Suche

Bausinger Yogamanufaktur - Wir über uns



Bausinger Yogamanufaktur GmbH

Anschrift:
Gottlieb-Daimler-Str. 2
72749 Straßberg

Telefon: 07434 600
Fax: 07434 604
Email: info@bausinger.de

Mitarbeiter: 11-50

Webseite: www.bausinger.de

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Die Bausinger Yogamanufaktur ist die nachhaltigste Yogamanufaktur Deutschlands.

Als einziges Unternehmen der deutschen Yogaszene ist die Bausinger Yogamanufaktur GWÖ-bilanzierend, GOTS-zertifziert und komplett klimaneutral.

Die Produkte werden überwiegend im Haus auf der Schwäbischen Alb und in 2 Behindertenwerktstätten im Schwarzwald sowie einigen befreundeten Manufakturen im näheren Umkreis hergestellt. Vor allem ist die Bausinger Yogamanufaktur der Marktführer im Bereich Schurwollmatten, der Firmengründer und Yogalehrer Frieder Bausinger hatte 1975 die Schurwollmatte erfunden. Seitdem ist die Bausinger Yogamanufaktur der erfahrenste Anbieter von Schurwollmatten mit eigener Produktion und der größten Produktvielfalt in diesem Bereich. Ergänzt wird das Angebot der Yogamatten durch passende Yogataschen. Seit über 25 Jahren werden Meditationskissen und Meditationsbänkchen in 2 Behindertenwerkstätten im Schwarzwald gefertigt, seit 15 Jahren auch Yogakleidung aus Bio-Baumwolle. Abgerundet wird das Angebot für Yoga und Meditation durch Hilfsmittel und Bänkchen, aber auch Gurte, Räucherwerk und andere Artikel aus deutscher Fertigung. Der Fokus ist auf der Herstellung und dem Handel von hochwertigen Naturprodukten, dem Verzicht auf Importwaren und Kunststoffen wo möglich. Im Vordergrund steht die eigene Wertschöpfung und Fertigung auf der Schwäbischen Alb sowie die Kooperation mit kleinen und werteorientierten Manufakturen (Seifen, Räucherwerk, Holzartikel, Kork, Decken) aus der Region.

Wir präferieren die Verwendung von klimaneutralen Naturmaterialien und achten darauf, dass diese möglichst regional bzw nahe zu uns produziert und ökologisch verantwortlich gewonnen werden.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Auf unserem Firmendach ist eine PV-Anlage, welche 3x mehr Strom produziert, als wir selbst verbrauchen. Seit 2020 machen wir eine komplette Klimabilanz und kompensieren komplett unseren CO2-Fußabdruck.

Generell versuchen wir möglichst Naturstoffe, dabei möglichst zertifizierte und nachhaltig hergestellte Produkte zu kaufen bzw in unsere eigenen Produkte einzusetzen. Auch versuchen wir übermäßig gefärbte, gebleichte, bearbeitete, beschichtete und sonst ressourcenintensiv behandelte Produkte zu vermeiden. Das fließt auch in unser Produktdesign mit ein.
 
Bei der Auswahl unserer Zulieferunternehmen geht es neben der ökologischen Nachhaltigkeit auch um die soziale und regionale Komponente. Deswegen arbeiten wir nicht mit den billigsten Anbietern, sondern mit denen, welche uns räumlich nahe sind, uns von der Philosophie her nahe stehen und uns über die reinen Papierdaten hinaus ein gutes Bauchgefühl geben. 

Nach Möglichkeit machen wir eine Abschätzung zum Thema Wasserverbrauch, CO2- Entstehung, Transportaufwendungen, Verpackungsmüll, Entstehung und Verwendung von Gift- und Kunststoffen, Einschätzung zu Lebensdauer, Abnutzung, Praxistauglichkeit und letztlich auch zur Entsorgung und Recyclingfähigkeit unserer Produkte. Diese ökologisch begründeten Anforderungen fließen ins Produktdesign und der Auswahl unserer Zukaufsartikel bzw ins Handelsportfolio mit ein und wir streben danach, so umweltfreundlich, nachhaltig und plastikfrei wie möglich zu sein.

Als weitere Umweltprojekte beteiligen wir uns als Gründungsmitglied an der Yogamatten-Recycling-Initiative 'ContinuOm' und haben alleine im Jahr 2020 über 3450 Yogamatten gesammelt und dem Recycling zugeführt.

Darüber hinaus spenden wir mit unserer Aktion 'Bienenweide' etwa 15.000 Samentütchen mit Bienenweiden pro Jahr.

Und nicht vergessen wollen wir das Sponsoring von AUNA (Arbeitskreis Umwelt Natur und Artenschutz) unserer Gemeinde, welche Biotop-Pflege betreibt und eine Schafherde mit vom Aussterben bedrohten Krainer Steinschafe (ca 5000 Jahre alte Schafrasse, nur noch ca 400 Tiere) rasserein züchtet und betreut. 

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Als erstes und bislang einziges Unternehmen der deutschen Yogaszene sind wir GWÖ-bilanzierend, GOTS-zertifiziert und komplett klimaneutral. Wir stellen bei all unserem Tun den Menschen in den Mittelpunkt und das strahlt in alle Berührungsgruppen des Unternehmens ab: Lieferkette, Mitarbeiter, Kunden und Gesellschaft um uns herum.

