Nachhaltige Gesundheit u. Ernährung: foodforplanet GmbH & Co. KG

foodforplanet - Wir über uns



foodforplanet GmbH & Co. KG

Anschrift:
Industriegebiet Süd
63924 Kleinheubach

Telefon: 09371 940 951
Fax: 09371 940 5 951
Email: green-petfood@foodforplanet.de

Mitarbeiter: mehr als 250

Webseite: www.green-petfood.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Unsere Marke Green Petfood steht für Premium-Trockenfutter mit Weltrettungspotenzial! Denn der Clou ist, dass Hund und Umwelt gleichermaßen davon profitieren.

Nach einer Umstellung auf Green Petfood-Futter kann so mancher Hundehalter aufatmen, der schon alles Mögliche ausprobiert hat, um seinem Vierbeiner zu helfen. Denn immer häufiger müssen Hunde mit Futtermittelunverträglichkeiten fertig werden. So reagieren sie zum Beispiel auf Proteine aus Getreide oder tierischen Quellen. Oft führt das zu lästigem, anhaltendem Juckreiz. Für solche Allergiker-Hunde haben wir eine Lösung gesucht und gefunden. Unser getreidefreies VeggieDog grainfree, das vegetarische und nahezu vegane Futter VeggieDog light und das hypoallergene InsectDog sind ideale Alternativen, um dem nervigen Juckreiz ein Ende zu bereiten. Als Alleinfuttermittel enthalten die drei Sorten natürlich alle nötigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die unsere vierbeinigen Begleiter brauchen.

Gewinner Nummer zwei ist unsere Umwelt, da wir durch den Verzicht auf konventionelles Fleisch unseren ökologischen Fußabdruck verkleinern. Gegenüber anderen tierischen Proteinquellen bedeutet beispielsweise der Einsatz von Insekten deutlich geringere CO2-Emmissionen sowie einen niedrigeren Verbrauch von Wasser und Fläche.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Umwelt- und Klimaschutz ist fest in unserer Green Petfood-DNA verankert. Ganz klar – auch bei unserer Trockenfutterproduktion im schönen Odenwald entstehen Treibhausgase wie CO2. Aber wir arbeiten stetig daran, unseren Einfluss auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Beispiele gefällig? Unsere Rohwaren beziehen wir vorwiegend von Lieferanten aus unserer Region und minimieren damit die Transportwege. Unsere Produktionsanlagen betreiben wir mit zertifiziertem Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen. Hochmoderne Technik und Fertigungsverfahren sorgen bei uns für einen niedrigen Energieverbrauch. Darüber hinaus lagern wir unsere Green Petfood-Produkte in einem Hochregallager, das aus Holz aus unserer Region errichtet wurde. Mit der bewussten Entscheidung gegen den Baustoff Stahl haben wir hier 2.100 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Aber all das ist uns noch nicht genug! Deshalb haben wir unsere gesamte CO2-Bilanz geprüft und über mögliche Kompensationsmethoden nachgedacht. Das Ergebnis verraten wir demnächst auf unserer Website.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Es ist doch ganz einfach: Wer nicht nachhaltig denkt, hat als Unternehmer langfristig keinen Erfolg. Und das ist der Grund, warum wir die soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiter so ernst nehmen. Denn ihr Knowhow, ihre Fähigkeiten und ihr Engagement sind unser wertvollstes Kapital. Deshalb sorgen wir mit zahlreichen Programmen dafür, dass sie sich bei uns wohlfühlen, entfalten und weiterentwickeln können. Dazu gehören familienfreundliche Arbeitszeiten, Fortbildungen oder Angebote zur Gesundheitsförderung. Soziales Engagement endet für uns aber nicht am Firmentor. Wir blicken über den Tellerrand hinaus und unterstützen mit unserer Unternehmensstiftung verschiedene Umwelt- und Sozialprojekt im Ausland. Auch dabei können unsere Mitarbeiter direkt vor Ort mitwirken. Zudem haben wir Tor und Tür für die unabhängige DLG Testservice GmbH geöffnet, um unseren gesamten Betrieb genauestens unter die Lupe zu nehmen. Herausgekommen ist das Testurteil ‚SEHR GUT‘, welches unseren zwei- und vierbeinigen Kunden höchste Qualität garantiert.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Wir treten den praktischen Beweis dafür an, dass Hunde mit alternativen Proteinquellen ernährt werden können. Die weitläufig verbreitete Meinung, dass der Hund Fleisch braucht, ist nämlich so nicht richtig. Ja, der Hund stammt vom Wolf ab. Aber aufgrund einer jahrtausendlangen Entwicklung an der Seite des Menschen ist unser vierbeiniger Begleiter sehr wohl in der Lage, pflanzliche Nahrung aufzunehmen und zu verdauen. Fakt ist: Hunde brauchen Protein, aber ihnen ist egal, ob es  tierischer oder pflanzlicher Herkunft ist. Wir räumen also ein Vorurteil auf, was schon sehr lange Zeit besteht.

Mit Green Petfood verändern wir die Welt der Menschen, aber auch ihrer Vierbeiner zum Positiven. Unsere Produkte sind Problemlöser für viele Hunde, die an allerlei Allergien und Unverträglichkeiten leiden. Darüber hinaus leisten wir durch den Einsatz von alternativen Proteinquellen, unser Engagement in Umweltprojekten sowie ständige Verbesserungen unserer Prozesse einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Und ist damit nicht allen Menschen geholfen?