheit u. Ernährung: Martina Gebhardt Naturkosmetik GmbH

Martina Gebhardt Naturkosmetik - Wir über uns



Martina Gebhardt Naturkosmetik GmbH

Anschrift:
Klosterhof 4-6
82405 Wessobrunn

Telefon: +49 8809 - 8 28 99-0
Fax: +49 8809 - 8 28 99-88
Email: info@martina-gebhardt-naturkosmetik.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Martina Gebhardt Naturkosmetik - Das breit gefächerte Sortiment umfasst über 140 Produkte für Gesicht und Körper und bietet individualisierte Hautpflege für jedes Hautbild.

 

Seit Jahrzehnten sammelt Martina Gebhardt leidenschaftlich überliefertes Heilpflanzenwissen aus heimischen und fernen Kulturen, welches sie in ihrer konsequent natürlichen Naturkosmetik nutzbar macht. Selbstverständlich werden keine synthetischen oder naturidentischen Rohstoffe eingesetzt. Martina Gebhardt geht noch einen Schritt weiter und verwendet auch kein austrocknendes Glycerin und keinen Alkohol (außer in den Tonics) in ihren Produkten.

 

Stattdessen bestehen sie aus 100% natürlichen Wirkstoffen wie wertvollen Pflanzen- und Samenölen, echten ätherischen Ölen zur sanften Beduftung und reinstem Wasser. Mittels eines uralten Herstellungsverfahrens werden in der eigenen Manufaktur spagyrische Essenzen aus Heilpflanzen hergestellt. Diese geben Impulse an die Haut und setzen einen harmonisierenden Prozess in Gang.

Als Schlüsselinhaltsstoff ist in den Creams Wollwachs enthalten, ein natürliches aus der geschorenen Schafswolle zurückgewonnenes Fett. Es ist ein für die Haut äußerst wertvoller Rohstoff, da es unserem natürlichen Hautschutzmantel sehr ähnlich ist und dazu beiträgt, die Feuchtigkeit der Haut zu binden. Die Creams bestehen aus etwa 50% Feuchtigkeit, z.B. Kräuterauszüge in reinem Quellwasse und 50% fetthaltigen Substanzen, z.B. pflanzliche Öle, Fette und Wachse.

Dies entspricht der Zusammensetzung des Hydro-Lipid-Mantels (dem Fett-Feuchtigkeits-Verhältnis der Haut) einer jungen Person von ca. 20 Jahren. Diesen gilt es zu unterstützen, denn er ist verantwortlich für eine vitale, schöne und glatte Haut.

Die Weisheit des Lebens besteht im Weglassen des Unwesentlichen. (Laotse, 604 v. Chr.)

Diese philosophische Einsicht, dass weniger mehr ist, bestimmt auch meine Kosmetik. In meinen Rezepturen verwende ich nur jene Rohstoffe, die sinnvoll sind und die sich gegenseitig ergänzen. Jeder Inhaltsstoff ist hier ein wertvoller Wirkstoff für die Haut. So kann sich jenes zauberhafte Etwas entfalten, das - fast wie aus dem Nichts - uns Flügel verleiht.“

Martina Gebhardt

Ein tragender Leitsatz Martina Gebhardts lautet: Unwesentliches weglassen. Die minimalistischen Rezepturen enthalten wenige, auf das individuelle Hautbedürfnis abgestimmte Inhaltsstoffe von höchster Qualität. Sie sind so aufgebaut, dass sie der Haut Hilfe zur Selbsthilfe leisten, wenn diese aus der Balance geraten ist. So kann die Haut in ihre natürliche Balance zurückfinden, ohne abhängig zu werden. Die Naturkosmetik fördert die Gesundheit und Vitalität der Haut, und schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen. Dank der bewusst begrenzten Anzahl der Inhaltsstoffe von höchster Qualität ist die Naturkosmetik besonders rein und hautverträglich. Daher ist sie speziell für Menschen mit sehr sensibler Haut und zu Allergien neigender Haut geeignet. Martina Gebhardt bleibt ihren bewährten, auf das Notwendige reduzierten Rezepturen treu und legt Wert darauf, nicht jedem Trend hinterher zu laufen.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Das Sortiment ist seit 2010 als erste Marke weltweit Demeter-zertifiziert und wird auch nach bio-dynamischen Richtlinien hergestellt. Der Anbau der Rohstoffe, die Verarbeitung der Pflanzen und die Herstellung der Produkte erfolgt nach den strengen Demeter-Qualitätsmaßstäben. Damit wird bei Martina Gebhardt NaturkosmetikBio“ um den Teil erweitert, den die Natur schon immer inne hatte, also die Dynamik der Natur und den Bio-Rhythmus.

 

Demeter bedeutet Wirtschaften im Einklang mit der Natur. So wird bei Saat, Ernte und Produktion der Lauf der Gestirne, wie Sonne und Mond – die natürlichen Kreisläufe - berücksichtigt. Die Düngung erfolgt mit natürlichen Pflanzenabfällen und durch den Mist der eigenen Tiere. Schädlinge werden durch die eigene Herstellung von Präparaten, bekämpft, die das „Immunsystem“ der Pflanzen stärken. Und auch in die Produktion werden die Mondphasen miteinbezogen.

Alle Produkte sind außerdem nach den Richtlinien des IHTN, dem Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik, als tierversuchsfrei zertifiziert. Dieser hat die weltweit strengsten Richtlinien in Bezug auf Tierversuchsfreiheit.