Als GOTS-zertifiziertes und GWÖ-bilanzierendes Unternehmen sind in unserem yogisch geführten Unternehmer die Mitarbeiter und deren Zufriedenheit höchstes Gut. Daher sind gute Arbeitsbedingungen, Mitarbeiter-Schutz, Betriebsklima und gesundes Arbeitsklima essentiell wichtig für uns.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Unsere VISION
 
Wir leisten einen Beitrag für eine schöne, liebenswerte, gesunde, faire und nachhaltige Welt. Unsere Grundwerte sind BIO, FAIR und NAH. Wir führen unser Unternehmen nach yogischen und nachhaltigen Prinzipien. Dementsprechend beteiligen wir uns mit einem Teil unserer Einnahmen an Projekten, welche die gleiche Vision verfolgen.
 
Unsere Grundwerte sind BIO, FAIR und NAH

BIO
 
Wir gehen schonend mit unseren natürlichen Ressourcen um. Wir verzichten auf umweltschädigende Herstellungsweisen und haben uns zu generellem Energiesparen verpflichtet. Wir bevorzugen die Verwendung nachwachsender Rohstoffe und Energiequellen. Unsere Produkte sind praxisgerecht und langlebig. Wir legen Wert auf kurze Transportwege und fördern Recycling. Die Qualität unserer Produkte wird überwiegend mit Zertifikaten von unabhängigen Prüfinstituten wie Okotex, GOTS, TÜV und ähnlichen nachgewiesen.
 
FAIR

Wir arbeiten fair mit allen Beteiligten und übernehmen Verantwortung für unser Tun. Dies betrifft die gesamte Wertschöpfungskette unserer Artikel von der Entwicklung, Beschaffung der Rohstoffe, Produktion, bis zum Versand zu unseren Kunden*innen. Wir nehmen Rücksicht auf Benachteiligte und beschäftigen daher auch Menschen mit Handicaps. Ganz bewusst lassen wir einen Teil unserer Produkte in Behindertenwerkstätten in der Region fertigen und unterstützen deren soziales Engagement. Wichtig ist für uns auch, dass wir bei Niemandem in der Schuld stehen - eingehende Rechnungen unserer Geschäftspartner*innen werden sofort angewiesen.
 
NAH

Wir sind Teil eines lokalen Kulturkreises und der regionalen Wirtschaft. Daher bevorzugen wir die Beschäftigung von lokalen dienstleistenden Unternehmen und fördern die Wirtschaft in unserer ländlichen Region. Unsere Artikel werden vorwiegend in der Region und in Deutschland gefertigt. Wir sichern somit wichtige Arbeitsplätze und geben wirtschaftliche Sicherheit in unserem näheren Umfeld. Mit unserer Arbeit, unseren Produkten und unserem wirtschaftlichen Tun leisten wir einen Beitrag zu unser aller Wohl.
 
Für diese Vision und Werte leben und arbeiten wir.
 Jürgen Laske, Bausinger Yogamanufaktur
 

Es ist uns ein Anliegen für unsere Geschäftstätigkeit die komplette Klimaverantwortung zu übernehmen und alle entstehenden Umweltschäden so gut es geht zu vermeiden, zu minimieren und zu kompensieren. Da wir nach Möglichkeit schon klimaneutral fertigen und klimakompensiert transportieren, nur ganz wenige Produkte importieren, nichts fliegen lassen und auf generell kurze Transportwege achten, haben wir einen erfreulich kleinen Umwelt-Fußabdruck. Ein weiterer Einfluss auf diesen verhältnismässig kleinen Fußabdruck hat der möglichst natürliche Materialmix unserer Zukaufsprodukte sowie der weitmögliche Verzicht auf Kunststoffe und unnötige Textilveredelung wie Färben und Bleichen.

Verbesserungspotenziale/Ziele:
Kompletter Verzicht auf Kunststoffe und energie- / ressourcenintensive Verarbeitung
Schaffung und Teilnahme an mehr umweltfreundlichen und regionalen Kompensationsmöglichkeiten wie Bio-Farmen, Bio-Sphären-Projekte, etc.

Uns ist ganz wichtig, nicht nur mit Einzelaspekten wie klimaneutralem Versand oder einzelnen Umweltaktionen fürs grüne Image zu punkten, sondern es ganzheitlich, durchgängig und transparent 'richtig' zu machen. Daher sind wir als Pionierunternehmen und bislang einziges Unternehmen der deutschen Yogaszene aktiv in der Gemeinwohl-Ökonomie, komplett klimaneutral und seit mehreren Jahren GOTS zertiziert. Der Trend geht für uns zu noch mehr hauseigener Wertschöpfung und weg vom transkontinentalen Handel und dafür hin zur transparenten, möglichst fossilfreien und lokalen Kreislaufwirtschaft. Statt Umwelt- und Sozialkosten nur zu kompensieren, wollen wir diese erst gar nicht entstehen lassen - das geht nach unserem Verständnis nur mit kurzen Lieferketten, möglichst eigener Produktion und mit kreislaufgeeigneten Rohstoffen und Produktionsbedingungen - eben dem Cradle-to-Cradle-Prinzip. 


 

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *