SBahn Hamburg GmbH Nachhaltigkeit & CR | LifeVERDE

S-Bahn Hamburg - Wir über uns



S-Bahn Hamburg GmbH

Anschrift:
Hammerbrookstraße 44
20097 Hamburg

Telefon: 040/3918-4385
Email: s-bahn.hamburg@deutschebahn.com

Mitarbeiter: mehr als 250
Standorte: DB AG: weltweit

Webseite: www.s-bahn.hamburg

IHR GRÜNES ANGEBOT | Welche grünen Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an?

Die Deutsche Bahn AG wurde 1994 gegründet. Sie ist heute eines der führenden Mobilitäts- und Logistikunternehmen weltweit, tätig in 130 Ländern. Kern des Unternehmens ist die Eisenbahn in Deutschland. Im Personenverkehr befördert der DB-Konzern europaweit in seinen Zügen und Bussen über 10 Millionen Personen pro Tag. Im Bereich Transport und Logistik werden im europäischen Netzwerk pro Jahr über 415 Millionen Tonnen Güter auf der Schiene und rund 81 Millionen Sendungen auf der Straße transportiert. Die S-Bahn Hamburg befördert täglich über 700.000 Fahrgäste und gehört seit mehr als 100 Jahren zu Hamburg. Der junge Fahrzeugpark und die Betriebs- und Servicezentrale zählen zu den modernsten in Europa. Ca. 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich für einen reibungslosen Betriebsablauf der insgesamt sechs Hamburger S-Bahn Linien. Umweltschutz ist ein zentrales Thema bei der DB. Bis zum Jahr 2020 will die DB Umwelt-Vorreiter in der Mobilitäts- und Logistikbranche werden und setzt sich anspruchsvolle Ziele im Klimaschutz: So will sie bis zum Jahr 2020 ihre weltweiten spezifischen CO2-Emissionen, gegenüber dem Jahr 2006, um 20 Prozent senken und den Anteil erneuerbarer Energien im Bahnstrommix auf 35 Prozent ausbauen. Beide Ziele hat der Umwelt-Vorreiter DB mit einer Reduktion der spezifischen CO2-Emissionen um 22,7 Prozent und einem Anteil erneuerbarer Energien im Bahnstrommix von 39,6 Prozent schon jetzt mehr als erfüllt. Unsere Vision ist es, bis zum Jahr 2050 einen komplett CO2-freien Schienenverkehr in Deutschland anbieten zu können. Die S-Bahn Hamburg fährt bereits seit 2010 mit 100 Prozent Ökostrom aus Wasserkraft. Das spart bis zu 60.000 Tonnen des Treibhausgases im Jahr. Für diese saubere Leistung erhielt die S-Bahn Hamburg im Jahr 2010 den Umweltpreis Öko-Globe von der Universität Duisburg-Essen.

UMWELT- und KLIMASCHUTZ | Welche konkreten Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen haben Sie bereits ergriffen oder werden Sie noch ergreifen?

Im Vergleich zum Auto und zum Flugzeug ist der Zug das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. So fällt bei einer Bahnreise im Fernverkehr pro Person und gefahrenen Kilometer durchschnittlich nur rund 11 g des Klimagases CO2 an. Zum Vergleich: Das Auto liegt bei rund 130 g CO2. Und auch im Güterverkehr hat der Zug die Nase vorn im Klimaschutz. Diesen Umweltvorteil baut die Deutsche Bahn mit verschiedenen Maßnahmen immer weiter aus - von modernen Fahrzeugen über die grünen Angebote im DB-Fernverkehr bis hin zu Fahrerschulungen im energiesparenden Fahren im Schienenverkehr sowie auf der Straße. Im Güterverkehr erhöht DB Schenker den Anteil an emissionsarmen Verkehrsträgern kontinuierlich und bietet so seinen Kunden eine CO2-optimierte Transportkette an. Seit Jahren verbessert die DB AG nicht nur die Umweltbilanz ihrer Züge, sondern auch die des gesamten Unternehmens. Neben dem Klimaschutz schließt das auch Themen wie Naturschutz, Ressourceneffizienz, Luftreinhaltung und Lärmminderung mit ein.

CSR | Wie wird bei Ihnen im Alltag Corporate Social Responsibility gelebt?

Mit ihren Verkehrslösungen schafft die DB AG Grundlagen für eine nachhaltige Gesellschaft. Klimaschutz und sparsamer Umgang mit Ressourcen sind fester Bestandteil der Konzernstrategie DB2020. Neben dem Ziel Umwelt-Vorreiter zu sein, will sie auch profitabler Marktführer und Top-Arbeitgeber bis zum Jahr 2020 werden. Denn einer der größten deutschen Arbeitgeber zu sein, bedeutet auch, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen – bei der Förderung von Kindern und Jugendlichen und im Zusammenspiel mit den Mitarbeitern sowie für die Gesellschaft als Ganzes. Der Integrierte Bericht der DB AG stellt alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit bei der DB AG dar. Einzusehen unter www.deutschebahn/ib.

WELTVERBESSERER | Warum ist Ihr Angebot fortschrittlich und was verändert sich in positiver Hinsicht hierdurch für die Menschen?

Ein sehr gutes Beispiel ist die S-Bahn Hamburg: Seit dem 1. Januar 2010 basiert die Stromversorgung der S-Bahn vollständig auf elektrischer Energie aus deutschen Wasserkraftwerken. Die S-Bahn Hamburg ist damit das erste Eisenbahnverkehrsunternehmen in Deutschland, das ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien für den Betrieb seiner Fahrzeuge einsetzt. Im Vergleich zum Betrieb mit Strom aus Atom- oder Kohlekraft reduziert die S-Bahn auf diese Weise ihren CO2-Ausstoß um jährlich 60.000 Tonnen. Dieser Ökostrom wird jährlich von der Quelle bis zur Lieferung vom TÜV SÜD geprüft. Täglich mehr als 700.000 Fahrgäste leisten damit einen bedeutenden Beitrag zur Reduzierung der Luftverschmutzung in der Hansestadt. Als Partner der „Umwelthauptstadt Europas 2011“ unterstützt die S-Bahn die Stadt Hamburg bei der Umsetzung ihres Klimaschutzziels im Rahmen der „Partnerschaft für Luftgüte und schadstoffarme Mobilität“. Bis zum Jahre 2020 hat sich die Hansestadt Hamburg das Ziel gesetzt, den gefährlichen Kohlendioxid-Ausstoß um bis zu 40 Prozent zu reduzieren. Mit der S-Bahn Hamburg steht dabei ein starker Partner zur Seite, der aktiv zum Klima- und Umweltschutz beiträgt.

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.