 

Am Unternehmenssitz im Kloster Wessobrunn gibt es einen großen Heilpflanzengarten, der seit 2016 nach den Kriterien des Demeterverbandes zertifiziert wurde. Dieser typische benediktinische Klostergarten nach historischem Vorbild liefert die Grundlage für fast alle in der Kosmetik verwendeten Heilpflanzenextrakte. Auf dem Klostergelände gibt es darüber hinaus drei artesische Quellen, deren berühmtes und zur Klostergründung im Jahre 753 beitragendes Wasser ebenfalls verwendet wird. Somit fließen nun auch eigenen Kräuter und Blüten in die Rezepturen der konsequent natürlichen Kosmetik ein.

 

Auf gängige Konservierungsstoffe kann dank eines ausgeklügelten Systems verzichtet werden, dessen ineinandergreifende Komponenten – z.B. eigenstabile Rohstoffe und sanfte Konservierung durch ätherische Öle und Pflanzenextrakte – für natürliche Haltbarkeit sorgen.

 

Die Naturkosmetik Produkte sind umweltfreundlich in hochwertigem, recyclebarem Opalglas (Flaschen und Tiegel) verpackt. Es schützt die Naturkosmetik optimal vor Licht und Wärme und sondert keine Weichmacher wie bei Plastikflaschen an den Inhalt ab. Auch auf eine Umverpackung wird der Umwelt zuliebe verzichtet.

 

Und auch sonst achtet die Gründerin bei allen Abläufen auf die Umweltverträglichkeit und ist bestrebt so naturnah wie möglich zu agieren. Das betrifft nicht nur die Papierqualität von Werbemitteln, die Vermeidung mineralfreier Druckfarben oder das ökologisch sinnvollste Verpackungsmaterial.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Neben dem ökologischen Engagement sind faire Partnerschaften ein wesentlicher Punkt in der Unternehmensphilosophie. Es bestehen langjährige vertrauensvolle Verbindungen zu Zulieferern und Dienstleistern. Hier wird auch verstärkt auf Regionalität geachtet. Fairness und ein konsequenter Nachhaltigkeitsgedanke stehen dabei im Vordergrund.

 

Im Weiteren beinhaltet die Zertifizierung durch Demeter nicht nur ökologische Dimensionen, sondern auch soziale Aspekte. Demeter prüft zum Beispiel explizit die Vertragssituation der Mitarbeitenden auf allen Stufen der Wertschöpfungskette.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Es gibt einige Bereiche, in denen sich Martina Gebhardt Naturkosmetik von anderen Unternehmen unterscheidet. Zum Beispiel fließen in ihre Rezepturen spagyrische Essenzen ein. Dabei handelt es sich um ein Jahrtausende altes Verfahren, um die ganze Information der Pflanzen in den Cremes und Emulsionen zu verwenden. Dadurch werden folglich nicht nur die wasser- oder öllöslichen Pflanzenteile gewonnen, sondern eine Gesamtheit, die im Zusammenspiel der Haut nützt und sie wieder in Balance bringt.

 

Zu Demeter zählt ebenfalls ein geschlossener Hofkreislauf. Das bedeutet, auch Tiere gehören zu einem Wirtschaftsbetrieb, bereichern ihn und leben von ihm. Und so ist Martina Gebhardt stolz auf ihre eigenen Bienen, Laufenten, Schafe und Fische, die das Leben und Arbeiten in den Klostermauern von Wessobrunn so richtig lebendig machen.

 

Seit 2014 ist das kultur-historisch wertvolle Kloster Wessobrunn in Oberbayern der Firmensitz. Vertrieb, Lager und Versand der Firma sind bereits ins Kloster eingezogen. Die Produktion wird folgen. Die neue Heimat des Unternehmens soll zu einem Arbeits-, Lebens- und Kulturraum umgestaltet werden. Der biologisch-dynamische Klostergarten liefert Heilpflanzen für die Naturkosmetik und beheimatet die drei berühmten artesischen Quellen, auf deren Legende die Gründung des Klosters zurückführt. Alle Naturkosmetikprodukte werden in der eigenen Manufaktur mit viel Sorgfalt und Handarbeit hergestellt.

 

Seit jeher ist es der Gründerin wichtig, dass jeder ermutigt wird, seinen unverwechselbaren Weg zu suchen und zu gehen. Indem er sich auf seine inneren Kräfte besinnt und sich von äußeren Zwängen – auch von vermeintlichen Schönheitsidealen – löst, entdeckt er seine ureigene Identität und entfaltet seine einzigartige Individualität. Schönheit bedeutet für Martina Gebhardt auch, sich für seine Ideale einzusetzen und authentisch und konsequent seine Herzensziele zu verfolgen.

Diese Botschaft gilt besonders für den natürlichen Alterungsprozess. Während „Anti-Aging“ den ständigen Kampf gegen den Verlust mädchenhafter Glattheit impliziert, geht Martina Gebhardt mit ihrer Philosophie des „Happy Aging“ einen anderen Weg. Sie lädt jeden dazu ein, zu seinem Alter zu stehen und seine Reife zu leben und nicht - wie es so häufig im Kosmetikmarkt so üblich ist - die Haut zu manipulieren, entgegen ihrem eigenen inneren Rhythmus. In sich ruhende Menschen, die sich ihrer Identität und Individualität bewusst sind, strahlen Natürlichkeit und Lebensfreude aus. Sie sind auch mit zunehmenden Jahren und Fältchen schön ohne einem vermeintlichen Schönheitsideal entsprechen zu müssen.